Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Umgang mit Krebs und Krankheitsbewältigung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 15.08.2006, 01:17
achimmaryweyhe achimmaryweyhe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Weyhe / Niedersachsen
Beiträge: 191
Standard AW: streicheleinheiten und sex...

hallo bellinda,
nährstoffe und ein bestimmter freiraum sind immer nötig, um einen leeren akku wieder aufzufüllen.
das geht jedem so, der viel mit seiner eigenen energie haushalten muss.
manchmal gelingt es aber nicht und dann reichen auch die eigenen 3 stunden in der woche nicht aus, zumal man sie für andere einsetzen muss.
so geht es anderen, die haben dann noch viel weniger vom leben, wir beide haben wenigstens unsere gemeinsamen stunden am tag, die uns keiner nehmen kann, auch ohne streicheleinheiten und sex..............................

alles liebe

achim
__________________
Reg' Dich erst auf, wenn's soweit ist.
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 17.11.2006, 11:11
Küken Küken ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Köln
Beiträge: 14
Standard AW: streicheleinheiten und sex...

Zitat:
Zitat von Bellinda
Hallo Gloria,

danke für deinen Zuspruch.

Aus deinen Zeilen klingt für mein Gefühl noch sehr viel Verletztheit und Groll. Nicht nur auf den einen, sondern auf die ganze Spezies.

Hier im Forum findest du bestimmt einige, die dich vom Gegenteil überzeugen

Auch ich bin durch eine Phase gegangen, in der meine Liebe fast in Hass umgeschlagen ist.
Für mich war es ganz wichtig zu erkennen und zu unterscheiden, dass eine einzelne feige, unfaire, inkorrekte, hinterhältige oder wie-auch-immer Handlung nicht gleich den ganzen Menschen zum feigen Schw... gemacht hat. Nein, er ist noch immer derselbe Mensch, mit den vielen guten und liebenswerten Eigenschaften, in den ich mich verliebt hatte. Ein guter Mensch, auch wenn er einmal an mir schlecht gehandelt hat. Ich habe mich entschieden, mich an diesen guten liebenswerten Menschen zu erinnern. Die schönen gemeinsamen Momente, alles, was er für mich getan hat - all das ist noch immer da. Und es liegt in meiner Hand, zu entscheiden, ob ich dies in mir dankend bewahre oder meinen Groll nähre und auf ihn und die ganze Männerwelt schimpfe. Das ist mein Weg des Verzeihens. ("Reiner Egoismus" übrigens, erstens macht Grollen keinen Spaß und kostet Lebensenergie und außerdem habe ich keine Lust, dass sich langjährig wohlgenährter Groll irgendwann in neuen Krebszellen manifestiert).

Alles Liebe und Kraft für deinen weiteren Weg
Jutta
Hallo Jutta,

ich möchte dir einfach nur danken für die schönen Worte die du gefunden hast. Sie drücken genau das aus was ich mir so mühsam erarbeiten musste.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 17.11.2006, 15:08
Bellinda
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: streicheleinheiten und sex...

Liebes Küken,


vielen Dank für deine lobenden Worte.

Ja es ist ein mühsamer Weg, braucht Kraft und Entschlossenheit, ist niemals abgeschlossen ....

aber es lohnt sich ...
nicht im Elend und Selbstmitleid steckenzubleiben ....

UND:

Erkennen, Verstehen und Verzeihen sind
NIEMALS
gleichbedeutend mit "klaglos alles mit sich machen lassen"
sondern zeugen von innerer Stärke!

Viel Kraft für dich
von
Bellinda
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 17.11.2006, 22:16
Geli Geli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2005
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Beiträge: 22
Standard AW: streicheleinheiten und sex...

Hallo Achim,

ich denke, du solltest tun, was du in dem moment für richtig hälst. höre in deinen bauch hinein, aber bedenke, ob du es im kopf auch richtig "einsortieren" kannst.

alles liebe Geli
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 23.11.2006, 18:14
achimmaryweyhe achimmaryweyhe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Weyhe / Niedersachsen
Beiträge: 191
Standard AW: streicheleinheiten und sex...

hallo geli,
ich würde tun, kann es aber nicht,
ich könnte es tun, will es aber nicht,
ich will es tun, darf es aber nicht,
ich dürfte es tun, würde es aber nicht.................................

tja, es ist wohl ein ewiger kreislauf, das gewissen, der verstand, die vernunft, alles spielt eine rolle.................................

und da ist dann noch eine ehefrau, der man versprochen hat: in guten und in schlechten zeiten....................

alles liebe

achim
__________________
Reg' Dich erst auf, wenn's soweit ist.
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 10.04.2007, 22:04
achimmaryweyhe achimmaryweyhe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Weyhe / Niedersachsen
Beiträge: 191
Standard AW: streicheleinheiten und sex...

am 09.08.2006 habe ich das erste mal darüber geschrieben, dass da in sachen streicheleinheiten, küssen und sex etwas nicht in ordnung ist.
und das seit februar 2005..........................
heute ist es so:
es finden ein paar streicheleinheiten (arme, beine, kopf) statt, küßchen wie unter bekannten, und das war es.
kein knutschen und kein sex.
die schleimhäute, die für ein stimmungsvolles sexualleben notwendig wären, die sind auf grund der bestrahlung/chemo immer noch sehr zerstört, trocken, nach aussagen des frauenarztes kann es noch einige jahre dauern, bis sich alles nornmalisiert hat.............
das sind aussichten, die momentan nicht sehr gut klingen aber für die zukunft hoffen lassen..............................

achim
__________________
Reg' Dich erst auf, wenn's soweit ist.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 12.04.2007, 00:00
Benutzerbild von Lilly
Lilly Lilly ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2004
Ort: Raguhn (Sachsen-Anhalt)
Beiträge: 82
Standard AW: streicheleinheiten und sex...

Hallo achim,

Bei uns gibts genau das gleiche Problem, und das nun schon seit April 2004 Mein Mann hält bisher tapfer durch... Es gibt übrigens Hormontherapien die, die Schleimhäute wieder herstellen. Habt ihr das schonmal probiert?
__________________
Lieben Gruß Lilly


Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt.
(Adlai E. Stevenson)
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 16.04.2007, 21:49
achimmaryweyhe achimmaryweyhe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Weyhe / Niedersachsen
Beiträge: 191
Standard AW: streicheleinheiten und sex...

hallo lilly,
es hier tröstlich zu lesen, dass auch jemand anders offen zugibt, dass es schon langjährige probleme mit der sexualität gibt.
obwohl, richtig trost kann es einfach nicht geben.......................
es ist einfach so und betroffene/angehörige sollten das beste aus der situation machen..........
nur ist es manchmal sehr schwer nachzuvollziehen bei dem, was uns das fernsehen, kino, die werbung sagt, nämlich sexualität ist einfach und überall zu haben.......................................
"unsere" gesundheitsbedingte realität sieht dann doch gaaaaaaaaaaanz anders aus und bleibt dann meistens ruhig und still im eigenen kämmerlein verborgen...............darf keiner wissen, man schämt sich, darüber spricht man nicht........................
ich denke, es hilft, wenn mann/frau darüber mal redet.
hoffe ich wenigstens...........

alles liebe, meistens wird es schon wieder....................

achim
__________________
Reg' Dich erst auf, wenn's soweit ist.
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 11.06.2007, 21:02
achimmaryweyhe achimmaryweyhe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Weyhe / Niedersachsen
Beiträge: 191
Standard AW: streicheleinheiten und sex...

so, nun ist etwas passiert.....
alle, die bis hierhin gelesen haben kennen die thematik, kein krankheitsbedingter sex seit anfang februar 2005, also seit über 28 monaten.....
manche werden sagen, ist doch nicht schlimm, andere werden sagen: halte ich nicht aus.....
es nützen auch keine zäpfchen und keine cremes, die schmerzen der "kleinen" sind so stark, es geht einfach nicht.....
bei uns gab es eine aussprache, von dem ergebnis möchte ich schreiben, auch hier wird es geteilte meinungen von euch geben.....
kurz und knapp: ich soll mir eine freundin suchen, die "kleine" möchte nicht wissen, wo, wann, wie und ob ich mich mit einer anderen frau treffen würde, dann wäre es in ordnung.....
ich war von dem vorschlag wie vor den kopf gestoßen.....
und jetzt habe ich ein problem.....
erstmal: die "kleine" würde ich nicht verlassen (gestern vor 20 jahren haben wir uns gelobt, in guten wie in schlechten zeiten), egal ob freundin oder nicht.....
jetzt meine allgemeine frage?
wie lange soll (darf) ein partner warten, bis er sich anderweitig umschaut?????

ich hoffe, jemand schreibt

alles liebe

achim
__________________
Reg' Dich erst auf, wenn's soweit ist.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 12.06.2007, 21:24
silverlady silverlady ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 13.03.2006
Beiträge: 1.985
Standard AW: streicheleinheiten und sex...

hallo Achim

ich traue mich mal mit einer Antwort.
Deine Reaktion kann ich sehr gut verstehen. Ich galube, ich wäre auch vor den Kopf gstoßen gewesen.
Ich war ja in derselben Situation als mein Mann noch lebte. Ich weiß nicht wie ich auf so einen Vorschlag reagiert hätte. Aber ich glaube, ich hätte es niemals an der Zeit festmachen können. Ich glaube nicht das ich es geschafft hätte mit einem anderen Mann Sex zu haben während mein Männe zu Hause ist. Ich habe 2 gesunde Hände, ich glaube irgendwann wenn das Bedürfnis nach Sex groß genug gewesen wäre hätte ich auf handbetrieb umgeschaltet.

Ich liebe meinen Mann auch heute noch sehr. Sollte mir aber ein Mann nahe kommen befürchte ich, ich würde nein sagen.
Bei mir gehen Kopf und Herz Hand in Hand. Das kann ich nicht abschalten.

liebe Grüße
silverlady
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 18.06.2007, 17:40
achimmaryweyhe achimmaryweyhe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Weyhe / Niedersachsen
Beiträge: 191
Standard AW: streicheleinheiten und sex...

hallo silverlady,
danke für deine offenen worte, dass mit dem kopf und dem herzen in einklang zu bringen ist wohl das schwierigste.................

mal schauen, wie es weitergeht.

alles liebe

achim
__________________
Reg' Dich erst auf, wenn's soweit ist.
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 18.06.2007, 21:45
Benutzerbild von hope38
hope38 hope38 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: norddeutschland
Beiträge: 2.127
Standard AW: streicheleinheiten und sex...

Lieber Achim!
Ich habe schon öfter in Deinem thread gelesen. Ich denke, vielen geht es ähnlich wie Euch: Angst auf beiden Seite, veränderte Körper, veränderte Seelen, Schmerzen im Herzen, Verluste auf vielen Lebensbühnen. Angst vor Schmerz, dazu bei Betroffenen Angst, unattraktiv zu sein. Weißt Du, ich möchte das kurz erklären: Ich bin mit 38 Jahren an Darmkrebs erkrankt. Bestrahlung und Chemo, dann OP, wieder Chemo ! Fast 1 Jahr Behandlungen.
Ich habe mich so unattraktiv gefunden, schlimmer noch, ich kannte meinen Körper nicht. Er paßte nicht mehr zu meinem Kopf, zu mir, denn auch ich kannte mich teilweise nicht mehr!
Wie also konnte ich meinem Mann "zumuten", mich zu lieben? War ich doch damals ein ganz anderer Mensch, als er sich für mich entschieden hat. Und nun? Wie sollte, wie konnte er mich noch lieben?
Wenn ich nun versuche, mich in Deine Frau hineinzuversetzen, würde ich so eine Aussage, so ein Angebot meinem Mann unterbreiten, sich eine Freundin zu suchen, dann täte ich es, weil ich mich schämen würde für das, was ich ihm nicht "bieten" kann. Ich würde aber in meinem Herzen hoffen, er würde das Angebot nicht annehmen. Schwierig!
Was mir so spontan einfällt, ist, wäre Euch mit einer Paartherapie irgendwie geholfen? Ihr habt ja beide Bedürfnisse, die zur Zeit nebeneinander herlaufen. Irgendwo muß es eine Schnittstelle geben, eine Ebene, auf der Ihr Euch begegnen könnt.
Diese Krankheit fordert so irrsinnig viel von uns. Von so vielen Dingen müssen wir Abschied nehmen... das tut weh, nicht wahr?

Ich hoffe, ich bin nicht zu nahe getreten. Das wäre nicht meine Absicht!

Liebe Grüße,
hope
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 19.06.2007, 00:32
achimmaryweyhe achimmaryweyhe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Weyhe / Niedersachsen
Beiträge: 191
Standard AW: streicheleinheiten und sex...

hallo hope,
du bist mir ganz und gar nicht zu nahe getreten.
es ist eben ein sehr schwieriges thema, wer kann dann schon sagen was richtig ist und was nicht, der eine empfindet es als normal, sich so zu verhalten, der andere entrüstet sich darüber.
im grunde soll alles nur ein denkanstoß zum reden und schreiben sein, mitzuteilen, dass man nicht alleine sein möchte mit seinem problem oder um rat nachzufragen, wenn man nicht mehr weiterkommt.
danke für deine antwort, ich werde auch davon ein teil für meine kleine und mich "mitnehmen".

alles liebe

achim
__________________
Reg' Dich erst auf, wenn's soweit ist.
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 19.06.2007, 00:34
achimmaryweyhe achimmaryweyhe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.10.2005
Ort: Weyhe / Niedersachsen
Beiträge: 191
Standard AW: streicheleinheiten und sex...

hi @all,
es soll nicht unhöflich sein, wenn ich jetzt für die nächsten drei wochen nicht antworte, morgen geht es für meine kleine in die reha, ich fahre als begleitung mit.
danach beantworte ich alle hinzugekommenen beiträge.

alles liebe

achim
__________________
Reg' Dich erst auf, wenn's soweit ist.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 22.06.2007, 20:13
Benutzerbild von Regina_Beate
Regina_Beate Regina_Beate ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2005
Ort: NRW
Beiträge: 274
Standard AW: streicheleinheiten und sex...

Hallo, Achim !

Ich habe auch lange überlegt, ob ich schreiben soll.

Ich habe 2003 meinem Mann ein ähnliches Angebot gemacht, weil ich mich unattraktiv fühlte und meinen Köprer selbst nicht mehr leiden mochte (Ablatio 2003). Er nahm mich ganz fest in den Arm und sagte mir, was ich denn für dumme Gedanken hätte. Er liebe mich und fände mich durchaus noch attraktiv auch wenn ich mich körperlich sehr verändert hatte. Du kannst Dir nicht vorstellen, wie froh und glücklich ich war. Hätte er mein "Angebot" angenommen. Ich wäre daran zerbrochen !
Seine Reaktion gab mir ungeheures Selbstvertrauen. Nun "klappt es wieder".
Nimm das, was Deine Kleine sagt, nicht so ernst. Zumindest nicht bzgl. der Aussage, Du solltest Dir eine Geliebte nehmen. Zeig ihr dass Du sie liebst - aber beginne keine Affäre.
Der Tipp von Hope ist nicht verkehrt -Paartherapie-.
Ich könnte mir schon vorstellen, dass ihr dort neue Denkanstösse bekommt.

Ach so, wir feiern am 14.07. Silberhochzeit.

Ich wünsche Euch alles Gute

Regina Beate
__________________
BK seit 1993 (Rezidive: 1997, 2003, 2004, 2007, 2013)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:10 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD