Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Speiseröhrenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.03.2012, 19:24
astrid69 astrid69 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 22
Standard 7 Jahre gekämpft und nun doch verloren

Hallo,

mit diesem Beitrag möchte ich mich nun von euch verabschieden. Mein lieber Mann hat den Kampf gegen den Speiseröhrenkrebs verloren.

Zur Erinnerung möchte ich hier noch mal kurz seine Krankheitsgeschichte schildern:
Erstdiagnose im Okotber 2004. Große OP mit Speiseröhrenentfernung und Magenhochzug gut überstanden. Dann 5 1/2 Jahre alle Kontrolluntersuchungen negativ.
Im Mai 2010 dann inoperables Rezidiv außen an der Speiseröhre. Guter Erfolg mit kombinierter Strahlen-/Chemotherapie.
Wegen der Strahlentherapie aber ab Oktober 2010 stärkste Vernarbungen der Speiseröhre. Immer wieder wurden Stents eingesetzt, immer wieder Probleme damit. Bis hin zum Aufreißen einer Fistel und anschließendem künstlichem Koma. Außerdem auch diverse andere Not-Operationen.
Im Oktober 2011 drei verdickte und suspekte Lymphknoten, Aspirationspneumonie stärksten Ausmaßes und fortschreitende Tumorkachexie, ausgedehnte Peritonealkarzinose.
Ab da ging es immer schneller bergab mit meinem Mann.
Am 30. Januar ist mein lieber Mann trotz stärksten Lebenswillens mit nur 48 Jahren gestorben.

Vielleicht erinnert sich der eine oder andere ja an meine Berichte. Im Strang "Positives" habe ich öfter mal etwas geschrieben, weil mein Mann und ich so voller Hoffnung waren und es eigentlich auch lange gut aussah. Aber diese tückische Krankheit bleibt leider doch zu oft der Sieger.
Ich bin am Boden zerstört, er war mein Leben und ich weiß nicht, wie ich ohne ihn weiterleben soll.

Ich wünsche allen hier im Forum ganz ganz viel Kraft. Mein Mann und ich haben diese Kraft immer aus unserer gegenseitigen Liebe geschöpft. Möget ihr alle auch liebe Menschen an eurer Seite haben, die euch unterstützen und für euch da sind.

Alles Gute.

Astrid
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.03.2012, 20:26
Benutzerbild von _Viola_
_Viola_ _Viola_ ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Nähe Köthen/Anhalt
Beiträge: 827
Standard AW: 7 Jahre gekämpft und nun doch verloren

Liebe Astrid,

herzliches Beileid zum Tod Deines geliebten Mannes. Es tut mir so leid, dass auch er den Kampf gegen diese böse Krankheit verloren hat.

Diese Krebsart ist so unberechenbar - leider. Mein Vater durfte wenigstens 69 Jahre alt werden, für uns war es allerdings noch viel zu früh. Dein Mann war erst 48. Er hatte sein Leben noch vor sich.

Auch wenn es keinen Trost für Dich gibt, da, wo er jetzt ist, muss er nicht mehr leiden. Es geht ihm jetzt wieder gut. Jetzt passt er von da oben auf Dich auf.

Ich schicke Dir ein großes Kraftpaket und wünsche Dir alles Gute!

Traurige Grüße
Viola
__________________
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.03.2012, 20:30
Elia Elia ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2008
Beiträge: 23
Standard AW: 7 Jahre gekämpft und nun doch verloren

Liebe Astrid,

ich möchte Dir mein tief empfundenes Beileid aussprechen! Was müsst ihr in den letzten Monaten mitgemacht haben! Es erschüttert mich, wie jung Dein Mann war, genauso, dass nach so vielen Jahren und sicherlich so großer Hoffnung, diese schreckliche Krankheit doch nicht besiegt war.
Ich wünsche Dir viel Kraft und Menschen, die Dir zur Seite stehen!

Judith
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.03.2012, 20:56
teufelchen1966 teufelchen1966 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2011
Beiträge: 67
Standard AW: 7 Jahre gekämpft und nun doch verloren

liebe astrid
es ist immer schwer den liebsten zu verliehren, aber sei froh um die jahre die du deinen mann hattest ich hatte meinen leider nich so lange..
fühle dich im stillen gedrück....
Ein Engel kann alles hören!
Ein Engel kann alles sehen!
Ein Engel kann alles fühlen!
Ein Engel weis einfach alles!
Ein Engel wie Du!!
Du hörst es, wenn ich von Dir spreche.
Du siehst mich, wenn ich Bilder aus vergangen Zeiten in der Hand halte.
Du weist es, wenn ich an Dich denke.
Du fühlst es, wenn ich Angst habe oder in
Gegahr bin...
Ein Engel wie Du!
Ich kann Dich nicht sehen, nicht hören, nicht fühlen
und doch bist Du für mich nicht Tod!
Nein für mich bist Du
Ein Engel!!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.03.2012, 23:24
Benutzerbild von sunny47
sunny47 sunny47 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2010
Ort: Thüringen
Beiträge: 143
Standard AW: 7 Jahre gekämpft und nun doch verloren

Hallo Astrid,
mein herzliches Beileid.
ich kann dich gut verstehen, leider blieben meinem Mann und mir nur 2 1/2 jahre.
Auch wenn es bei euch 7 Jahre waren, die Krankheit betimmt immer das Leben und die Angst.
Ich wünsche dir viel Kraft für deinen weiteren Weg.
Wir wissen, unsere Lieben sind jetzt da wo es ihnen besser geht.
Ohne schmerzen und dieses unerträgliche leid.
Lg sunny
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.03.2012, 20:37
monika100 monika100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 1.758
Standard AW: 7 Jahre gekämpft und nun doch verloren

Liebe Astrid,

ich möchte dir mein Beileid zu deinem großen Verlust aussprechen.

Mein Mann hatte 2009 die OP mit allen Vor-Behandlungen. Es war ein sehr schweres Jahr, im Moment geht es ihm - bis auf die bleibenden Einschränkungen - einigermaßen gut. Ich hoffe, so wie du es getan hast, und bete, dass es bei uns besser ausgeht.

Monika
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.06.2012, 14:54
astrid69 astrid69 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 22
Standard AW: 7 Jahre gekämpft und nun doch verloren

Ganz herzlichen Dank für eure lieben, mitfühlenden Worte.

Ich wünsche euch und euren Angehörigen weiterhin viel Kraft beim Kampf gegen den Krebs.
Nutzt die Zeit, die ihr habt und die Phasen, in denen es euch einigermaßen gut geht.

LG
Astrid
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:23 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD