Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.05.2019, 21:26
Benutzerbild von Junimond
Junimond Junimond ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 214
Standard Implantat-Austausch nach prophylaktischer Mastektomie

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe, dass ich hier mit meiner Fragestellung richtig bin und mir vielleicht die ein oder andere helfen kann, auch wenn es nicht um ein Erkrankungsthema geht.

Zu meiner Situation: Ich hatte 2012 eine beidseitige prophylaktische Mastektomie (subkutan, mit Erhalt der Brustwarze) aufgrund eines hohen familiären Mammakarzinom-Risikos. Es wurde damals ein Sofortaufbau mit Silikonimplantaten (unter Verwendung von Strattice) vorgenommen, mit dem Ergebnis bin ich zufrieden und habe bisher keine nennenswerten Beschwerden durch die OP. Ich bin ehrlich gesagt seitdem einfach nur erleichtert und würde es immer wieder tun.

Nun zu meiner Frage: Leider kann ich mich gar nicht mehr genau erinnern (oder habe es verdrängt ;-)), wann die Implantate ausgetauscht werden müssen. Die damals operierende Ärztin hat leider die Klinik gewechselt, da kann ich nicht mehr ohne Weiteres nachfragen, und meine Gynäkologin ist auf dem Gebiet keine Expertin. Natürlich muss ich mich bald mal schlau machen, führt ja kein Weg dran vorbei leider ;-)

- Nach meinen Recherchen müssen/sollen die Implantate nach 10-20 Jahren ausgetauscht werden. Stimmt das nach Eurer Erfahrung so? Das ist ja eine ziemliche Spanne... Woran macht man denn fest, ob man zu den 10 oder 20 Jahren gehört?

- Ist die OP dann ähnlich schmerzhaft und die Genesungsphase danach genauso langwierig? Oder ist der Eingriff vergleichsweise harmlos, weil der unangenehmere Teil (die Ausschabung des Brustdrüsengewebes) schon erledigt ist und „nur“ noch neue Implantate in die vorhandene „Tasche“ eingelegt werden müssen?

- Mit welchem Krankenhausaufenthalt und wie viel Tagen Krankschreibung muss man da ungefähr rechnen?

Bitte nicht falsch verstehen...ich weiß, dass es im Grunde genommen etwas total Belangloses ist und es soll sich bitte auch niemand auf den Schlips getreten fühlen, der erkrankt ist und deutlich gravierendere Sorgen hat! Ich möchte mich nur einfach gerne vorab mit dem Thema befassen und weiß nicht so recht, wo ich meine Fragen sonst stellen kann. Und inzwischen habe ich eine kleine Tochter, die mich (auch körperlich) sehr fordert - da sind lange Ausfallzeiten eben so eine Sache ;-) Und falls wir doch noch ein zweites Kind wollen, muss ich das ja zeitlich auch irgendwie planen...

Ich danke Euch ganz herzlich im Voraus und wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße,
Junimond
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.05.2019, 08:36
ovomaltina ovomaltina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2012
Beiträge: 61
Standard AW: Implantat-Austausch nach prophylaktischer Mastektomie

Hallo Junimond

Ich versuche, wenigstens einen Teil deiner Fragen zu beantworten. Hatte selber eine 2012 Mastektomie wegen ausgedehntem DCIS high grade mit Silikon und Strattice.

- Mir wurde damals gesagt, die Zeitspanne bis zum Wechsel sei in der Regel so ab zehn Jahren bis gar nie (ziemliche Bandbreite). So gesehen ist eine Prognose doch recht schwierig.

- Ich musste meine Implantate nach zwei Jahren wechseln. Zum einen, weil sie in der ersten OP viel zu weit auseinander platziert wurden und eben auch weil bereits erste Anzeichen einer KF sichtbar waren, was sich in einem sehr unangenehmen Ziehen bemerkbar gemacht hatte.

- Die OP war im Vergleich zum Ersteingriff ein Spaziergang, genau wegen der von dir beschriebenen Unterschiede.

- Wenn ich mich richtig entsinne, war es eine Nacht im KH und eine Woche Krankschreibung.

Nun lebe ich mit fünf Jahre mit den zweiten Implantaten und bin beschwerdefrei.

Hoffe, wenigstens ein klein wenig geholfen zu haben.

Liebe Gruss und viel Freude mit dem Töchterlein.

ovomaltina
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.05.2019, 20:28
Benutzerbild von Junimond
Junimond Junimond ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 214
Standard AW: Implantat-Austausch nach prophylaktischer Mastektomie

Liebe Ovomaltina,

vielen Dank für Deine Schilderung, die mir etwas Mut macht :-)

Vielleicht gibt es ja noch andere Frauen hier mit Silikonimplantaten nach einer Mastektomie, würde mich über einen Erfahrungsaustausch sehr freuen!

Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche,

Junimond
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.05.2019, 22:12
Siegi Siegi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2009
Beiträge: 65
Standard AW: Implantat-Austausch nach prophylaktischer Mastektomie

Hallo Junimond,
ich habe meine Silkonimplantate seit 2008 und gehe eigentlich davon aus, dass ich sie vorerst nicht auswechseln lasse. Bei der OP damals hat man mir gesagt, dass sie evtl. auch ewig drinbleiben können.
Die Implantate werden doch aber sicherlich nicht einfach prophylaktisch ausgestauscht, wenn es keinen Anlass gibt, denke ich.
Ich hatte bis jetzt jährlich ein MRT, bei dem auch immer geschaut wurde, ob die Implantate intakt sind.
Liebe Grüße
Siegi
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.05.2019, 12:38
Benutzerbild von Junimond
Junimond Junimond ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 214
Standard AW: Implantat-Austausch nach prophylaktischer Mastektomie

Hallo Siegi,

vielen Dank für Deine Antwort.

Irgendwie meine ich mich sogar auch zu erinnern, dass man mir damals Ähnliches sagte, also dass die Implantate theoretisch (und solange keine Komplikationen auftreten) ohne zeitliche Begrenzung drin bleiben könnten. Komischerweise steht überall etwas von diesen 10-20 Jahren, deswegen war ich sicher, mich falsch erinnert zu haben.

Vermutlich werde ich meine damalige Operateurin nun doch noch mal anschreiben und erfragen, wie es weitergeht. Ich frage mich zum Beispiel, wie oft man die Implantate kontrollieren lassen sollte und woran man denn sehen kann, ob sich eine Komplikation anbahnt. Wenn es irgendwie geht, würde ich eine zeitlich dringende OP gerne vermeiden und die Implantate lieber schon austauschen lassen, bevor es richtig drängt.

Liebe Grüße und Dir weiterhin alles Gute!

Junimond
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt Heute, 11:35
MaryBully MaryBully ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2019
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 20
Standard AW: Implantat-Austausch nach prophylaktischer Mastektomie

Hallo,
ich hatte am 21.02.2018 Mastektomie bds. Leider hatte ich auf der re. Seite mir einen Keim eingefangen und die Brust hat sich nicht mehr erholt. War 3 Monate lang hochgradig entzündet, sodass das Implantat wieder raus musste. In 6 Monaten starten wir einen neuen Versuch.
Allerdings sagte man mir, dass die Impantate nicht ausgetauscht werden müssen wenn alles okay ist. Das macht man wohl heutzutage nicht mehr mit den neuen Implantaten.
Liebe Grüße

MaryBully
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:27 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD