Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > Chemotherapie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.08.2018, 16:46
meltr meltr ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2018
Beiträge: 15
Frage Chemo bei Rippenfellkrebs - Erfahrung mit Nintedanib

Hallo
Bin neu hier. Bei meinen Papa (66) hat man Rippenfelkrebs festgestellt (durch Asbest). Muessen noch eine ganze Woche auf finalen Bericht des Krebsgremiums warten.
Er wurde jedoch bereits fuer kommenden Montag zur Chemo angemeldet.
Insbesondere interessiert mich, welche Wirkstoffe aus Erfahrung eingesetzt werden und wie die Nebenwirkungen sind.
Ich hab das Gefuehl, dass mein Papa, obwohl es ihm relativ gut geht sich ggf gegen die Chemo entscheidet augrund der Lebenseinschraenkung durch Nebenwirkungen. Wuerde gerne auch positive Berichte (mit Wirkstoffangabe) hoeren.
Hat jemand bereits Erfahrung mit Nintedanib oder ist das zu neu?

Wuerde mich freuen was zu hoeren. Danke
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.08.2018, 08:43
sunny81 sunny81 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2017
Beiträge: 9
Standard AW: Chemo bei Rippenfellkrebs - Erfahrung mit Nintedanib

Hallo und herzlich Willkommen!
Wir haben auch eine Chemotherapie bei diesem verfluchten Rippenfellkrebs gemacht (mein Mann).
Cisplatin 75mg/qm und Pemetrexed 500mg/qm war die Dosierung, alle drei Wochen und das sechs mal.
Die Nebenwirkungen waren nur beim ersten mal mit starker Übelkeit und Erbrechen verbunden,dann bekam er ein zusätzliches Medikament zu den drei anderen. Dadurch gab es keine Nebenwirkungen mehr,bis auf Hautveränderungen und dass das Haar dünner wurde.
Mein Mann hatte aber auch vorher die Radikal OP. Und die chemo erst hinterher.
Schreib mich gern an,bei weiteren Fragen. Aber mit dem chemostoff,den du nennst,haben wir keine Erfahrung. Tut mir Leid!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.08.2018, 12:42
meltr meltr ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2018
Beiträge: 15
Standard AW: Chemo bei Rippenfellkrebs - Erfahrung mit Nintedanib

Danke @sunny81 fuer deine Antwort.
Darf ich fragen, ob es die Chemo wert war und dein Mann eine erhoehte Lebenserwartung hatte? Danke
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.08.2018, 13:21
Heike/2017 Heike/2017 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 65
Standard AW: Chemo bei Rippenfellkrebs - Erfahrung mit Nintedanib

Hallo meltr,
ersteinmal ein herzliches Willkommen, auch wenn die Umständen nicht schön sind.
Auch mein Mann hat die Diagnose Rippenfellkrebs seit vorigem Jahr April.
Zu deiner Frage, Cisplatin/ Alimta , aller 3 Wochen , 4 mal. Danach OP.
Die Nebenwirkungen nicht so heftig wie erwartet.
Es kommt natürlich auch auf die Tumorklassifikation / Stadium an, was verabreicht wird.
Wenn dein Papa in guter körperlicher Verfassung ist, wäre die Chemo wirklich eine Überlegung wert.
Wäre schön, wenn du weiter berichtest, leider tauschen sich hier momentan sehr wenige über Rippenfellkrebs aus.
Unter „ wir kämpfen gegen Rippenfellkrebs „ kannst du den Verlauf von meinem Mann nachlesen.
Ich schicke euch ganz viel Kraft für diese schwierige Zeit.
Liebe Grüße Heike
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.08.2018, 19:04
sunny81 sunny81 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2017
Beiträge: 9
Standard AW: Chemo bei Rippenfellkrebs - Erfahrung mit Nintedanib

Mein Mann hat es als Chance gesehen, dass die Chemotherapie die letzten (nicht auf CT oä sichtbaren) einzelnen Krebszellen auslöscht. Er hat es nicht als schlimm empfunden. Aber er war auch in einem guten Zustand. Er war nicht doll geschwächt oä. So ging es ihm vier Tage etwas erschlagen,dann wieder gut bis zur nächsten chemo. Er hat drei Tage viel geschlafen-wie wenn man krank ist. Dann immer gut essen,denn ohne Mampf kein Kampf.
Wir wissen nicht,ob es nun durch die chemo ein längeres Leben wird oder ob es auch ohne so gekommen wäre. Aber er wollte alles dafür tun. Ob er es im “Endstadium“ wieder tun würde,weiß ich nicht genau. Dann kann eine Chemotherapie schon die Lebensqualität beeinflussen,denke ich,wenn der Körper eh schon schwach ist. Eine Chemotherapie kann aber auch das Leben verbessern und Beschwerden lindern. Wie Heike schon schreibt,es hängt auch von der Tumorklassifikation und dem Alter und dem körperlichen Zustand ab.
Auch ich wünsche euch viel Kraft!
Liebe Grüsse
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.08.2018, 11:25
meltr meltr ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2018
Beiträge: 15
Standard AW: Chemo bei Rippenfellkrebs - Erfahrung mit Nintedanib

Danke Heike und sunny81 fuer Eure Erfahrungen und lieben Worte.
Wie geht es Euren Maennern momentan? Und wie lange kaempft Ihr schon.
Wuensche Euch viel Kraft

Ist fuer mich alles was schwierig, da ich in einem anderen Land mit Familie/Kind als meine Eltern. Da macht man sich dann noch mal mehr Sorgen und Schuldgefuehle, da man als Einzelkind nicht vor Ort zur Unterstuetzung sein kann.

Er hat am Donnerstag ein Gespraech mit dem Oberarzt und am 20. mit dem Professor (der ist wohl grad noch im Urlaub).
Gestern war er beim Onkologen, der ihm die Moeglichkeiten bereits erklaert hat.
Er will wohl nicht die OP, da er es hasst im KH zu sein und das waeren dann 4 Wochen. So wenige Faelle haben die Chance auf eine OP und er mag nicht. Ihm geht es momentan ganz gut und er ist zu Hause.
Hoffe sehr, dass er noch mal alles ueberlegt und ich werde ihm berichten, dass die Nebenwirkungen der Chemo nicht immer so extrem sein muessen.

Hat jemand die OP bereits hinter sich und Erfahrungen hier?

Freu mich ueber jedwege Info, positiv wie auch negativ, damit ich ihm helfen kann mit mehr Info fuer seine Entscheidungsfindung.
Danke allen!

Geändert von meltr (07.08.2018 um 11:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:41 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD