Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Umgang mit Krebs und Krankheitsbewältigung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 07.09.2006, 00:24
achimmaryweyhe achimmaryweyhe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Weyhe / Niedersachsen
Beiträge: 193
Standard AW: Chemo-Gehirn

hallo jutta,
es ist wieder etwas da, wo es nicht hingehört................
meine kleine hat kopfschmerzen, schwindelgefühle, kann sich nicht konzentrieren, vergisst viel...............
bisher konnte kein arzt etwas feststellen, wir wissen beide nicht mehr weiter...........................
montag, 11.09.2006 ist die nächste ct....................
hoffe, es geht gut.....................

achim
__________________
Reg' Dich erst auf, wenn's soweit ist.
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 07.09.2006, 10:32
Bellinda
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Chemo-Gehirn


Lieber Achim,

ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass auf dem CT nur schöne Sachen zu sehen sind, die dorthin gehören, wo sie sind!!!

Ganz viel Kraft für die ungewissen Warte-Tage

Alles Liebe
von
Jutta
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 08.09.2006, 21:49
achimmaryweyhe achimmaryweyhe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Weyhe / Niedersachsen
Beiträge: 193
Standard AW: Chemo-Gehirn

hallo jutta,
das heutige blutbild war schon mal suuuuuper, zum glück
aber montag.................
ich melde mich



achim
__________________
Reg' Dich erst auf, wenn's soweit ist.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 09.09.2006, 13:00
Bellinda
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Chemo-Gehirn

Lieber Achim,

da fällt mir jetzt aber ein Riesen-Stein vom Herzen, und ich freu mich mit euch!!!!!!

Als du mir in der PN von den Blutwerten geschrieben hattest, die nicht in Ordnung sind, da habe ich ehrlich gesagt auch Angst bekommen. Auch wenn wir es gar nicht mehr auszusprechen wagen, wir alle haben ja nun lange genug mit der Thematik zu tun, um zu ahnen, was die Zeichen bedeuten könnten. Aber nicht müssen!!! Ich durchsuche ja auch schon die ganze Zeit mein Hirn nach einer Idee, was es sonst noch sein könnte (aber diese Thematik "haben wir noch nicht gehabt"....)
Das gute Blutbild lässt sehr hoffen, dass es tatsächlich eine harmlosere Ursache für die Beschwerden gibt.
Ich drücke euch weiter die Daumen!!!

Liebe Sonnengrüße mit ganz viel Kraft
sendet dir
Jutta

PS:
Das ist die Schutzengel Wochenend-Schicht für Marion
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 02.10.2006, 19:25
achimmaryweyhe achimmaryweyhe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Weyhe / Niedersachsen
Beiträge: 193
Standard AW: Chemo-Gehirn

hallo jutta,
das ct ist zwar schon ein paar tage her aber dennoch ein grund zur freude.
die befallenen organe leber und milz sind zwar noch vergrößert aber noch im normalen bereich, also kein grund zur sorge.
wir hatten gehofft, den zyklus der anstehenden ct's auf 6 monate ausdehnen zu können aber das wollen die ärzte nicht.
also heisst es jetzt immer auf die nächsten drei monate zu planen, nicht weiter (wir ärgern einfach die krankheit und planen doch weiter, urlaub im nächsten jahr und so ).
die kopfschmerzen, sehstörungen und konzentrationsstörungen haben zum glück nachgelassen .
marion ist inzwischen eine kleine meisterin des sudoku, das hätte ich nie gedacht, sie löst die dinger im einfachen bereich selber ohne hilfe, bei der mittleren schwierigkeit bekommt sie manchmal hilfe.
auch andere gedächtnisspiele klappen inzwischen immer besser, sie kommt mit ihrem chemo-gehirn super klar und redet darüber offen und mit jedem, der interessiert ist.
so, bis zum nächsten mal.................


achim


ps:
ich glaube, deine schutzengel-wochenend-schicht hat geholfen, großes danke
__________________
Reg' Dich erst auf, wenn's soweit ist.
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 02.10.2006, 20:02
Bellinda
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Chemo-Gehirn

Hi Achim,

das ist richtig schön zu hören, dass alles soweit in Ordnung ist und sogar bergauf geht. Da haben nicht nur die Schutzengel gearbeitet - da ist auch ganz viel von deiner Unterstützungskraft hineingeflossen!

Ganz recht - Beim Planen braucht ihr euch ja von den anstehenden Untersuchungen nicht irritieren lassen - im Gegenteil, ich glaube, dass positive Planungen, wie der nächste Urlaub, die Regenerationskraft im Körper weiter kräftig anheizen können - wirst sehen, beim nächsten Mal sind Leber und Milz wieder ein Stück kleiner ... - und letztendlich ist es doch um so besser und sicherer, je öfter kontrolliert wird.
Ich selbst habe ganz schnell JA gesagt, als mein Onkologe mir anbot, weiterhin vierteljährlich zu kontrollieren - allerdings brauche ich kein CT mehr. Mitte des Monats ist es auch bei mir schon wieder so weit.

Schön, dass es auch mit dem Chemohirn bergauf geht bei Marion und sie damit gut zurecht kommt. (Muss gestehen, mit Sudoku hab ich's noch nie probiert - Zahlen habe für mich etwas Abschreckendes ..... da könnte mir Marion sicher schon etwas vormachen ....) Mir hat es auch sehr geholfen, offen über alles zu sprechen - beim Thema Fatigue genauso.

Alles Liebe

Bellinda

Übrigens: Die Schutzengel sind immer im Dienst - rundum die Uhr - auch wenn's manchmal nicht so scheint
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 02.10.2006, 20:36
achimmaryweyhe achimmaryweyhe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Weyhe / Niedersachsen
Beiträge: 193
Standard AW: Chemo-Gehirn

hallo bellinda,
marion und ich haben jeder unsere schutzengel, wir glauben auch beide daran und wissen, das sie gegenwärtig sind.
meiner hat mich nach einer operation, bei der ich klinisch tot war, wieder ins leben zurück begleitet, und beim zweiten mal bei meinem herzinfarkt geholfen, davor war ich 2 x so gut wie ertrunken, immer hat er geholfen........
marion hat ihren schutzengel aufgrund ihrer krankheit bemühen dürfen.........
bei beiden hat es bis heute geklappt....................

im grunde genommen bin ich ja zufrieden, dass alle 3 monate das ct stattfindet, wir haben beide etwas mehr sicherheit.................
wenn nur das blöde kontrastmittel zum trinken mit übelkeit und durchmarsch nicht wäre.....................

alles andere gibt sich............................

knuddel und so................

achim
__________________
Reg' Dich erst auf, wenn's soweit ist.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 01.04.2007, 17:01
achimmaryweyhe achimmaryweyhe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Weyhe / Niedersachsen
Beiträge: 193
Standard AW: Chemo-Gehirn

heute ist der 1.4.2007.
meine kleine ist zum karten spielen.
das ist ein kreis von 5 frauen, die sich 1-2 mal im monat treffen, um zu spielen und zu "schnacken".
heute hat die kleine ---ekkolo--- mit und ich freue mich, dass sie den anderen das spiel erklärt.
hoffe ich zumindest, sie kennt es seit ca. 1 1/2 jahren und hat es von mir im krankenhaus 2005 kennen gelernt.
sie fand dieses legespiel toll und wollte oft nichts anderes spielen.
ich habe ihr jeden tag (manchmal mehrmals) dieses spiel neu erklärt, heute kann sie es den mädels aus dem spielkreis erklären.
darüber bin ich momentan froh und freue mich sehr, dass sie vorhin die spielregeln behalten hat.

manchmal ist es jedoch so, dass die alten erinnerungen einfach weg sind und sie sich nicht mal daran erinnert, dieses spiel überhaupt zu kennen.
wenn sie nachher nach hause kommt, wird sie mir sagen, was gewesen ist.

andere spiele von vor vielen jahren wie skat oder rommè spielt sie nach wie vor wie früher, es sind eben die spiele, die sie während der chemo und der bestrahlung kennen gelernt hat, die ihr schwierigkeiten bereiten.

und mir letztendlich auch, es bereitet mir immer wieder schwierigkeiten ihr dinge zu erklären, die für mich spieletechnisch selbstverständlich sind. jeden tag manche spiele und gegebenheiten vielfach zu erklären, dass geht so langsam an meine substanz.

aber egal, wenn sie dann stolz vom spieleabend (nachmittag) von den mädels nach hause kommt, sie hat ein lächeln im gesicht, erklärt, dass sie viel gespielt haben und es spass gemacht hat auch andere spiele zu spielen, dann bin ich selber glücklich und zufrieden.

auch wenn dann ein anruf kommt, das spiel wurde nicht verstanden, es wurde dafür etwas anderes gespielt.......................................... .



kleines, irgendwann wird das spiel verstanden...........................



bis dahin haben alle viel geduld................................






kleines mach weiter so, es geht aufwärts................
__________________
Reg' Dich erst auf, wenn's soweit ist.

Geändert von achimmaryweyhe (01.04.2007 um 17:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 02.04.2007, 23:10
Bellinda
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Chemo-Gehirn

Lieber Achim,

ich war seit Monaten nicht mehr in diesem Teil des Forums .... etwas hat mich heute hier her gezogen ...
ich weiß auch, was ... und freue mich sehr, Dich wieder zu lesen.
Ich hoffe sehr, dass Du gestern mit dem Lächeln im Gesicht belohnt wurdest.!!!

Welch ein Weg!!!!
- zum Sterben hast Du Deinen Schatz nach Hause geholt und nun kann sie wieder alleine mit ihren Mädels los ..... Spielregeln hin oder her.

**************
Du weißt, glaube ich, dass ich eine Ausbildung angefangen habe und am Anfang mit meinem Chemohirn fast verzweifelt bin. Ich habe mit dem Lernen inzwischen ganz schöne Fortschritte gemacht - das macht mir Mut und Zuversicht.

****************
Nächste Woche, am 10. April, trete ich meine Reha in Freiburg an - falls wir uns vorher nicht mehr lesen - wünsche ich Dir und Deiner Kleinen ein frohes und wunderschönes Osterfest

Alles Liebe
von
Jutta

PS Schau doch auch mal hier in meinem Thread rein - als ich das schrieb, habe ich oft an Dein ehrenamtliches Engagement gedacht ...

Geändert von Bellinda (03.04.2007 um 22:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 06.04.2007, 11:59
achimmaryweyhe achimmaryweyhe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Weyhe / Niedersachsen
Beiträge: 193
Standard AW: Chemo-Gehirn

hallo jutta,
schön von dir mal wieder zu hören, war auch länger nicht hier, urlaub mit der kleinen, renovieren und so.
die kartenspiel-mädels hatten wohl viel spaß, sie nehmen sich dann auch die zeit für erklärungen, find ich gut.
und ich hab mal ein paar augenblicke für mich.
das mit der ausbildung wusste ich, deine lernfortschritte finde ich echt toll.
dir wünsche ich ein schönes osterfest und eine erfolgreiche reha. wenn du davon zurück kommst, bin ich wohl noch in der kur, ende april bis mitte mai werde ich nach wyk auf föhr fahren.
den "haarigen" film habe ich mir angesehen, da sollten sich manche erwachsene mal eine kleine scheibe von abschneiden.....................

so, nun noch einige knuddels

achim
__________________
Reg' Dich erst auf, wenn's soweit ist.
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 07.04.2007, 21:47
Bellinda
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Chemo-Gehirn

Lieber Achim,

auch Dir wünsche ich frohe Festtage und eine erfolgreiche Reha. Wenn sie jemand verdient hat. dann Du!!!
Es wird Dir gut tun, dass jetzt endlich auch Du einmal wieder im Mittelpunkt stehst, von Menschen umsorgt, die sich ausschließlich um Dein Wohlbefinden kümmern, - und Du brauchst dabei kein schlechtes Gewissen zu haben, es ist einfach ihr Job..... Und Du brauchst Dir in der Zeit auch keine Sorgen mehr um Deine Kleine zu machen - sie ist nun wieder selbständig genug und wird - wer weiß - das neue Erproben ihrer gänzlichen Selbständigkeit womöglich auch rundum genießen (ist ja schließlich eine Frau.... ).
Es wird Euch sicher beiden gut tun - jedem alleine und letztendlich Eurer Beziehung.
Wieder ein Schritt zurück ins Leben, oder besser gesagt, nach vorne in ein neues Leben.
Genieße die Zeit!
Ich freue mich schon darauf, dann wieder von Dir zu hören/lesen ...

Alles Liebe

Bellinda
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 10.04.2007, 20:39
achimmaryweyhe achimmaryweyhe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Weyhe / Niedersachsen
Beiträge: 193
Standard AW: Chemo-Gehirn

hi bellinda,
ich will gar nicht im mittelpunkt stehen................., ich möchte nur mal ausspannen, wissen, dass meine kleine sich so langsam selber versorgen kann und ich mal kurz für 3 wochen einfach mal nur so "verschwinde", um mich etwas zu erholen...............................
für die lütsche ist gesorgt, der "notdienst" wird eingerichtet, sie ist wirklich nicht alleine, ansonsten breche ich meine kur ab und bin schnell wieder bei ihr.
aber das wird hoffentlich nicht passieren, sie ist inzwischen soooooooooooo selbstständig geworden, ich freue mich jeden tag für sie und bin seeeeeehr stolz, dass ich so eine frau habe.
bellinda, danke...........



achim
__________________
Reg' Dich erst auf, wenn's soweit ist.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 21.04.2009, 17:48
achimmaryweyhe achimmaryweyhe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Weyhe / Niedersachsen
Beiträge: 193
Standard AW: Chemo-Gehirn

es ist zwei jahre her, dass ich zu diesem thema etwas geschrieben habe.
und es sind zwei verdammt lange jahre gewesen...........
marion fährt mit ihrem kleinen auto selbstständig durch unsere gemeinde, die strecken kennt sie noch von früher...................
ansonsten hat sie immer noch den kartenspielkreis mit den anderen drei mädels, die spielregeln der verschiedenen spiele hat sie inzwischen "begriffen" bzw. kennt sie noch von vor der erkrankung anfang 2005.

tja.............

regelmäßige ct's, untersuchungen und verschiedene arztbesuche haben nichts neues ergeben, es ist nichts festzustellen.

hier im täglichen leben sind es eben nur die alltäglichen erinnerungslücken, dass nicht mehr wissen, ob schon etwas erledigt oder gesagt/behauptet wurde oder nicht. wie war noch gleich der begriff für die dinger auf den dächern, die heulen, wenn in der gemeinde ein feuer ausgebrochen ist? ach ja, sirenen.............. wie war noch der name des gegenstandes, in dem man essen kochen kann? ach ja. kochtopf..............

zig solcher "vergesslichkeiten" sind jeden tag immer noch vorhanden.
keiner kann helfen, es ist inzwischen hier "normal".

seit feststellung des chemo-/strahlengehirns sind nun fast 4 jahre vergangen, fast alle ärzte und therapeuten haben gesagt, "es wird bald besser, wartet mal ab"..........

wir warten mal ab............................

liebe grüße

achim
__________________
Reg' Dich erst auf, wenn's soweit ist.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:19 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD