Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > andere Krebsarten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.02.2009, 22:50
Benutzerbild von Sternchen60
Sternchen60 Sternchen60 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2009
Beiträge: 21
Frage Was kann das nur sein???

Erstmal Hallo zusammen

Mein Namen ist Angelika, es geht nicht um mich sondern um meinen Vater (71)
Mein Vater hat zeit 3 Monaten heftige Nacken und Kopfschmerzen,und eine belegte Stimme (so als ob er Heiser ist), er ist in Ortho. Behandlung bekam KG, Spritzen, Infusionen und Tab. da die schmerzen nicht nachlassen wurde ein MRT gemacht. Auf dem MRT sind weiße Flecken zu sehen.
hier mal der Befund:
Fleckige Signalalteration der HWS mit teilweise signalreicher teilweise signalarmer Darstellung in der T2-Sequenz, begleitet von degenerativen Verschmälerung der Zwischenwirbelscheibe, insbesondere in der Höhe con C 5/6.
Weichteildichte Auftreibung des Gewebes links paravertebral am Rande von C 5/6 sowie unregelmäßige weichteildichte Veränderung linksseitig am Rande des Dens axis.
Regelrechte Darstellung des Myelons.
Kein Nachweis einer bandscheibenbedingten höhergradigen Einengung des Spinalkanales.
Aufgrund dieses Befundes wurde er zur Onkologie überwiesen, der Termin war gestern, dort wurde Ultraschall von Bauchraum und Hals gemacht, Lunge geröngt, und Blut untersucht, alles ohne Befund.
Mein Vater soll nun in der kommenden Woche zur Stationären Behandlung, das einzige was sie uns sagten ist " da sind weisse Flecken im Mrt und die gehören dan nicht hin"
Wir sind alle fertig, weil uns nach 3 Monaten immer noch keiner sagen kann was meinem Vater wirklich fehlt.
Vielleicht hat einer von Euch einen Rat für uns.

LG

Angelika
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.02.2009, 00:13
Benutzerbild von Sternchen60
Sternchen60 Sternchen60 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2009
Beiträge: 21
Standard AW: Was kann das nur sein???

Kann mir denn keiner helfen? ich dreh bald durch

LG
Angelika
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.02.2009, 14:14
Benutzerbild von Sternchen60
Sternchen60 Sternchen60 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2009
Beiträge: 21
Standard AW: Was kann das nur sein???

Hallo zusammen

Also mein Vater liegt nun seit gestern im Krankenhaus, es wurde gestern ein MRT mit Kontrastmittel gemacht und heute Morgen eine Knochenmarkbiopsie.

Er liegt nun auf der Onkologie zur Abklärung was das für weisse Flecken auf dem MRT sind, er geht davon das es Krebs ist und hängt total daneben.

Wann kann man denn mit dem Ergenbis der Knochenmarkbiopsie rechnen? so wie ich das verstanden habe wird es ja wohl eingeschickt.

Diese Warterei macht einen fertig.....

LG

Angelika
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.03.2009, 11:45
Benutzerbild von Sternchen60
Sternchen60 Sternchen60 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2009
Beiträge: 21
Standard AW: Was kann das nur sein???

Ich habe mich hier nun schon überall durchgelesen, es macht mich mehr als betroffen.
Da ich mich erst ganz neu mit dem Thema befassen muss fällt es mir sehr schwer alles zu verstehen, vielleicht schreibe ich etwas verworren (steh noch unter anfangsschock) .
Ich versuche mal es in Kurzform zu fassen
Also wie gesagt hat mein Vater seit 3 Monaten starke Nackenschmerzen. Er liegt nun auf der Onkologie zur Abklärung der Flecken auf dem HWS MRT.
Stanzbiopsie im Beckenkamm – Ergebnis steht noch aus
Röntgen – Es hört sich so an als ob Metastasen im Halsbereich und im Beckenknochen sind
CT der Lunge – Da ist was zu sehen, morgen Biopsie
Bluttest Prostata – Ergebnis steh noch aus
Was heute noch dazu kommt? Keine Ahnung fahr erst heute Mittag hin….
Ich weiß das ihr keine Diagnosen stellen könnt ( würde ich auch nicht erwarten ) ich versteh das ganze selber noch nicht, wir waren vor ca. 14 Tagen zur Untersuchung
Auf der Onkologie dort wurde Ultraschall, Lungenröntgen und Blutuntersuchung gemacht. Es hieß es ist alles Ohne Befund !!!
Hoffe das wir bald Klarheit haben und die Infos der Ärzte konkreter sind als da ist was das müssen wir genauer untersuchen, man weiß überhaupt nicht wo man dran ist und es belastet einen noch mehr….
Ach ja gestern hat mein Vater eine Infusion für die Knochen bekommen, soll alle 4 Wochen gemacht werden und lief ca. 4 Stunden.

Mir kommt es vor als ob der Haupttumor noch nicht gefunden ist,
hoffe das ich nachher einen Arzt sprechen kann vielleicht versteh ich dann einiges besser……….

LG
Angelika
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.03.2009, 23:11
Benutzerbild von Sternchen60
Sternchen60 Sternchen60 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2009
Beiträge: 21
Standard AW: Was kann das nur sein???

Wir kommen irgendwie nicht weiter….

Die Biopsie der Lunge hat leider nicht geklappt weiß im Moment nicht genau wie das heißt war einen Untersuchung wo man mittels eines Schlauches durch die Nase versucht hat ein Probe zu bekommen. Nun soll am Montag eine Thorakoskopie (VATS) gemacht werden, davor hab ich große Angst weil die wohl einen Lungenflügel zusammen fallen lassen mein Vater soll dann zur Sicherheit einen Tag auf der Intensivstation. Kann mir einer von Euch diese Angst vor dem Eingriff nehmen?

Bei einem neuen Kontrast CT wurde noch ein kleine weiter unklare Stelle in der Niere gefunden wo die Ärzte der Meinung sind das es sich hierbei um den Haupttumor
Handeln könnte.

Ich weiß bald nicht mehr weiter……..

Habe so große Angst vor Montag

LG

Angelika
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.03.2009, 21:34
Benutzerbild von Sternchen60
Sternchen60 Sternchen60 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2009
Beiträge: 21
Standard AW: Was kann das nur sein???

es ging alles so schnell....

Mein Vater lag auf der Onkologie, wo man noch auf der Suche nach dem Haupttumor war, plötzlich hatte er beschwerden beim Sehen er sah Doppelbilder und es wurde ein MRT gemacht.
Im Kopf war nichts zu finden, man vermutete das HWS Metastasen auf einen Nerv drücken und so wurde er in eine Strahlenklink überwiesen.
Es folgten neue CT´s und man wollte mit der Bestrahlung beginnen.
18 Bestrahlungen wurden angesetzt. Die erste bekamm er letzten Donnerstag und am Freitag die 2. danach durfte er nach Hause die kommenden Bestrahlungen sollten Ambulant gemacht weden.
Am Samstag ging es ihm richtig gut, er sagte noch zu mir wenn ich hier so sitze könnte man meinen ich habe nichts.
In der Nacht zum Montag so gegen 3 Uhr fings dann an mit den Schmerzen die am frühen Montag Morgen so heftig waren das man ihn nicht mehr anfassen durfte weil er so starke Schmerzen hatte er hat nur noch geschriehen es war einfach nur furchtbar......
Er wurde mit dem Krankenwagen in die Strahlenklink gebracht wo man ihn in einem Tiefschlaf (laut Arzt kein Koma?) legte aus diesen Zustand ist er nicht mehr erwacht....

Er ist gestern Mittag im beisein seiner Familie gestorben.

Sorry wenn ich etwas verwirrt schreibe steh noch unter Schock.

Ich finde es Furchtbar einen geliebten Menschen zu verlieren und nicht zu wissen woran er denn gestorben ist, bisher hatte uns keiner sagen können was ihm wirklich fehlt. Zur Diagnose Krebs ist es nicht mehr gekommen....


Traurige Grüße

Angelika
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.03.2009, 21:44
dani33 dani33 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.519
Standard AW: Was kann das nur sein???

Liebe Angelika,
wenn es so schnell geht, ist es noch unbegreiflicher.
Trost spenden kann ich nicht aber ich nehme Dich gedanklich in den Arme.
Nun ist er Schmerzfrei und wird Dich immer begleiten.



Dani
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.03.2009, 22:45
Benutzerbild von Sternchen60
Sternchen60 Sternchen60 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2009
Beiträge: 21
Standard AW: Was kann das nur sein???

Ich war heute nochmal bei meinem Vater in der Leichenhalle, er sah so friedlich aus....

Am Samstag ist die Beisetzung keine ahnung wo ich die Kraft für diesen Tag noch her holen soll, ich kann es einfach nicht glauben das er nicht mehr bei uns ist, es tut so fuchtbar weh. Jeder sagt er hat nun keine Schmerzen mehr aber wie sollen wir nun wieder ein normales Leben führen ohne ihn? Meine Mutter hält sich so tapfer, sie hätten im August Goldene Hochzeit gehabt. Mich lassen die Gedanken nicht los hatte er wirklich keine Schmerzen mehr in den Letzten Stunden? hat er uns vielleicht doch noch hören können? warum gerade er? warum warum warum......
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.03.2009, 23:17
dani33 dani33 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.519
Standard AW: Was kann das nur sein???

Liebe Angelika,
diese berühmten Warumfragen kenne ich auch und es ist schlimm das sie nie beantwortet werden. Ich schicke Dir die nötige Kraft um den Samstag zu überstehen. Es wird kein leichter Weg, aber Du bist nicht allein. Dein Vater wird über Dich wachen und im Herzen ist er immer bei Dir. Liebe Menschen werden Dich bestimmt begleiten und Dich stützen. Ich werde an Dich denken.
Alles Liebe
Dani
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.03.2009, 00:11
Benutzerbild von Sternchen60
Sternchen60 Sternchen60 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2009
Beiträge: 21
Standard AW: Was kann das nur sein???

Danke für die Lieben Worte
__________________
Mein geliebter Papa
1937 - 24.03.2009

Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 29.03.2009, 18:37
dani33 dani33 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.519
Standard AW: Was kann das nur sein???

Liebe Angelika,
ich hoffe Du hast den schwersten Weg gut gemeistert, ich drück Dich mal
Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft!!!
Alles Liebe
Dani
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:16 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD