Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #3016  
Alt 26.11.2014, 13:05
Guanábana Guanábana ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2014
Beiträge: 3
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo ihr lieben!
Zuerst möchte ich mich für die unterstützenden, lieben Antworten bedanken!
Vor allem euch nicknack und susanne, dass ihr mich mit euren klaren Empfehlungen und doch zugleich optimistischen Worten zb bezüglich Kinderwunsch trotz tiefer, spitzer Koni etc. bestärkt habt, mich im Krankenhaus zwecks Koni zu melden (Überweisung zur OP hatte ich ja schon in meinen noch zögerlichen, ängstlichen Händen). Diesen letzten Anstoß, mich zu überwinden, obwohl es eh eigtl unumgänglich war, habe ich nämlich noch gebraucht!
Dort bekam ich dann innerhalb einer Woche den Termin in der Dysplasieambulanz im KH in meiner Stadt, weil die mit mir eben trotzdem nochmal alles besprechen wollten und mich sicherheitshalber noch mal untersuchten. Der Termin ist nun eine Woche her.
Die Kolposkopie war dort erneut, nicht sehr überraschend- unauffällig und somit ein weiteres mal die Bestätigung, dass die Veränderungen nur endozervikal sind und somit wurde noch einmal die ecc und der endoz. Abstrich wiederholt. Eine Wiederholung der äußerlichen Biopsien, die eh negativ waren, wäre sinnlos gewesen.
Die Befundbesprechung dazu habe ich nun am 2. Dezember, jedoch war die Untersuchung eher nochmals als Bestätigung/Orientierung gedacht, da eigentlich auch von Seiten der Dysplasiesprechstunde im KH mir dringend wegen der schon gefundenen CIN3 endoz. zur Konisation(Schlinge) geraten wurde.
Somit wurde auch der OP-Termin jetzt schon, vor den Ergebnissen, auf den 13.12 fixiert (sonst hätte sich die Sache sowieso schon ins neue Jahr hinausgezögert). Falls (leider sehr unwahrscheinlicherweise) die noch ausstehenden Ergebnisse der Dys.sprechstunde im positiven Sinne total widersprüchlich wären zu meinen CIN3-Vorergebnissen, könne man ihn immer noch absagen. Ist aber ganz in meinem Sinne, denn ich bin so unendlich froh, dass es noch vor Weihnachten passieren soll, obwohl ich natürlich auch am liebsten gar nicht hingehen will.
Weiters ist noch ein Unterbauch MRT-Ergebnis vom Montag ausstehend, wegen meiner schon erwähnten seit 3 Monaten andauernden, unerklärlichen starken Unterleibsschmerzen. In diesem Zusammenhang (Schmerzen) habe ich vor der Koni noch einen Termin im Endometriosezentrum (Verdacht meiner Frauenäztin) im selben KH. Dort wird dann entschieden, ob zur Koni im Zuge derselben Narkose auch gleich eine diagn. Laparaskopie (=Bauchspiegelung) mitgemacht wird
So, das war jetzt einmal ein " faktisches Update". Natürlich habe ich nun ein Riesenchaos von unzähligen Fragen, Gedanken und vor allem Ängste im Kopf, die ich hier sicher demnächst äußern werde, da ich jetzt schon wieder leichte Panikattacken bekomme und ich werde auch in diesem Zusammenhang noch auf eure netten Beiträge (Amba und Becky) eingehen! :-) Wollt jetzt mal mit dem Update den Anfang machen..
Liebe grüße daweil!

Ich drück dir, liebe nicknack und dir, liebe Macepa auch ganz fest die Daumen für gute Biopsie- bzw. Koni Ergebnisse!!

Geändert von Guanábana (26.11.2014 um 13:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3017  
Alt 26.11.2014, 13:43
Biene-Maja Biene-Maja ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2014
Beiträge: 2
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Misha,

ich hatte vor einigen Monaten auch eine Konisation, nachdem mein Abstrich Pap IVa und HPV positiv war. Nach der Konisation lautete das Ergebnis auf CIN III. Also stark veränderte Zellen, aber eben noch kein Krebs. Die beiden ersten Kontrollabstriche nach der Konisation waren dann auch wieder unauffällig.

Verlier nicht den Mut, IVa ist zwar ein Grund zum Handeln und dahinter könnte sich bereits etwas bösartiges verbergen. Laut meinem Frauenarzt sei das bei IVa aber nur selten der Fall. (Und keinesfalls ist IVa immer Krebs, wie hier jemand schrieb!!)

Ich wünsche dir alles Gute für die nächsten Wochen und hoffe, dass ich dich etwas beruhigen konnte.

LG vom Bienchen

Geändert von gitti2002 (26.11.2014 um 15:40 Uhr) Grund: Titelanpassung nach Themenzusammenführung
Mit Zitat antworten
  #3018  
Alt 26.11.2014, 13:53
Misha Misha ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 4
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Zitat:
Zitat von Paula13 Beitrag anzeigen
Am 1.11.13 wurde ich operiert. Zum Glück waren keine Lymphknoten befallen, so dass es mit der OP getan war.
Also mit Op meinst du dann die Koni? Wie erging es Dir dann hinterher ?
Starke Regelblutungen und starke Schmerzen hab ich auch immer, aber auch bei mir meinte der Doc das sei normal....hmpf.

Danke Biene, das weiter obene geschriebene hat mich schon echt fertig gemacht, zumal man sonst was anderes ließt und hier gleich die Rede von Krebs und Metastasen war.

Also habt ihr direkt nach der OP das Ergebnis erfahren und mußtet nicht 3-4 Wochen warten ?

Ich hätte da noch eine andere Frage, das klingt nun etwas komisch, aber ich mußte mich ja bisher nie damit befassen*schmunzel*..wie ist das danach..ich meine beim Sex ? Ich hab gelesen bis zu 5 Wochen verzichten ? 5 Wochen sind schon hart, aber spürt man das hinterher dann iwie ?

Geändert von gitti2002 (26.11.2014 um 15:41 Uhr) Grund: Titelanpassung nach Themenzusammenführung
Mit Zitat antworten
  #3019  
Alt 26.11.2014, 14:40
Paula13 Paula13 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 44
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Nein Misha, leider war eine Koni nicht ausreichend, mir wurde die Gebärmütter entfernt sowie neun Lymphknoten, die zum Glück alle okay waren.
Die OP habe ich allerdings gut überstanden, ich hatte so gut wie keine Schmerzen im Anschluss.
Aber - wie gesagt - Pap IVA kann alles mögliche sein. Ich bin dann vermutlich eine von den unglücklichen 4 % (habe ich hier irgendwo gelesen), bei denen es schon was böses war.
Bei Dir ist es ganz sicher nicht so schlimm! Und Schmerzen während der Regel sind ja auch etwas total normales, das haben ja sehr viele.
Alles Gute für Dich!

Geändert von gitti2002 (26.11.2014 um 15:41 Uhr) Grund: Titelanpassung nach Themenzusammenführung
Mit Zitat antworten
  #3020  
Alt 26.11.2014, 14:47
nichnack2001 nichnack2001 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2014
Ort: Hatten
Beiträge: 171
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Guanabana,
Schön von dir zu lesen Ich glaube auch, dass es eine gute Entscheidung ist den Termin für die Koni sicherheitshalber zu haben. Und wie deine Ärzte ja auch gesagt haben, wenn er doch nicht nötig ist, dann kann man ihn immer noch absagen Denn sonst finde ich diese Warterei immer so nervenaufreibend und an den Feiertagen passiert ja meist nix an Konis. Warst du vor zwei Tagen beim MRT? Und haben die dir gar nichts gesagt? Aber gut das die jetzt intensiv suchen nach dem Auslöser für deine Schmerzen. Ich hatte bei meiner Koni im Juli auch eine Bauchspiegelung. Da sie den Bauch mit Gasen vollpumpen (damit sie was sehen können bei der Spiegelung) hatte ich hinterher ganz schön Bauchzwacken. Das ist unangenehm aber nicht tragisch Bis die ganze Luft resorbiert wird vom Gewebe dauert es etwas. Ich hatte einen kleinen Schnitt am Bauchnabel und einen in der Bikinizone. Allerdings bin ich sterilisiert worden dabei. Daher weiß ich nicht ob man ein oder immer zwei kleine Schnitte hat. Ich hatte eine Zeitlang kleine Pflaster drauf und durfte nicht baden, keine Sauna und Schonung. Sie haben mir Schmerzmedis mitgegeben und eine Tefonnummer für den notfall. Brauchte ich aber nicht Ich kenne mich nicht gut mit Endometriose aus, aber soweit ich weiß ist das doch versprengte Gebärmutterschleimhaut die überall im Unterbauch sitzen kann?! Und die sehr schmerzhaft sein kann. Und manchmal ein Problem bei Kinderwunsch ist?! Da du ja diese noch ungeklärten starken Schmerzen und den Kinderwunsch hast denke ich, kann so eine Bauchspiegelung bestimmt hilfreich sein und wenn eine Endometriose da ist, kann man diese gleich mit entfernen so meine ich das mal gehört zu haben. Kann man so etwas denn im MRT erkennen? Grübel hmmm.
Alles Liebe nichnack2001
Mit Zitat antworten
  #3021  
Alt 26.11.2014, 18:21
Tiffany Weh Tiffany Weh ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2014
Beiträge: 78
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

@Misha: Ich hatte auch einen PapIVa und es war "nur" eine Krebsvorstufe, ein CINIII. Ich kann absolut nachvollziehen, dass du Angst hast, die hatte ich auch extrem, weil man eben nie weiß, was bei raus kommt.

Aber ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es nichts Schlimmes ist
Mit Zitat antworten
  #3022  
Alt 26.11.2014, 21:33
Akkordeonistin Akkordeonistin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2014
Beiträge: 14
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo..
@Misha: Mir ist nach meinen OPs von meinem Frauenarzt gesagt worden das es keine Vorstufe von Krebs war,sondern es war Krebs.Und das bei Pap3.
VOR den OPs sagte er mir auch,es wäre die Vorstufe...(???) Also,was denn nu?
Wann klassifiert sich die Vorstufe und wann beginnt der Krebs?

Beim 1.Mal Konisation wurde nicht alles rausgeräumt,sehr schnell (nach 6Wochen) erfolgte dann die 2.Konisation.
Ich kann nur darüber berichten,wie es bei mir war....

LG Susanne
Mit Zitat antworten
  #3023  
Alt Gestern, 08:35
Misha Misha ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 4
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Zitat:
Zitat von Paula13 Beitrag anzeigen
Nein Misha, leider war eine Koni nicht ausreichend, mir wurde die Gebärmütter entfernt sowie neun Lymphknoten, die zum Glück alle okay waren.
Und Schmerzen während der Regel sind ja auch etwas total normales, das haben ja sehr viele.
Alles Gute für Dich!
Das tut mir sehr leid für Dich, auch wenn es noch "gut" ausgegangen ist, ist das nicht leicht.
Die regelschmerzen hatte ich früher nie, mittlerweile sind sie so stark das ich nichtmehr aufstehen mag, an den ersten zwei Tagen. Deshalb kam mir nun der Verdacht das dies zusammenhängt.

Akkordeonistin, ich verstehe das, aber weil du gleich so geschrieben hast : Es ist Krebs usw..das hat mich eben sehr erschrocken ..und einige berichten ja das es bei ihnen doch keiner war.

Im Grunde genommen habe ich am meisten Angst vor einer Chemo und was diese mitsich bringt. Selbst wenn die Gebärmutter raus sollte, ginge das für mich. Habe zwar keine Kinder, aber hatte auch nie einen großen Kinderwunsch.

Danke Tiffany, ich glaub nur wer sowas schon mitgemacht hat, versteht was das für eine Angst ist. Mein Mann gibt sich zwar auch alle Mühe, aber verstehen kann er es leider nicht .

Eine Frage noch an alle : habt ihr das Ergebnis nun direkt nach der Koni erfahren, oder erst Wochen später ?
Mit Zitat antworten
  #3024  
Alt Gestern, 12:39
nichnack2001 nichnack2001 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2014
Ort: Hatten
Beiträge: 171
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Misha,
bei mir habe ich direkt nach der koni nur erfahren wie der Eingriff verlaufen ist und wieviel sie weggenommen haben usw. Den Histo Befund habe ich erst ca eine Woche später bekommen.
Lg nichnack2001
Mit Zitat antworten
  #3025  
Alt Gestern, 15:09
Macepa Macepa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 11
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Misha
also die Koni selber ist nicht schlimm ich hatte überhaupt keine schmerzen danach meine Koni War am 21.11.hatte auch einen Pap 4a. Und ich habe auch nur ganz selten und ganz wenig Blutungen gehabt.
Nur wenn du dich danach nicht genug schonst kann es im Unterleib ein bisschen ziehen.
meine Ergebnisse habe ich noch nicht.
mach dich nicht verrückt du schaffst das.

weiß jemand ob ich die Ergebnisse auch zugeschickt bekomme oder ruft mich meine Fä dann an?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
26jahren, abstillen, arzt, auffälliger pap-befund, ausschabung, biopsie, blutungen beim gv, cin, cin 3, cin2, dianose, displasie, dünnschichtzytologie, dysplasiesprechstunde, frage, fragen, gebährmutterhalskrebs, gebärmutter, gebärmutterhalskrebs, gewebeentnahme, grad 3, hilfe, hpv, hpv positiv, iiid, iva, konisation, pap, pap 3d, pap 4a, pap iii d, pap iv, pap iva - hpv positiv, pap2w, pap3, pap4a, schwangerschaft, starke blutung, verdacht, vitamin d zäpfchen, wartezeit


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:28 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD