Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6691  
Alt 21.07.2017, 09:51
elke1957 elke1957 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2017
Ort: Donaueschingen BW
Beiträge: 39
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Liebe Gaby,
ich war schon sehr niedergeschlagen, dass nun zwei Therapien nicht angeschlagen haben. Hoffe sehr, dass Paclitaxel endlich wirkt. Hattest Du diese bereits?
Schon eigenartig, dass man sich darüber gefreut hätte, wenn neurologisch etwas gefunden worden wäre, aber dann hätte man gezielt behandeln können.
Es freut mich sehr, daß Du durch die Ergo- bzw. Physiotherapie einige Sekunden lang stehen konntest. Dass Du noch wacklig bist, ist klar, da Du schon länger nicht mehr gestanden und gelaufen bist. Das wäre wunderbar, wenn Du in absehbarer Zeit wieder laufen könntest.
Ist Deine letzte Chemo (ich glaube, es war Eribulin) schon beendet?
Möglichst wenig Nebenwirkungen, das hoffe ich sehr für uns.
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende mit Deiner Familie, mit 4 Enkelkindern wird es voraussichtlich sehr turbulent.
Ganz liebe Grüße Elke
Mit Zitat antworten
  #6692  
Alt 29.07.2017, 18:11
elke1957 elke1957 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2017
Ort: Donaueschingen BW
Beiträge: 39
Standard AW: Austausch von Usern mit fortgeschrittener Erkrankung

Liebe Gaby,

Du hattest ja letzten Montag ein Gespräch mit Deinem Onkologen. Was hat er gesagt? Welche Therapie ist nun für Dich vorgesehen? Ich hoffe, eine, welche Du gut verträgst.
Am Dienstag hatte ich meine erste Pacli-Chemo. Ging recht schnell, nach zwei Stunden konnte ich die Klinik bereits verlassen. Eine allergische Reaktion hatte ich keine, war nur sehr müde (kommt angeblich vom Fenistil). Die Müdigkeit hat bei mir 3 Tage lang angehalten, normalerweise baut sich Fenistil innerhalb 24 Stunden ab. Die nächsten 9 Chemos erhalte ich nun jeweils am Mittwoch, werde die Ärztin auf meine extreme Müdigkeit ansprechen, vielleicht kann die Fenistildosis reduziert werden. Ansonsten ist Pacli gut verträglich, keine Übelkeit, kein allgemeines Krankheitsgefühl, keine extremen Kopfschmerzen (ganz anders als bei EC). Neuropathien habe ich bis jetzt noch nicht, kann sich aber mit jeder weiteren Pacligabe ändern. Wenn Pacli gut anschlägt und das Krebswachstum in Schach hält sowie meine Halslymphknoten-Metastasen zum Schrumpfen bringt (diese schmerzen ziemlich, ohne Schmerzmittel geht es nicht mehr), dann kann es von mir aus eine Dauerchemo werden, wie nun doch vorgesehen.

Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende.
Ganz liebe Grüße Elke
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hirn metastase, knochenmetastasen, lebermetastasen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:16 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD