Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Knochentumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.09.2012, 16:42
RussMaz RussMaz ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2012
Beiträge: 2
Unglücklich Knochenkrebs im Daumen als Beginn möglich?

Hallo,

ich habe mich angemeldet, da ich euren Rat brauche, denn ich habe angst. Man hört viel über Krebs und doch weiß man nichts davon.

Es geht um meinen Freund. Wir waren beim Orthopäden, da sein rechter Daumen richtig angeschwollen ist, die Form des Daumens verändert hat und dieser ihm auch schmerzt (Wir dachten, der oberste Knochen sei gebrochen oder das Gewebe ist entzündet) Der Orthopäde ist ein guter Freund der Familie und er geht direkt vom schlimmsten aus. Er vermutet Knochenkrebs, da der Knochen aussieht als hätte er sich aufgelöst. Dennoch möchte er CT und MRT bei ihm durchführen lassen. Die Termine stehen auch schon an, aber ich werde wahnsinnig im Kopf.

Ist es möglich, dass der Krebs im kleinsten Bereich des Körpers beginnt? Also am obersten Knochen des Daumens? Ihm schmerzt öfters auch die linke Hand, aber sie schwillt nicht an. Und tut ihm auch schon über einen längeren Zeitraum weh (mehr als ein Jahr höre ich das von ihm). Ich mach mir wirklich sorgen um ihn und würde gerne eure Erfahrungen hören. Könnt ihr mir etwas Gewissheit geben? Ich könnte nur heulen. Ich bete zu Gott, dass es nur eine Entzündung ist und das Bild vom Orthopäden einfach nur ein schlechtes Foto ist und Eiter oder Wasser den Knochen verdeckt!!!

Ich weiß, ich muss noch die weiteres Tests abwarten und ich stehe ihm bei egal was kommt. Ich bleibe an seiner Seite egal was der Arzt als Ergebnis ihm mitteilt!!!! Aber ich habe so große Angst um ihn.

Danke an euch im Voraus!!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.09.2012, 19:30
Benutzerbild von Jamila05
Jamila05 Jamila05 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 232
Standard AW: Knochenkrebs im Daumen als Beginn möglich?

Es ist alles möglich liebe RussMaz
Ich drücke euch natürlich die Daumen das sich alles rausstellt als falscher Alarm !!!

Ich wünsche es euch wirklich...
Nun müßt ihr einfach abwarten und geduldig sein
Ich weiß sehr schwer in dieser Situation
Halte uns auf dem laufenden wenn du kannst!!!!
alles alles liebe für euch
Jamila05
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.09.2012, 08:42
RussMaz RussMaz ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2012
Beiträge: 2
Standard AW: Knochenkrebs im Daumen als Beginn möglich?

Dankeschön Jamila!! Heute ist erstmal CT angesagt und ich habe so große Ansgt vor dem Ergebnis, dass ich auf der Arbeit mich kaum konzentrieren kann und zittere...

Ich melde mich, sobald wir mehr wissen. Lieben Dank für das Daumendrücken!!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.09.2012, 16:06
Yvie Yvie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2012
Ort: Aachen
Beiträge: 11
Standard AW: Knochenkrebs im Daumen als Beginn möglich?

Hallo RussMaz!

ich erkenne aus deiner schreibweise genau die angst, die ich durchgemacht habe. ich möchte dir mut zusprechen, denn es gibt auch noch verschiedene arten knochenkrebs, nicht alle sind bösartig und wenn, gibt es dabei auch noch unterstufungen.
die Worte "mach dich nicht verrückt.", die immer wieder aus der umgebung kommen, gehen einem am Allerwertesten vorbei und nerven unglaublich! die ungewissheit treibt einem in den wahnsinn! ich weiß! aber eines hat mein freund mir geprädigt, was ich dir und deinem freund gerne mitgeben würde: alles, was ihr jetzt durchmacht, wird nur vorübergehend sein. ihr seit jetzt in ärztlicher hand und es wird behandelt! seht positiv in die zukunft und kämpft! kämpft für alles, was euch wichtig ist! der beruf, die familie und freunde, eure hochzeit ;-) und alles, was ihr euch noch vornehmen wollt, aber kämpft und lasst den kopf nicht hängen!
Ich kenne diese angst und das ist psychisch die schlimmste phase. das war für mich schlimmer als das urteil, dass das monster in meinem oberschenkel definitiv bösartig ist, aber nicht hochgradig. Auch wenns doof klingt, aber dann weißt du, wo du dran bist. ihr müsst anfangen eure angst in lebensenergie umzuwandeln. ich weiß, es klingt alles doof, was ich vielleicht von mir gebe, aber GENAU DAS habe ich gemacht und lache am telefon, während meine freunde im mitleid und angst versinken! ihr müsst dem bösen entgegenlächeln, glaubt mir! positives denken ist jetzt das A und O!

mit einem röntgenbild und einem CT ist noch nichts entschieden. am wichtigsten ist MRT, szintigraphie und eine biopsie! erst DANN weiß man, was es ist und wie es behandelt werden muss. bis dahin solltet ihr euch kraft schenken und Mut zusprechen! und ganz wichtig: Lebensmut wiederfinden und mit dem Teufel Tango tanzen! Bündel deine Ängste und wandel sie in positive energie um!
es wird dir noch schwer fallen, ich weiß. es musste auch bei mir 1 1/2 wochen sacken, bis ein wendepunkt um 180 grad kam!
aber ich glaube an euch! :-)

und noch wichtiger: mach dich nicht mit google.de und netdoc und so ein kram verrückt! hab ich auch gemacht, war mein größter fehler!!!!

liebste grüße und viel kraft!
Yvie
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.09.2012, 11:29
Benutzerbild von Nina1995
Nina1995 Nina1995 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: Willich - in der Nähe von Düsseldorf / Krefeld / Köln
Beiträge: 383
Standard AW: Knochenkrebs im Daumen als Beginn möglich?

Hallo Russmaz,

Hast du schon ein ergebnis?
Ich hoffe wirklich für euch dass es was " Harmloses " ist ..
Viel Kraft!

Liebe Grüße,

Nina
__________________

♥ In Gedanken bei meinem Papa,
♥ bei meiner Cousine,
♥ bei meinem Opa,
♥ bei meinem Bruder,
♥ bei unserem geliebten Kater,
♥ und bei vielen Kids von meiner Onkostation.


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
daumen, knochen, knochenkrebs, krebs


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:31 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD