Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Rechtliches & Finanzielles (Krankenkasse, Rente etc.)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31.08.2012, 12:34
nirtak nirtak ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2012
Beiträge: 188
Standard vorübergehende berufsunfähigkeitsrente

hallo liebe österreicher

wer kann mir sagen wie das hier bei uns abläuft?
wie und wann beantrage ich die?
so bruchstückhaft weiß ich dass es ein antragsformular bei der pva gibt und dass man dann zu einer ärztlichen begutachtung muss

in meinem fall läuft das krankengeld ende des jahres aus
deshalb mache ich mir schön langsam gedanken

bin für jeden input dankbar
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.08.2012, 14:33
Benutzerbild von suze2
suze2 suze2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Ort: österreich
Beiträge: 2.487
Standard AW: vorübergehende berufsunfähigkeitsrente

liebe katrin,

ich habe mich an die krebshilfe gewendet, dort gibt es eine sozialarbeiterin, die füllt das mit die aus. ich habe es zwar nicht eingereicht dann, weil - andere situation usw. - zu kompliziert jetzt - aber im prinzip ist diese möglichkeit vorhanden.

alles gute
suze
__________________
seit 2005 bin ich ein angsthase
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.08.2012, 16:54
nirtak nirtak ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2012
Beiträge: 188
Standard AW: vorübergehende berufsunfähigkeitsrente

ah, danke
siehst an die krebshilfe hab ich in dem zusammenhang gar nicht gedacht
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.09.2012, 12:11
claudia b claudia b ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2011
Ort: Salzburg,Österreich
Beiträge: 282
Standard AW: vorübergehende berufsunfähigkeitsrente

hallo nirtak,

du kannst den antrag im internet herunterladen http://www.pensionsversicherung.at/m...nsionKEZBU.pdf
empfehlenswert ist einen versicherungsdatenauszug bei der krankenkasse zu beantragen, das kann man ebenfalls online machen, das geht mit handysignatur oder bürgerkarte, ansonsten anfordern. und sammle sämtliche befunde für die untersuchung. ich hatte den antrag anfang dez.2011 gestellt, die untersuchung fand ende dez.statt, die pension wurde für zwei jahre rückwirkend mit 1.jänner 2012 im februar 2012 bewilligt. ich hatte gleichzeitig mit dem pensionsantrag auch einen antrag auf onkologische reha gestellt, dieser wurde ebenfalls positiv bearbeitet. falls du noch keinen hast, dann beantrage auch einen behindertenausweis, sämtliche infos dazu findest du auf der homepage des bundessozialamtes.

lg claudia
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.09.2012, 18:50
nirtak nirtak ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2012
Beiträge: 188
Standard AW: vorübergehende berufsunfähigkeitsrente

danke claudia für die ausführliche antwort
kenne ich mich schon ein bissi besser wieder aus

aber warum behindertenausweis?
hab ich nachteile wenn ich keinen beantrage?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.09.2012, 00:08
claudia b claudia b ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2011
Ort: Salzburg,Österreich
Beiträge: 282
Standard AW: vorübergehende berufsunfähigkeitsrente

hallo katrin, wenn ich deinen nick richtig deute ;-)
der behindertenausweis bringt vorallem vorteile wenn die behinderung mindestens 70% ausmacht, dazu gehören schutz am arbeitsplatz sofern man berufstätig ist, vergünstigungen für öffentliche verkehrsmittel, museen, theater usw., man sollte immer und überall nachfragen, und ausserdem gibt es auch steuerliche vorteile. üblicherweise macht eine krebsneuerkrankung schon 50% aus, meistens kommen noch prozentpunkte dazu, wenn man schäden durch die therapie erlitten hat.wenn man in berufsunfähigkeitspension ist, ist dies meist ein grund für eine begünstigte 100% behinderung. alle infos findest du auf der seite vom bundessozialamt.

lg claudia
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.09.2012, 09:56
nirtak nirtak ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2012
Beiträge: 188
Standard AW: vorübergehende berufsunfähigkeitsrente

gestern war ich bei der pva und hab den antrag abgegeben
ging recht schnell und der sachbearbeiter dort hat mir auch noch beim ausfüllen geholfen, da ich mir bei einigen punkten nicht ganz sicher war

an beilagen zum antrag muss ich folgendes nachreichen:
geburtsurkunde
maturazeugnis
nachweis über studienzeiten + sponsionsurkunde
die wichtigsten befunde

laut sachbearbeiter werde ich dann zur ärztlichen untersuchung eingeladen
und dann bekommt man einen bescheid

mein gehaltskonto muss ich in ein pensionskonto umwandeln

das ganze soll 2-3 monate dauern

vielleicht hilft diese kleine zusammenfassung ja noch dem einen oder anderen nach mir, vielleicht schreib ich dann auch noch wie die ärztliche begutachtung abläuft

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.09.2012, 08:51
Benutzerbild von Gabitirol
Gabitirol Gabitirol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Innsbruck
Beiträge: 292
Standard AW: vorübergehende berufsunfähigkeitsrente

Genauso war der Ablauf auch bei meinem Lebensgefährten hier in Tirol. Eine Begutachtung erfolgte auch bei der PVA durch eine Ärztin, die dann nochmal die Diagnosen und Arztberichte sich anschaut. Und ihren Bericht dann nach einem Gespräch einreicht mit ihrer Bewertung.
Danach kommt dann der Bescheid einer Berufunfähigkeitrente, für einen befristeten Zeitraum.

LG Gabi
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.09.2012, 11:31
nirtak nirtak ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2012
Beiträge: 188
Standard AW: vorübergehende berufsunfähigkeitsrente

ich hab jetzt nächste woche diese ärztliche begutachtung

man muss einen medizinischen fragebogen ausfüllen
und die befunde mitbringen

laut einer freundin von mir ist die untersuchung eher pro forma, bei ihr war es so, dass sie abgehört wurde, ein paar fragen wurden gestellt und nach 30 min war sie längst wieder draußen

mal sehen, werde berichten wie es dann bei mir war
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.10.2012, 13:26
nirtak nirtak ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2012
Beiträge: 188
Standard AW: vorübergehende berufsunfähigkeitsrente

so mittlerweile war ich bei der ärztlichen begutachtung
hat alles in allem 1 h gedauert, wobei das meiste war warterei
ein ekg wurde gemacht
ein paar allgemeine fragen zur wohnsituation, familienstand, etc.
der arzt hat sich die krankengeschichte erzählen lassen und gefragt wie es mir jetzt geht, dann ein bisschen abgehört
fertig, jetzt warte ich auf den bescheid
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 12.10.2012, 20:47
Benutzerbild von Anna1210
Anna1210 Anna1210 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2012
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 74
Standard AW: vorübergehende berufsunfähigkeitsrente

Hallo Ihr Lieben!

Zu dieser Berufsunfähigkeitspension hätte ich auch noch eine Frage.

Mit wie viel Geld kann man rechnen, dass man bekommt?

Ich bin nicht geldgierig, aber ich muss von dem Geld auch Leben können. Nach der Krebserkrankung hatte ich im Sommer eine Bandscheibenoperation. Die Operation ist zwar gut verlaufen, aber der rechte Fuß ist taub. Dann hatte ich eine starke Nervenentzündung....
Irgendwann hatte ich dann die Nase voll und wollte eigentlich nicht mehr in die Arbeit gehen, weil ich mich total schlapp, matt und ausgelaugt fühlte. Seit dieser Woche gehe ich wieder arbeiten. Ich bin müde und bringe einfach nicht mehr die Leistung wie vor der Brustkrebserkrankung.

Über Eure baldigen Antworten würde ich mich sehr freuen
Liebe Grüße!
Anna
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.10.2012, 22:36
claudia b claudia b ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2011
Ort: Salzburg,Österreich
Beiträge: 282
Standard AW: vorübergehende berufsunfähigkeitsrente

hallo anna,
http://www.pensionsversicherung.at/m...BU_Pension.pdf
hier findest du alle infos zur berufsunfähigkeitspension. die höhe ist von vielen verschiedenen faktoren abhängig und deshalb kann man nur sehr schwer pauschal sagen wie hoch diese form der pension für den einzelnen ist.
am einfachsten wäre es, einen antrag zu stellen, dann weisst du vorallem , ob du überhaupt eine chance hast, denn so einfach ist das erlangen dieser pensionsform nicht.

lg
claudia
__________________
http://www.geschmeidigekoestlichkeiten.at/
Genussvolle, barrierefreie Rezepte für Menschen mit Kau- und Schluckproblemen
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.10.2012, 22:43
theresa_n theresa_n ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.11.2011
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 220
Standard AW: vorübergehende berufsunfähigkeitsrente

Wenn du noch ein aufrechtes Arbeitsverhältnis hast und es dir zutraust, besteht auch die Möglichkeit, wieder 13 Wochen zu arbeiten. In diese 13 Wochen darf kein Krankenstandtag fallen, aber man kann auch Urlaub verbrauchen, allerdings muss der erste Arbeitstag ein echter Arbeitstag sein. Danach kannst du wieder in den Krankenstand gehen und hast auch wieder Anspruch auf 12 Monate Krankengeld.
Es empfiehlt sich, einen Antrag auf "Einstellschein für begünstigte Behinderte" (oder so ähnlich) beim Bundessozialamt zu stellen, denn damit ist (sofern du die bei einer Krebserkrankung erwartbaren 70% Behinderung zugesprochen bekommst) ein weitgehender Kündigungsschutz verbunden.
Das ist eine etwas anstrengende, allerdings auch lohnende Option. Das Krankengeld ist sicher höher als die Berufsunfähigkeitspension.
Alles Liebe,
theresa
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.10.2012, 20:08
Benutzerbild von Anna1210
Anna1210 Anna1210 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2012
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 74
Standard AW: vorübergehende berufsunfähigkeitsrente

Liebe Claudia, liebe Theresa!

Danke für die Infos. Werde mich bei der PVA einmal schlau machen.

Ich weiß es ist nicht einfach mit 47 Jahren Pension zu beziehen.
Aber bei metastasierten Brustkrebs glaube ich schon, dass hier Möglichkeiten bestehen bzw. dass ich einen "Behindertenausweis" bekomme.

Noch ein schönes Wochenende
Anna
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.12.2012, 10:57
nirtak nirtak ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2012
Beiträge: 188
Standard AW: vorübergehende berufsunfähigkeitsrente

der vollständigkeit halber und für andere betroffene nach mir:

mein bescheid war dann anfang dezember da
die rente wurde für 2 jahre befristet gewährt
mit dem bescheid bin ich dann zur krankenkasse um mich vom krankengeld abzumelden (weil solange man krankengeld bezieht ruht die rente)
die krankenkasse schickt dann ein schreiben über die beendigung des krankengeldes
dieses schreiben hab ich dann wieder der pva übermittelt, außerdem die bestägigung von meiner bank dass mein konto ein pensionskonto ist
solange man kein pensionskonto hat wird die rente per post ausgezahlt
fertig
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:31 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD