Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.10.2018, 22:34
Anonym1 Anonym1 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2018
Beiträge: 4
Standard Leberkrebs mit Metastasen und Wirbesäule befallen

Hallo an alle!

Mein Schwiegervater hat die Diagnose Leberkrebs bekommen, dazu haben sich die Metastaten verbreitet, somit sind die Knochen auch befallen! Es wurden viele Untersuchungen gemacht, doch in den Knochen hat er keinen Krebs! Es hat 5 Strahtherapien gehabt, jetzt bekommt er Chemo! Er hat einen Blähbauch, gelb ist er auch, essen tut er schlecht, übelkeit, gewichtsabnahme er ist sehr schwach! Die meiste Zeit liegt er nur!
Jetzt meine Frage, was können wir tun? Mein Mann ist am Ende und denkt nur auf das schlimmste! Kann mir wer weiterhelfen? Jemand der ähnliches hatte, und länger Lebte?

Ich bin für jede Antwort Dankbar!

Geändert von gitti2002 (05.10.2018 um 23:29 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.10.2018, 17:42
Positiv_Denken Positiv_Denken ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2018
Beiträge: 56
Standard AW: Leberkrebs mit Metastasen und Wirbesäule befallen

Das ist schwer zu beantworten. Niemand weiß wie lange jemand noch lebt. Es gab schon schlechte Prognosen und trotzdem hat derjenige länger als gedacht gelebt.

Meine Mutter hat im Mai die Diagnose Lebermetastasen erhalten. Prognosen gab es keine. Gestorben ist sie 3 Monate nach der Diagnose.

Ich wünsche Euch viel Kraft!! Wunder gibt es immer wieder.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.10.2018, 23:08
Anonym1 Anonym1 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2018
Beiträge: 4
Standard AW: Leberkrebs mit Metastasen und Wirbesäule befallen

Vielen Lieben Dank für deine Antwort!!!

Ja das wir das nicht wissen können, dem bin ich mir bewusst.
Bei ihm heisst es Leberkrebs mit Knochenmetastasen und jetzt haben sie sich auch in die Lunge verbreitet!
Er bekommt trotzdem noch Chemotherapien, die machen ihn halt noch schwächer als er schon ist!

Ich probier Stark zu sein, vorallem das ich meinen Mann unterstütze in dieser schwierigen Situation!

Hab mir gedacht vll gibt es ja wenn, der mir vorschlagen kann, was wir ihm noch so geben können damit wir ein bisshen sein Schmerzen lindern!!

Wir hoffen auf das beste, irgenwann werden wir alle gehen, es liegt nicht in unseren Händen das wir entscheiden wann es so weit ist und wer zuerst dran ist! Es ist halt eine schwierige Zeit, die wir momentan durchleben!!

Es tut mir auch sehr leid, das du deine Mama so schnell verloren hast!!

Lg
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:32 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD