Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #2956  
Alt 20.10.2014, 16:44
MarieSue MarieSue ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2014
Beiträge: 1
Ausrufezeichen AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo , habe eine 6 monate alte Tochter und seit ca. 2 Jahren Pap III D. Mein Arzt hat mir heute für November einen OP Termin erteilt und ich bin total fertig. Ich stille noch voll und habe gerade erst mit der Beikost angefangen. Er meinte ich bekomme eine Vollnarkose, davor die Kleine voll stillen, und nach der OP die erste Milch abpumpen und danach sei alles wieder wie gewohnt.... Ich kann mir aber noch nicht vorstellen wie das nach der Konisation so vor sich geht? Vollnarkose und stillen? hat Jemand Erfahrung damit? Wäre für jede Info DANKBAR
Mit Zitat antworten
  #2957  
Alt 21.10.2014, 00:34
Würmchen82 Würmchen82 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2014
Beiträge: 2
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo an alle,

Ich hatte vor einigen Wochen geschrieben. Danke nochmal für die Antwort!
Ich wurde jetzt Anfang Oktober unter Vollnarkose operiert: Konisation bei CIN3. Fr. erhalte ich das Ergebnis ob alles im Guten entfernt wurde. Meine Tochter ist jetzt 4 Monate alt. Ich habe vor der OP genug abgepumpt, so dass sie 12 Stunden per Fläschchen die Muttermilch bekommen konnte. Ich habe nach der OP abgepumpt und die MuMi weggeschüttet. Nach 12 Stunden hab ich dann wieder voll gestillt und dabei keinerlei Probleme gehabt! Würd ich immer wieder genauso machen.
Womit ich vorsichtig wäre: ich fühlte mich nach der OP echt gut und das führte dazu, dass ich mich übernommen habe. Ich rate jedem es 2-3 Wochen ruhig angehen zu lassen! Und wer seine Kinder/Babys noch tragen muss sollte dies auch gut überdenken und Möglichkeiten suchen dies für die erste Zeit nach der OP anders hinzubekommen. Ich hab leider Blutungen davon bekommen :-/
Die OP war kein Problem: keine Schmerzen hinterher, nichts...ich fühlte mich genauso wie vorher!

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #2958  
Alt 21.10.2014, 11:35
susanne76 susanne76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2014
Beiträge: 78
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Würmchen, ich drücke Dir die Daumen, dass bei Dir alles im Guten entfernt werden konnte.
Dir MaieSue alles Gute für die OP!
Mit Zitat antworten
  #2959  
Alt 24.10.2014, 09:20
Plumps Plumps ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2014
Beiträge: 2
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Ich bin gerade beim Stöbern auf dieses Forum gestoßen uns habe mich direkt einmal angemeldet um meine, bis dato noch kurze, Geschichte loszuwerden.

Letzten Donnerstag war ich, nach unserem Umzug, bei einem neuen FA um mir meine Schwangerschaft bestätigen zu lassen. Neben dem ersten Ultraschall hat er auch direkt einen Abstrich gemacht und natürlich Blut genommen. Gestern war ich wieder da um die Blutwerte zu besprechen, mit denen glücklicherweise alles in Ordnung ist. Allerdings wurde beim Abstrich Pap IIId festgestellt.
Mein Arzt hat mich natürlich beruhigt und mir ganz in Ruhe alles erklärt. Ich solle mir keine Sorgen machen und wahrscheinlich verschwindet der Virus eh wieder von allein. Für mein Baby wäre alles ungefährlich und wir würden die Werte alle drei Monate überprüfen.
Er hat sich wirklich viel Zeit genommen und mich gefragt, ob ich ihm das auch wirklich glaube oder ob er mir noch mehr erklären soll, was ich wirklich toll fand.
Wichtig ist natürlich, dass es meinem Baby gut geht und das strampelt fleißig und die Herztöne sind deutlich sichtbar.

Mein Arzt meinte, dass wir, sollte sich der Befund in PapIV ändern ohnehin erst nach der Schwangerschaft operieren würden und einem weiteren Kinderwunsch dann auch nichts im Wege stehen würde.

Dennoch mache ich mir natürlich Gedanken und habe Angst, dass sich der Befund verschlechtert. Ich weiß, dass für viele von euch die Diagnose PapIIId wahrscheinlich noch kein Grund zur Aufregung wäre aber ich habe trotzdem etwas Angst. Vor allem weil gerade alles so schnell geht. Seit einer Woche weiß ich, dass ich schwanger bin (12. Woche) und dann noch solch ein Befund, das ist doch irgendwie relativ viel, was erst einmal verarbeitet werden muss...
Mit Zitat antworten
  #2960  
Alt 24.10.2014, 09:58
eloz eloz ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2014
Beiträge: 2
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo erstmal
ich weiß das mein Problem Gott sei dank nicht ganz so schlimm ist aber ich wollte gerne eure Meinung hören und ihr könnt mir vlt meine Angst ein wenig nehmen.
Es hat alles vor ca drei Jahren in Deutschland angefangen. ich War beim Arzt es wurde ein Abstrich gemacht und eine Woche später rief er mich bei der Arbeit an und sagte was von Vorstufe von krebs und das ich Bitte in 3 monaten wieder kommen soll. Ich War total geschockt und musste erstmal weinen. Damals wusste ich meinen wert noch nicht und bin als ich im Internet mehr darüber gelesen habe wieder hin um mein PAP Abstrich zu erfragen. Es war ein 3d.
Gut ich bin dann etwas beruhigter nach drei Monaten wieder hin und es War wieder ein 3d. Das ganze ging ein Jahr so mit keiner Veränderung. Mein Arzt sah das auch als nicht schlimm an und ich leider auch nicht mehr so.
ich bin dann ins Ausland gezogen und bin erstmal wieder zum Arzt. Hier werden die Abstriche anders benannt was genau dabei raus kam kann ich nicht mehr sagen aber meine Ärztin damals sagte das ich eine zellveranderung habe und gab mir Zäpfchen. Das erst mal war mein Abstrich danach in ordnung.

Habe dann leider alles schleifen gelassen und bin dann auch ein Jahr später schwanger geworden. Ich War also insgesamt 2 Jahre nicht mehr zur krebsvorsorge.
Vorgestern bin ich dann mal wieder hin. Weil wir wieder umgezogen sind wieder zu einer anderen Ärztin. Habe ihr alles geschildert und sie sah sich darauf hin den muttermund an und nahm ebenfalls ein Abstrich.
was mir total angst gemacht hat ist das sie sagte ich hätte eine Erosion ca 2 cm groß am Muttermund und sie will jetzt erstmal die Ergebnisse vom Abstrich abwarten aber auf jedenfall eine Biopsie machen.
Ich bin total nervös und habe einfach angst das sie evtl was gesehen hat was da nicht hingehört. Sie sagte auch sie schickt es gleich an zwei patologen damit das Ergebniss auf keinen Fall verfälscht sein kann.
Ich habe jetzt natürlich angst vor der Biopsie und dem Ergebnis.
könnt ihr mir sagen ob eine Biopsie schmerzhaft ist?
ich weiss garnicht wohin mit den Gedanken. Bin übrigens 31 Jahre.

Geändert von gitti2002 (24.10.2014 um 15:38 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #2961  
Alt 24.10.2014, 17:09
susanne76 susanne76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2014
Beiträge: 78
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Plumps, ich kann gut verstehen, dass Du Dir Sorgen machst auch wenn es "nur" ein IIId ist. Man denkt ja immer gleich das Schlimmste.... Auch wenn sich hier natürlich in dem Forum einige Frauen treffen, bei denen es leider nicht so war, bildet sich ein PAP IIId in den meisten Fällen wieder von alleine zurück. Ich weiß das das schwer ist, aber mein Rat an Dich: versuche positiv zu denken und Deine Schwangerschaft zu genießen! Ist bei Dir HPV getestet worden? Wenn nicht, würde ich Deinen Frauenarzt bei der nächsten Untersuchung mal darauf ansprechen, wenn es wieder ein IIId sein sollte. So ein IIId-Befund ist wirklich sehr häufig und nur selten wird ein IVa daraus. Freue Dich, dass es Deinem Baby gut geht und pass gut auf Euch auf!

Bei Dir Eloz bin ich echt überfragt. Keine Ahnung was so eine Erosion zu bedeuten hat. Hat Deine Frauenärztin nichts dazu gesagt?
Finde es übrigens unmöglich von Deinem 1. Frauenarzt Dich auf der Arbeit anzurufen und Dir was von Krebsvorstufen zu erzählen. Kein Wunder, dass Du da erstmal einen Riesenschreck bekommen hast. Das hätte er Dir besser erklären müssen. Drücke Dir Daumen für Dein Abstrichergebnis!
Mit Zitat antworten
  #2962  
Alt 24.10.2014, 18:21
eloz eloz ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2014
Beiträge: 2
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Susanne
erstmal danke für deine Antwort. Meine Frauenärztin sagte nur das es eine erosion ist als ich fragte was dies sei meinte sie eine Wunde. Sie hat es sogar aufgezeichnet un es mir genau zu zeigen. Ich hab bei dem Schreck leider vergessen zu fragen ob es schlimm ist. Sie meinte dann nur noch alles weitere wird nach dem Ergebnis vom Abstrich geklärt.
Nächste Woche sollten sie da sein und dann wird ne biopsie gemacht und bis da die Ergebnisse da sind dauert es bestimmt auch noch mal. Weiss garnicht wie ich die zeit überbrücken soll
Mit Zitat antworten
  #2963  
Alt 24.10.2014, 22:20
susanne76 susanne76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2014
Beiträge: 78
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Eloz, ja die Wartezeiten zu überbrücken ist kaum auszuhalten - ich glaube das kennen wir hier alle. Ich versuche positiv zu denken (auch wenn es manchmal schwer fällt). Anstatt zu denken: "Mist, dass ich das habe" versuche ich zu denken: "wie gut, dass es heute Untersuchungen gibt und die Veränderungen früher erkannt werden". Die Ergebnisse aus der Gewebeprobe nach Konisation sind relativ schnell da - so nach drei bis vier Tagen ungefähr - denke, dass das bei einer Biopsie dann auch so ist. Versuche am besten Dich nicht reinzusteigern und Dich abzulenken.

Meine zweite Koni ist jetzt 2 Wochen her und ich habe jetzt wieder richtig starke Blutungen bekommen. Hat sich jetzt wahrscheinlich der Schorf abgelöst... Hatte ich nach der ersten Koni auch um den Zeitraum rum. Ist echt ätzend diese Bluterei! Meine Tage müssten auch morgen oder übermorgen noch einsetzen, hab schon Angst, dass es dann noch heftiger wird mit den Blutungen. Hoffe, ich habe das bald überstanden....
Mit Zitat antworten
  #2964  
Alt 24.10.2014, 23:17
Benutzerbild von Jessa
Jessa Jessa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 163
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Susanne,

Heftige Blutungen hatte ich ja auch nach jeder Koni, das hat echt an meinen Nerven gezerrt.
Bei mir half nur immer wieder hinlegen, um die Blutungen zu mindern. Entsprechend lange war ich jeweils krankgeschrieben.
Umso erleichterter und erfreuter war ich nach der Hysterektomie, da ich weder Blutungen noch irgendeinen Wundfluss hatte; aber das ist ja jetzt nicht das Thema
Ich drueck die die Daumen, dass die Blutungen bald nachlassen.


Im Uebrigen finde ich es auch sehr wichtig, positiv zu denken. Meine Kollegin, die auch nach PapIVa eine Konisation hatte, meinte mal, wie gut es sei, dass wir in der heutigen Zeit leben, da Vorstufen und beginnende Karzinome so frueh erkannt und behandelt werden koennen. Haetten wir zB vor 150 Jahren gelebt, waeren wir wohl an Gebaermutterhalskrebs verstorben...

Liebe Gruesse, Jessa
Mit Zitat antworten
  #2965  
Alt 27.10.2014, 13:21
Plumps Plumps ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2014
Beiträge: 2
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Susanne, danke für deine aufmunternden Worte. Es tut schon wirklich gut, einmal nur unter Personen zu schreiben und loszuwerden, die wkissen ovon man spricht. Ich versuche momentan auch, nicht wirklich dran zu denken und habe, außer meinem Partner, auch keinem davon erzählt. Wir sind gerade erst dabei, langsam das Babygeheimnis zu lüften und es sollen sich lieber alle auf unser kleines Plumps freuen, als sich Sorgen zu machen oder mir - sicher liebgemeinte - Ratschläge zu geben. Für Außenstehende klingt es ja erstmal furchtbar, auch wenn man versucht en Befund harmlos zu verpacken, da lasse ich es lieber ganz.

Leider wurde auch HPV festgestellt, das hat mir mein Arzt gleich in dem Zusammenhang mitgeteilt...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
26jahren, abstillen, arzt, auffälliger pap-befund, ausschabung, biopsie, blutungen beim gv, cin, cin 3, cin2, dianose, displasie, dünnschichtzytologie, dysplasiesprechstunde, frage, fragen, gebährmutterhalskrebs, gebärmutter, gebärmutterhalskrebs, gewebeentnahme, grad 3, hilfe, hpv, hpv positiv, iiid, iva, konisation, pap, pap 3d, pap 4a, pap iii d, pap iv, pap iva - hpv positiv, pap2w, pap3, pap4a, schwangerschaft, starke blutung, verdacht, vitamin d zäpfchen, wartezeit


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:43 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD