Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Umgang mit Krebs und Krankheitsbewältigung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #256  
Alt 09.06.2015, 21:57
Helena S Helena S ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2015
Beiträge: 6
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Ich bekomme ständig zu hören, dass es vielen "viel schlimmer" geht. Ja ,ich weiß es, aber es hilft mir zur Zeit herzlich wenig.
Und den Spruch mit "tapfer sein" kann ich auch nicht mehr hören, es bleibt mir nichts anderes übrig, als alles mögliche zu versuchen wieder gesund zu werden und alles zu ertragen. Bin aber auf gutem Weg dahin !
Mit Zitat antworten
  #257  
Alt 10.06.2015, 22:39
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.419
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Oh ja, dass es Anderen noch viel schlechter geht bekomme ich auch immer wieder mal zu hören und das stimmt ja auch.
Nur hilft der Spruch weder mir noch den Anderen
__________________

Geändert von Wangi (11.06.2015 um 01:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #258  
Alt 22.06.2015, 09:41
Mathias974 Mathias974 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.06.2013
Ort: Bremen
Beiträge: 279
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Hallo zusammen,

man denkt ja immer, man hat schon alles erlebt.
Heute wurde mir dann mal um die Ohren geworfen, dass ich froh sein solle, das meine Lebensgefährtin mit der kleinen bei mir geblieben ist.

Na nun bin ich auf Ewigkeiten dankbar. Ich glaube ich werde da jetzt mal so einiges überdenken müssen.

PS: Der Spruch kam von meiner Lebensgefährtin


LG
Mathias
Mit Zitat antworten
  #259  
Alt 22.06.2015, 11:13
Landleben Landleben ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Österreich
Beiträge: 186
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

In der Not lernt man seine " Freunde" ? richtig kennen, leider ist das manchmal so.


Landleben
Mit Zitat antworten
  #260  
Alt 25.06.2015, 22:07
arndt77 arndt77 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2015
Ort: L.e.
Beiträge: 74
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Hallo,

wir schaffen das alle zusammen!!!
Das merke ich, wo ist die Familie, wo ist ihre Schwester (nicht hier).


Krebs, krank, ach es kann auch noch lange gehen, es muss nicht schnell enden.
Manche die vorsichtig fragen, na wie geht's? aber dann auch eher nichts wissen wollen.

Sinnlos
Mit Zitat antworten
  #261  
Alt 01.07.2015, 20:41
anth anth ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2013
Beiträge: 4
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Meine Erkrankung ist jetzt schon 12 Jahre her, aber der Spruch,der mich geschockt war:
Onkologe vor einiger Zeit: " Sie kommen ja nicht mehr her,wegen Ihrem NHL,sondern um rechtzeitig Leukämie zu erkennen von der Chemo damals"
Sehr aufbauend....

LG Anja

P.S. viele Sprüche kenne ich auch von damals... Vor allem der alles wird gut Spruch...
Mit Zitat antworten
  #262  
Alt 17.07.2015, 16:33
SmartM SmartM ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.11.2014
Ort: Marburg
Beiträge: 147
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Ja, diese Sprüche können echt nerven. Meißtens nehme ich es mit Humor und einer entsprechenden Antwort.

Der heftigste Spruch kam von meinem Vater (86): "Hauptsache du stirbst nicht vor mir".
Nachdem ich mir das einige Male angehört habe, entfuhr es mir genervt: "Dann beeil dich..."

Jetzt ist habe ich meine Ruhe.

LG Walter
Mit Zitat antworten
  #263  
Alt 31.07.2015, 04:11
Benutzerbild von Tinele
Tinele Tinele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 816
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Mein Highligt : Was willst du denn , deinem Mann gehts doch gut !

Oh entschuldigung das ich das anders sehe , bei einem SBK Patienten nur weil er nicht jammernd in der Ecke sitzt !
Mit Zitat antworten
  #264  
Alt 05.09.2015, 18:58
Honiponi Honiponi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2015
Beiträge: 1
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Hallo ihr Lieben alle,

da muss ich doch noch mal den Spruch von Susanne wiederholen:

" Lieber Gott wirf Hirn vom Himmel oder Steine, Hauptsache Du triffst....."

Ich wundere mich oft über das Schweigen (von meiner Familie sowieso, die haben mich nach der Diagnose aus ihrem Kreis ausgeschlossen, weil ich alle ihre gut gemeinten Rat-/Vorschläge nicht angenommen habe), aber auch von anderen Menschen - Nachbarn, Freunden, Bekannten - die einfach schweigend zur Kenntnis nehmen, dass ich Krebs habe. So als ob ich gesagt hätte, ich habe chronische Kopfschmerzen oder was auch immer ... Da kommt kein "wie geht es dir" - "wie fühlst du dich" - also keine Anteilnahme.

Aber nachdem ich all die super dämlichen Kommentare aus eurem Bekannten-/Freundeskreis gelesen habe, kann ich wohl sagen, lieber Schweigen und keine Anteilnahme!

Ich würde mich bei solchen Bemerkungen/Sprüchen heftig wehren ... wahrscheinlich nicht gerade ladylike ... zumindest so, dass sich der/diejenige in Grund und Boden schämt.

Wünsche allen viel Kraft, Genesung sowieso und viele liebe verständnisvolle Menschen um euch herum

Lieben Gruß, Honiponi
Mit Zitat antworten
  #265  
Alt 06.09.2015, 14:12
Benigna Benigna ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2010
Beiträge: 14
Standard Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Hierhin passen wohl die Karten von Emiiy McDowell, die offenbar selber über reichliche Erfahrung mit Krebs, Ops´s, Chemos etc. verfügt.

Einer der schönsten Sprüche findet sich auf der Karte:
Please let me be the first to punch the next person, who tells you,
everything happens for a reason.

Sowas sollte mal jemand sagen. Alles Gute Euch allen!

http://emilymcdowell.com/collections...-a-reason-card
Mit Zitat antworten
  #266  
Alt 07.09.2015, 00:25
Schnupfenhuhn Schnupfenhuhn ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2015
Beiträge: 52
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Liebe Alle,

vielen Dank für diesen Beitrag, den ich wirklich super finde!

Ich bin neu hier, meine Diagnose und OP sind 7 Monate her und ihr sprecht mir aus der Seele.

Wenige Stunden nach der OP, ich war noch gar nicht richtig wach, kamen schon die ersten großen Weisheiten von noch nie Krankgewesenen auf meinem Handy an, was ich in meinem alten verkorksten Leben falsch gemacht habe, und was ich bei meiner ach so großzügigen 2. Chance alles besser machen soll... Und ich dachte mir nur: "Last mich doch erst einmal wieder gesund werden!"

Ich weiß ganz genau, dass sie es nur gut gemeint haben, weil sie nicht wollten, dass es nochmal passiert. Mich hat diese Kettenreaktion nach der OP trotzdem verletzt. Die gut gemeinten Ratschläge von gesunden Mitmenschen fühlen sich für mich an wie Kritik oder Vorwürfe.

Denken die allen Ernstes, sie seien nur deshalb verschont geblieben, weil sie alles so viel vorbildlicher machen als wir? (Ich habe noch nie geraucht, trinke seit Jahren keinen Alkohol mehr, mache viel Sport und bin täglich an der frischen Luft. Viele meiner krebskranken Freunde auch. So viel dazu!)

Vielleicht wäre es ganz hilfreich gewesen, man hätte sich vor der großen Belehrung informiert. Dann hätte man gewusst, dass es für GIST noch keine Erklärung gibt, weil es so selten ist, dass es nach der heutigen Erkenntnis "per Zufallsgenerator" auftritt, und dass Mittel und Diäten für Darmkrebspatienten nicht bei GIST anschlagen können, weil es etwas anderes ist.

Die Schlimmste von allen hatte ich zuvor jahrelang nie gesehen, sie wollte mir irgendwelche Vitaminpräparate aufschwatzen, die sie rein zufälligerweise selber vertreibt und mir ausreden, dass ich zum Onkologen gehe. Dieser Ratschlag ist lebensgefährlich und sie wusste nicht, was sie tut, weil sie weder Medizinerin ist, noch hatte sie jemals Krebs. Ich würde so jemandem niemals glauben!

Zusätzlich spricht man vor mir über mich und meine Krankheit anstatt mit mir, fragt meine Begleitung, was der Arzt gesagt hat, und nicht mich und meint, man müsse mir die Entscheidung abnehmen, was über meine Krankheit erzählt wird und was nicht.

"Der Tumor war gutartig und ist deswegen nicht schlimm", ist auch so ein Brüller. Ich fand es schon schlimm, fast 2 Jahre ständig beinahe zu verbluten ohne zu wissen, wo die Blutungsquelle steckt. Das Ganze dann auch noch während der Schwangerschaft und später mit dem kleinen Kind.

Ich frage mich nur, wo die alle waren als ich wirklich Rat und Hilfe gebraucht hätte und mit meiner Krankheit alleine dastand ohne Diagnose. Da wussten die ja schließlich auch keine Lösung...

Es tut gut, das auch mal loszuwerden und von euch verstanden zu werden.

Ich finde es toll, dass ihr darüber lachen könnt.

Alles Liebe und Gute für Euch!

Schnupfenhuhn

Geändert von Schnupfenhuhn (07.09.2015 um 00:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #267  
Alt 18.09.2015, 11:31
Swabs Swabs ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2015
Beiträge: 253
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Bin per Zufall auf diesen Thread gestossen! Danke, dass Ihr dieses Thema aufgreift.
Es sind oft Sprüche und Bemerkungen, die vielleicht gut gemeint sind, aber komplett fehl am Platz sind.
Wie oft hab ich doch schon gehört "Du hast Chemo? - Du hast ja die Haare gar nicht verloren"....... "Wie sieht denn Deine Krebsdiät aus, kannst Du alles essen" - der beste Satz kam von einer Bekannten, als ich ihr erzählte, dass ich fast über Nacht 15kg Gewicht verloren habe "kann ich diese Krankheit auch haben?" Ich hab nie mehr mit ihr gesprochen, ich fand das so taktlos.

Liebe Grüsse Swabs
Mit Zitat antworten
  #268  
Alt 18.09.2015, 14:49
Florentine82 Florentine82 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 39
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

"Kann ich diese Krankheit auch haben"? Also da fällt mir jetzt auch echt nichts mehr zu ein.... Manchen Leuten ging es in ihrem Leben bisher echt zu gut, sonst würden sie so was nicht mal annäherungsweise überhaupt denken.

Ich komme momentan irgendwie nicht mit dieser "Euphorie" klar, die mir entgegen gebracht wird, seit ich wieder Haare habe. Klar, dadurch sieht man natürlich wieder deutlich gesünder aus, ist es aber eben noch nicht. Um mich rum bricht ständig lauter Jubel aus und es wird lauthals von "Schutzengeln" gesprochen, während ich gerade im Zweifel schlechte Unterwuchungsergebnisse verknusen muss oder mich einfach wegen der Nachwirkungen der Therapie reichlich schlecht fühle. Das will dann aber gar keiner mehr hören und ich habe auch langsam keine Kraft mehr dazu, mich zu erklären..... Ich versuche einfach wegzuhören.

Lasst euch nicht ärgern!
Mit Zitat antworten
  #269  
Alt 22.09.2015, 01:12
Schnupfenhuhn Schnupfenhuhn ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2015
Beiträge: 52
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

"Ich weiß, wie du dich jetzt fühlst! ", sagen immer gerade die Gesunden.

"Nein, das weißt du nicht. .. und sei froh! ", antworte ich.

"An einem Unfall sterben ist schlimmer". Wie in aller Welt kommen die denn darauf? ?? Als wäre der Grund für den Tod darüber entscheidend. Ich fand es in Lebensgefahr nicht so toll, dass jeder dachte, ich sterbe. Und ich dachte zu dieser Zeit bestimmt nicht: "Zum Glück war es kein Unfall, sondern eine Krankheit, die länger dauert".

"Meine Eltern sind gestorben. Sie durften soundso alt werden". Bin ich etwa schon tot oder was?

"Wer einen Rückfall hat, bei dem ist es meistens zu spät". Wo bitte steht denn das geschrieben? Ich kenne viele, die ihre Rückfälle genauso überlebt haben wie ihre erste Erkrankung.

Am schlimmsten sind diejenigen, die mir mit einem Rückfall drohen wenn ich nicht nach ihrer Pfeife tanze."Wenn du dich nicht änderst. .." Als ob sie das in der Hand hätten. Meinen Sturschädel kriegen die auch nicht klein.

Da bleibe ich lieber meinem Motto treu und lebe länger, weil ich darüber lache.

Lacht einfach mit mir!

Schnupfenhuhn
Mit Zitat antworten
  #270  
Alt 23.09.2015, 09:14
Benutzerbild von Katja1806
Katja1806 Katja1806 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2014
Ort: In der Nähe von Mainz
Beiträge: 327
Standard AW: Sprüche die ich nicht mehr hören kann!

Toller Thread
Hab auch schon so dämliche Sprüche gehört:

"Die Haare wachsen ja wieder und das tut auch dann nicht weh."

"Wenn ich Krebs hätte, würde ich mir Tücher kaufen und keine Perücke."

"Die Chemo war ja nicht so schlimm, hast ja nicht mal ne Haushaltshilfe für deine Kinder benötigt."

"Warum lässt du den Port raus machen, wenn du nochmal einen brauchst musst du den 2. bestimmt selber bezahlen, ich würde den an deiner Stelle drin lassen. Der stört doch nicht."

Fast alles von einer Person die denkt sie wäre der Nabel der Welt.
__________________
Liebe Grüße, Katja
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:23 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD