Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Umgang mit Krebs und Krankheitsbewältigung

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 22.12.2007, 22:39
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 931
Lächeln AW: Bücher zum Thema: Leben mit Krebs

Diagnose Herzinfarkt und Morbus Hodgkin

Autobiographischer Roman zur Schicksalsbewältigung u.f. Australienfans
************************************************** **********
Titel: 7 Tage Australien
Untertitel: Roman einer Reise zu sich selbst
Autor: Christian Uecker
Verlag : J.F. Steinkopf, März 2005
ISBN : 978-3-7984-0777-0 , Gebunden, 168 Seiten, 48 farb. Fotos

Preisinfo : 14,90 Eur[D] / 15,40 Eur[A] / 29,00 CHF fPr *

*Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel

Verlagstext:
Dieser autobiographische Roman berichtet von einer außergewöhnlichen Reise durch ein außergewöhnliches Land: Jan, Pastor und Mann im vermeintlich besten Alter, erhält in kurzer Zeit zwei erschütternde Diagnosen - zunächst Herzinfarkt, dann Krebs. Beides überwindet er zwar, doch den offenen Fragen seines Lebens, die er bisher stets verdrängt hat, kann er nicht länger ausweichen. Daher begibt er sich auf die große Australien-Reise zu sich selbst, von der dieses Buch handelt. Es spricht nicht nur Menschen an, denen sich die gleichen existentiellen Fragen stellen. Liebhaber des 5. Kontinents werden von den Landschaftsbeschreibungen und den selbstgemachten Farbfotos des Autors begeistert sein.

Anmerkung von Ladina:
Ein gelungenes Beispiel dafür wie eine Fernreise einem zu sich selber führen kann, wenn man offen ist für die existenziellen persönlichen Fragen und für die Ereignisse in der Natur.
__________________
Aktuelle Bücherlisten finden Sie via:
https://www.krebsforum.ch/forum3_de/viewforum.php?f=47
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG

Geändert von Ladina (17.08.2011 um 20:44 Uhr)
  #62  
Alt 05.01.2008, 14:11
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 931
Lächeln AW: Bücher zum Thema: Leben mit Krebs

SELBSTHILFEBUCH UND RATGEBER
*****************************
Titel: Krebs und Zuversicht
Untertitel: Selbsthilfe für Betroffene und Angehörige
Autorin: Gabriela Vetter
Verlag : Goldmann Verlag , November 2007
ISBN : 978-3-442-16950-4 , Paperback, 252 Seiten
Preisinfo : ca. 7,95 Eur[D] / 8,20 Eur[A] / 14,90 CHF fPr

Alle Preisangaben in Schweizer Franken (CHF) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel


Klappentext:
Hilfe zur Selbsthilfe: der Angst begegnen und Zuversicht schöpfen.
Der einfühlsame psychologische Begleiter für Betroffene und Angehörige.

Dieses Buch widmet sich der psychologischen Hilfe für Krebspatienten und Angehörige und zeigt, wie sie der angstvollen Zeit mit Eigeninititative und Zuversicht begegnen können - denn Hoffnung und Zuversicht können den Krankheitsverlauf nachweislich positiv beeinflussen.
Feinfühlig und kompetent hilft die Psychotherapeutin Gabriela Vetter, mit der Angst umzugehen, und zeigt mir erprobten Selbsthilfeübungen, Suggestionen und Visualisierungen Wege auf, neue Hoffnung und Zuversicht zu schöpfen.

Mit Extra-Kapitel über gute Kommunikation mit Ärzten und Pflegepersonal

Dr. Gabriele Vetter, geboren 1953, ist Psychotherapeutin und arbeitet in ihrer eigenen Praxis in Zürich. Sie hat langjährige Erfahrung mit psychisch bedingten Problemen bei Krebserkrankungen. Sie hält Seminare zum Thema, ist Gesprächsgruppenleiterin sowie Supervisorin und Referentin zu psychoonkologischen Themen.

Das Buch wendet sich an Betroffene von jeder Krebsart und an deren Angehörige und Partner, geht jedoch in einem Kapitel speziell auf das Thema Brustkrebs ein.
__________________
Aktuelle Bücherlisten finden Sie via:
https://www.krebsforum.ch/forum3_de/viewforum.php?f=47
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG
  #63  
Alt 01.04.2008, 12:27
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 931
Lächeln AW: Bücher zum Thema: Leben mit Krebs

RATGEBER
°°°°°°°°°°°
Titel: Grenzleben
Untertitel: Diagnose Krebs: Handeln statt Resignieren /Von der Ohnmacht zum Neubeginn
Autorin: Gabriela Vetter
Verlag: Oesch(gebunden)(ISBN 3858334510) oder Lübbe(Taschenbuch) 1999
ISBN 978-3404675074 , 140 Seiten

Vergriffen, in Krebsliga-Biblios auszuleihen oder bei amazon oder eurobuch.com antiquarisch erhältlich

Verlagstext:
Diagnose Krebs - es ist, als ob die Welt einen Moment den Atem anhielte, alles ist anders, nichts wird jemals wieder so sein, wie es war, die Zukunft ist urplötzlich in Frage gestellt. Unbeschreibliche Ängste drohen den Betroffenen und seine Angehörigen zu ersticken.
Hier setzt die Autorin an, denn jetzt geht es nicht um Vergangenheit oder Zukunft, sondern um die Gegenwart. Der rationale, würdige Umgang mit Krebs ist das Hauptanliegen dieses Selbsthilfebuches - unabhängig davon, ob die Krankheit geheilt werden kann oder zum Tod führt. Eine sinnvolle, intensive und ehrliche Lebensgestaltung ist die beste Voraussetzung für eine Heilung. Und eine genauso wichtige Vorbereitung auf den Tod. Ein mutiges Buch, das einen Gegenpol zu der Angst vor Leider und Tod schafft.
__________________
Aktuelle Bücherlisten finden Sie via:
https://www.krebsforum.ch/forum3_de/viewforum.php?f=47
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG
  #64  
Alt 01.05.2008, 20:07
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 931
Standard AW: Bücher zum Thema: Leben mit Krebs

ERFAHRUNGEN VON LEBENSBEDROHLICH ERKRANKTEN MENSCHEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Leben im Angesicht des Todes
Untertitel: Menschen mit Krebs, HIV-Infektion/AIDS und Multipler Sklerose erzählen
Herausgeber: Markus Nicolaou
Verlag: Rowohlt, 1993
ISBN 3-499-19353-1, Taschenbuch, 192 Seiten

Im Buchhandel vergriffen, antiquarisch erhältlich via www.eurobuch.com oder amazon

Zu diesem Buch
Fünf Frauen und sechs Männer erzählen dem Herausgeber ihre Geschichte. Sie tun das, weil sie an einer der lebensbedrohenden Krankheiten Krebs, Multiple Sklerose oder HIV-Infektion/Aids erkrankt waren.
Die vom Tonband - unverändert - übertragenen Geschichten sind nicht in der Art sattsam bekannter Illustriertenstories konstruiert, sondern erstaunlich freimütige Lebensgeschichten. Wohl wissend, dass sie eines Tages vielleicht doch an ihrer Krankheit sterben können, berichten hier Menschen darüber, wie sie ihre Erkrankung »überlebt« haben. Sie zeigen uns, dass es nicht darum geht, den Tod zu besiegen, ihn als Feind zu betrachten, sondern zu lernen, nach der Diagnose einer lebensbedrohenden Krankheit konstruktiv weiterzuleben. Das Beeindruckende an diesen Lebensberichten ist, dass fast alle Betroffenen nach Phasen tiefer Depression und großer Veränderungen es gelernt haben, ihr Leben wieder aktiv zu gestalten.
Der Herausgeber Markus Nicolaou wurde 1956 in London geboren, lebte anschließend auf Zypern, seit seinem siebten Lebensjahr in Ber¬lin. Seit 1981 Diplom-Psychologe, arbeitete er in verschiedenen Bera¬tungsstellen und schloss mehrere Therapieausbildungen ab. Seit sie¬ben Jahren arbeitet er in Berlin als niedergelassener Psychotherapeut.

Inhalt
11 Einleitung

14 «Viel wichtiger ist, dass ich normal weiterlebe. Ich bin ja so ein Floh und kann nicht stillsitzen» Frau Petzold, 39 Jahre,, Industriekauffrau, vor 18 Jahren an Multipler Sklerose erkrankt

28 «Am schlimmsten war die Vorstellung, ich bin positiv und er ist negativ»
Herr Schön, 36 Jahre, Industriekaufmann, vor siebeneinhalb Jahren HlV-positives Testergebnis, seit 6 Jahren Diagnose Aids

40 «Bis ich überhaupt auf meine innere Stimme hörte, das hat ganz schön lange gedauert» Herr Schwarz, 38 Jahre, Computerfachmann, vor 7 Jahren an Hodenkrebs erkrankt

54 «Mein Mann und ich sind nach dem Besuch bei diesem Professor Krebs essen gegangen» Frau Sternberg, 58 Jahre, Übersetzerin und Schauspielerin, vor zehn Jahren an Brustkrebs erkrankt

72 «Ich bin wie ein Stehaufmännchen» Herr Klein, 33 Jahre, Architekt und Sozialarbeiter, seit 7 Jahren HIV-positives Testergebnis

89 «Ich kann in der Gruppe alles wegschmeissen, Frust und Ärger und alles, was mich belastet» Frau Leber, 31 Jahre, Sekretärin, seit zehn Jahren HIV-positiv

105 «Auf einmal fühlte ich ganz tief in mir, es gibt Gott, es gibt Jesus Christus, alles hat seinen tieferen Sinn» Frau Drela, 54 Jahre, Angestellte im Ministerium für kulturelle Fragen, Zimmermädchen und Putzfrau, heute berentet, seit zwölf Jahren an Krebs erkrankt, 198o an Gebärmutter-,1984 an Brust- und 1988 an Knochenkrebs

119 «Ich mache manchmal so fünfzig oder sechzig Kilometer am Tag mit dem Fahrrad»
Herr Weber, 37 Jahre, Handelskaufmann, seit 9 Jahren HIV-positiv

136 «Da kann ich durchaus mit dem Rad heranfahren, und dann suche ich mir eine sehr schöne Bank aus, mit einem sehr schönen Ausblick»
Herr Ranft, 32 Jahre, Mechaniker, vor achtzehn Jahren an Multipler Sklerose erkrankt

150 «Da bin ich sogar baden gegangen, habe mich an der Luftmatratze festgehalten»
Frau Engel, 36 Jahre, Bankkauffrau und heute berentet, seit 8 Jahren an Multipler Sklerose erkrankt

170 «Ich war so schlapp - einmal konnte ich überhaupt froh sein, dass ich in den Cäciliengärten 150 Meter herumlaufen konnte» Herr Arndt, 34 Jahre, Architekt, vor fünfeinhalb Jahren an Hodenkrebs erkrankt
__________________
Aktuelle Bücherlisten finden Sie via:
https://www.krebsforum.ch/forum3_de/viewforum.php?f=47
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG

Geändert von Ladina (17.08.2011 um 20:43 Uhr)
  #65  
Alt 15.06.2009, 18:07
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 931
Lächeln AW: Bücher zum Thema: Leben mit Krebs

ERFAHRUNGSBERICHT UND GEDANKEN EINER JUNGEN BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°

Titel: Morgen bin ich wieder da
Untertitel: Die Suche nach meinem zweiten Leben
Autorin: Sophie van der Stap
Übersetzt von Barbara Heller
Verlag : Droemer Knaur, Februar 2009
ISBN : 978-3-426-27501-6, Paperback, 256 Seiten

Preisinfo : 16,95 Eur[D] / 17,50 Eur[A] / Chf 28.70
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel


Verlagstext:
Geheilt. Doch wirkliches Glück kann Sophie nicht empfinden, denn es hat sich ein Loch aufgetan, wo ihre Zukunftsträume waren. Und wie soll sie damit umgehen, dass ihre Freundin Chantal den Krebs nicht überleben wird? Sophie ergreift die Flucht nach vorn: Sie begibt sich auf eine Reise um die Welt, auf der Suche nach sich selbst. »Ich stehe vor einem leeren Raum, am Fuße eines Neubeginns, ohne Haken in der Wand. Und die einzige Person, die den Raum füllen kann, bin ich.«

Anmerkung von Ladina:
Der Folgeband von "Heute bin ich blond" ist eigentlich ein Buch, das mehr in das Thema Bewältigung von Krankheitserfahrung gehört, das ich aber dennoch hier platziere, weil es so wenige Buchtitel gibt, welche überhaupt von Rhabdomyosarkom-Patienten geschrieben wurden.
Das Thema aber ist nicht RMS-spezifisch, sondern betrifft viele krebskranke Menschen, die genesen durften, aber nicht in ihr gewohntes Leben oder in das immer erträumte zurückkehren können, weil die Krankheit/ die Spätfolgen der Behandlung Spuren hinterlassen haben, die sich nicht mehr damit vereinbaren lassen, die teils auch verpönt sind im Arbeitsleben, die einen Job unmöglich machen.
All jenen spricht die Autorin mit ihrer klaren Sprache tief aus Herz und Seele. Den Weg, den sie beschreibt, mag nicht jeder so gehen, aber die Gedanken ähneln sich und manchmal tut es einfach auch nur gut zu lesen, dass man damit nicht alleine ist.
Lesen Sie dieses Buch mit wachen Sinnen und bleiben sie dabei offen für ihre eigenen Gedanken, die beim Lesen kommen mögen. Vielleicht sind diese Gedanken dann für Sie der Schlüssel für den Weg in Ihr persönliches Zweites Leben.
Auch als Geschenk geeignet für MitpatientINNen, die ebenso diesen Weg vor sich haben mit dem Sieg über die Krankheit.
Ein sehr wichtiges Buch zu einem noch selten beachteten Thema.
__________________
Aktuelle Bücherlisten finden Sie via:
https://www.krebsforum.ch/forum3_de/viewforum.php?f=47
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG

Geändert von Ladina (17.08.2011 um 20:42 Uhr)
  #66  
Alt 17.08.2011, 20:41
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 931
Lächeln AW: Bücher zum Thema: Leben mit Krebs

ERFAHRUNGSBERICHTE VON 11 BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Warum ich?
Untertitel: Leben mit dem Krebs - Patienten und ihre Ärztin erzählen
Herausgeber: Monika Agthe / Friedrich Dönhoff/ Cordula Petersen
Verlag : Hoffmann und Campe, März 2011
ISBN : 978-3-455-50185-8, Englisch Broschur, 224 Seiten

Preisinfo : 18,00 Eur[D] / 18,50 Eur[A] / 28,90 CHF UVP
Alle Preisangaben in CHF (Schweizer Franken) sind unverbindliche Preisempfehlungen.

Erhältlich im Buchhandel


Verlagstext:
»Sie haben Krebs.« - Noch immer klingt dieser Satz für viele Menschen wie ein Todesurteil. Doch nach dem ersten Schock finden viele Betroffene zu einer Haltung der Zuversicht zurück. In fünfzehn Gesprächen erzählen Patienten und ihre behandelnde Ärztin, wie sie die Zeit der Diagnose und Therapie erlebten.
»Ich habe Krebs. Und plötzlich ist nichts mehr, wie es war.« Schonungslos und offen berichten zehn Männer und Frauen zwischen 30 und 90 über ihr Leben mit der Krankheit. Sie erzählen von Verzweiflung und Wut, aber auch von Hoffnung, überraschenden Glücksmomenten und der Kraft des Humors. Es ist ein neuer Blick auf das eigene Leben, dessen Prioritäten sich oft verschieben. Auch die junge Ärztin der Patienten berichtet: Warum hat sie ihren Beruf gewählt? Was geht in ihr vor, wenn sie jemandem eine schlimme Diagnose eröffnen muss? Und welche Antworten findet sie auf die Frage: »Warum hat es gerade mich getroffen?« Erstmals äußern sich Patienten und ihre Ärztin gemeinsam über den Alltag mit der Krankheit.

u. a. finden sich in diesem Buch die Berichte von:

Heike Dangschat, 48, welche als 22jährigen an einem Osteosarkom erkrankt war und wieder gesund wurde, viele Jahre später, im März 2006, jedoch noch die die Diagnose Brustkrebs erhielt.

Michael Ratzmann, 31, der an einem Gehirntumor erkrankt war. Der Tumor sass im Kanal, in welchem das Gehirnwasserin Rückenmark zurückläuft.

Margret Peters, 64, an Brustkrebs erkrankt

Elisabeth Christ, 89, an Brustkrebs erkrankt

Dr. Yüksel Cetin, 50, an Lungenkrebs erkrankt.

Birgit Mansel-Grönitz, 48, an CUP-Syndrom erkrankt und leider verstorben

Sandra Stueve, 33, an Morbus Hodgkin erkrankt

Claudia Bechtshold, 70, vor 30 Jahren an Gebärmutterkrebs erkrankt

Jean-Pierre Dijon, 56, erkrankt an Tonsilienkrebs (Krebs der Gaumenmandeln)

Dr. Karsten Koop, 43, als Jugendlicher an einem Ewing-Sarkom im Schulterblatt erkrankt

Übre die Herausgeber:
Monika Agthe, geboren 1954, studierte Kunsterziehung und Heilpädagogik in Frankfurt am Main. Sie veröffentlichte zahlreiche Bücher und arbeitet als Lektorin für eine Berliner Filmproduktion.
Friedrich Dönhoff, geboren 1967, lebt und arbeitet als Autor in Hamburg. Bei Hoffmann und Campe veröffentlichte er u. a. »Die Welt ist so, wie man sie sieht«. Erinnerungen an Marion Dönhoff (2002/2009) und Marion Gräfin Dönhoff, Ein Leben in Briefen (2009).
Prof. Dr. med. Cordula Petersen, geboren 1968, ist Direktorin der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE).
__________________
Aktuelle Bücherlisten finden Sie via:
https://www.krebsforum.ch/forum3_de/viewforum.php?f=47
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG
  #67  
Alt 22.01.2013, 20:47
Ladina Ladina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2004
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 931
Standard AW: Bücher zum Thema: Leben mit Krebs

GEDICHTE UND BILDER EINER BETROFFENEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Titel: Keine Angst mehr
Untertitel: Gedichte und Bilder
Autorin: Andrea Seyfferth-Frisch
Verlag: McGinley, 2009
ISBN 978-3-941373-12-9, Paperback, 110 Seiten, 19 farbige Zeichnungen


Preisinfo: Euro 12.80 zzgl Porto


Nicht im Buchhandel erhältlich. Bei Interesse bitte an Fritz Seyfferth mailen:
[fritz-seyfferth@t-online.de] Klammern dienen nur dem Spamschutz



Zur Autorin: Andrea Seyfferth wurde 1961 in Itzehoe geboren.
Sie schrieb unter anderem Gedichte und malte.
Im Alter von 42 Jahren erkrankte sie an fortgeschrittenem Blasenkrebs. Wider aller Hoffnungslosigkeit liess sich Andrea nicht unterkriegen. 2005 hatte sie den Krebs zurückgedrängt, man sagte ihr, sie sei geheilt und sie schrieb ihr erstes Buch anno 2005 (Blasenkrebs -und das Leben geht weiter)


Zum Inhalt:
Sie hatte eben erst den Partner fürs Leben gefunden, den sie so lange vergeblich suchte, die Hochzeit hinter sich, da schlug der Krebs wieder zu und diesmal unheilbar. Sie wusste und fühlte es, doch ihre inneren Quellen sprudelten wie eh und je. Gedanken und Bilder schuf sie in dieser Zeit und es war ihr Wunsch, sie selber noch in einem 2.Buch herauszugeben.
Die Zeit lief Andrea davon, der Krebs hatte keine Gnade.
Andrea starb im Jahr 2006.

Ihre Freundin Flora und Andreas Ehemann erfüllen ihr posthum den Wunsch ihres 2. Buches.


Anmerkung von Ladina:
Es ist ein ehrliches, tiefschürfendes, eindrückliches Zeugnis von den Gedankengängen, Ängsten und Freuden einer starken Frau, die ihre Schwäche offen ausdrückte und sich dennoch nie gehen liess.
Danke, liebe Andrea für Dein Buch.
Danke an Fritz Seyfferth und Flora von Bistram, die das Buch von und für Andrea herausgegegeben haben.


Möge es viele Leser finden. Leser und Leserinnen, die um die Kostbarkeit des Lebens wissen, die Gedanken an den Tod zulassen möchten oder müssen, die sich dem bewussten Erleben öffnen können.
__________________
Aktuelle Bücherlisten finden Sie via:
https://www.krebsforum.ch/forum3_de/viewforum.php?f=47
Halt ein Plätzchen frei für die HOFFNUNG
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:56 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD