Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Umgang mit Krebs und Krankheitsbewältigung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 02.08.2007, 15:57
Mona66 Mona66 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.06.2007
Ort: Bonn
Beiträge: 238
Standard AW: Wir sind stärker!

Liebe Lea

Ungeduld versteh ich gut

Und glaub mir, dass mich viele Sprüche auch sehr nerven...
Als ich das erste Mal mit meiner Krankheit an die Öffentlichkeit getreten bin, das war 4 Wochen nach der OP, da bin ich mal zu einer Teamsitzung bei der Arbeit gefahren... da hab ich den Leuten ruhig erklärt, warum ich ausgefallen bin, was los ist usw. Und ein großer Teil meiner kurzen Rede war die Ansage... "Bitte verhaltet euch ganz normal und vor allem macht eins: Verschont mich mit guten Ratschlägen oder den Hinweisen, was ihr irgendwo gelesen habt. Ich informiere mich selbst und kann auch noch denken. Im Zweifel lieber gar nichts sagen." Und ich glaube, das hat auch gewirkt. Ich bin wirklich damit verschont worden. Die Leute haben dann eher mal vorsichtig ne Frage gestellt oder von ihren Erfahrungen aus Verwandtschaft und Bekanntschaft erzählt und das fand ich dann oft ganz hilfreich.

Aber es war meine erste Erfahrung im Krankenhaus. Offenbar glaubt die ganze Welt, irgendwas tun zu müssen und dann versucht sie irgendwas zu sagen, auch wenn es nicht sinnvoll ist.


Liebe Ruth

das ist ein Diskussionsforum hier, da musst du dich nicht entschuldigen, wenn du dich einmischt

Was die Unwissenheit angeht, gebe ich dir völlig recht. Steht aber doch gar nicht im Widerspruch zu dem was ich zur Unsicherheit geschrieben habe, sondern erklärt das ganze doch noch. Das genau ist es doch: Man ist wirklich unwissend was Krebs angeht und hat vieles noch nicht verstanden. Das ist prinzipiell eine Situation, die unsicher macht und mit der der Mensch nicht gerne umgeht. Am liebsten hätte "der Mensch" klare Ursache-Wirkungsbeziehungen aus denen er Handlungsoptionen ableiten kann. Immer wenn das nicht geht, wird es "spannend" ...

Beispiel: Unklar woher alles kommt? ... aus so einer Frage gründen sich Religionen...

Krebs ist nicht ganz so weitreichend, aber auch nicht völlig davon weg. So richtig, weiss man eben nicht, wo es her kommt und wie man es sicher so behandelt, dass man nie dran stirbt.

LG
Mona
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 13.08.2007, 22:29
Lea26 Lea26 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2007
Beiträge: 42
Standard AW: Wir sind stärker!

Hallo ihr Lieben,

es gibt Neuigkeiten!

Ich hatte am Freitag die Befundung von meinem zuletzt rausoperierten Tumor. Er hatte ebenfalls viele tote Zellen in sich, wie die davor entnommenen Tumore!!
Das heißt , jetzt bin ich tumorfrei und habe eine Chemotherapie, die nachweißlich gewirkt hat!

Diese Chemo mache ich noch mal drei Zyklen lang ab Montag.....um die restlichen Krebszellen, die sich eventuell noch im Blut verstecken, zu töten.

Nach vier Jahren Kampf und ständigem Auf und Ab, war ich noch nie so nah davor endgültig gesund zu sein!

Das ist ein so schönes Gefühl.....

Und die letzte Chemo, mit Haare verlieren und Übelkeit, kriege ich auch noch hin.......wenn ich die Aussicht habe dieses große Ziel zu erreichen.

Ich werde jetzt die letzten Tage vor Beginn der Chemo noch genießen und mir was Gutes tun.....um dann Mr. K den Rest zu geben!!!

Ich hoffe, es geht euch allen auch gut und ihr habt mindestens genauso schöne Tage, wie ich.

Alles Liebe
Eure
Lea
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 14.08.2007, 18:03
Benutzerbild von werner trompertz
werner trompertz werner trompertz ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Bergisch Gladbach
Beiträge: 417
Standard AW: Wir sind stärker!

Herzlichen Glückwunsch Lea

Das hört sich ja gut an

Alles gute weiterhin,was besonders gutes hast Dir jetzt verdient !

wünscht Dir
Werner
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 14.08.2007, 18:52
astrid1911 astrid1911 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2005
Ort: Lübeck
Beiträge: 103
Standard AW: Wir sind stärker!

Hallo Lea,
von mir auch Herzlichen Glückwunsch
und alles alles Gute für Dich.
Du hast es dem Mistkerl richtig gezeigt.

Liebe Grüße Astrid
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 14.08.2007, 20:30
Benutzerbild von schnuffel71
schnuffel71 schnuffel71 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 75
Standard AW: Wir sind stärker!

Hallo Lea!

Sorry, hab mich lange nicht gemeldet, obwohl ich doch dabei bleiben wollte.
Ich muss gestehen, dass ich leider in dieses berühmte "Loch" gefallen bin, und dass trotzdem ich die Antworten auf meine Fragen kenne. Ist das nicht bescheuert? Habe mich in meiner Arbeit und zuhause verkrochen, wollte einerseits vor meinen Gedanken weglaufen, und auf der anderen Seite versuchen sie allein in den Griff zu bekommen. Vieles wird noch seine Zeit brauchen, aber zumindest konnte ich mich doch am eigenen Schopf aus dem "Loch" ziehen, und das ist gut so.
Trotzdem, sie fehlt (fehlen) mir einfach

Umso mehr freut es mich, dass die Chancen für Dich so gut stehen
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen und wünsche Dir für die restliche Chemo alles Gute. Du schaffst es, Lea!

LG
Marion
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 14.08.2007, 21:12
Lea26 Lea26 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2007
Beiträge: 42
Standard AW: Wir sind stärker!

Hallo ihr Lieben,

Astrid und Werner ....... danke, für eure lieben Wünsche!

Mein Arzt hat mir versprochen, wenn ich zum letzten Zyklus in ca drei Monaten ein paar Boxhandschuhe mitbringe, schlägt er den Gong zur letzten Runde und die Sprechstundenilfe macht das " Letzte-Rundegirl"!

Ist irgendwie ne ziemlich lustige Vorstellung


Marion.....es freut mich gar nicht zu hören, wie du die letzte Zeit verbracht hast .....es ist mir aber auch nicht unbekannt.
Arbeit und Ablenkung sind eine Zeit lang verdammt wichtig.....trotzdem verschwinden die verdrängten Gefühle nicht wirklich und kommen einem sogar irgendwann stärker, als vorher, vor. Ich find es wirklich gut, dass du die Kraft hattest, dich selbst zu motivieren es anders zu machen!

Außerdem..... Fragen stellen ist nicht falsch. Es kommt nur darauf an, wie man sie sich stellt. ...Falsch wäre z.B.: "Warum?!"....( zu allgemein und zu negativ ) Besser finde ich : "Was machen sie jetzt wohl gerade?!" Oder "Was würden sie jetzt wohl sagen, tun...... wie würden sie auf Dies oder Das reagiern?! .....Wie würden sie jetzt über diesen Witz lachen?!"......
Diese Fragen tun sicher auch weh....aber, sie haben meistens eine positive Erinnerung als Antwort

Ich weiß, dass sie dir immer fehlen werden....und dass sollte dir auch niemand nehmen, denn in Erinnerung liegen so viele schöne Dinge!!!

Alles Liebe
Eure Lea
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 16.08.2007, 18:42
Benutzerbild von schnuffel71
schnuffel71 schnuffel71 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 75
Standard AW: Wir sind stärker!

Hey, Lea!

Vielen Dank für Deine lieben Worte! Es tut gut zu wissen, da ist jemand der einen wirklich versteht Und das ist von mir nicht nur so dahin gesagt, denn Deine Worte spiegeln oft meine Gedanken wieder.

Du hast recht, ich stelle mir auch oft vor was die anderen jetzt wohl machen und hoffe, dass es ihnen "auf der anderen Seite" gut geht. Ich schmunzle oft in Gedanken vor mich hin, weil in mir eine schöne oder lustige Erinnerung hoch kam, und ich find es toll. Es gehört einfach zum "Heilungsprozess" dazu, finde ich.

Mach's gut, Lea! LG
Marion
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 16.08.2007, 23:14
Lea26 Lea26 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2007
Beiträge: 42
Standard AW: Wir sind stärker!

Hey Marion,

ich hab mir überlegt, ich erzähl dir mal ein paar von meinen "Lieblingserinnerungen".

Bigi ist, gerade die letzten vier Jahre eine meiner engsten Freundinnen gewesen. Sie hatte 11 Jahre BK und ist vor fast zwei Jahren daran gestorben......das nur vorweg.

Bigi hat mich, als ich krank wurde, "an die Hand" genommen und mich in diesen Club "eingeführt". Ohne sie, wäre ich sicher nicht so weit gekommen,wie jetzt.

Eine meiner Lieblingserinnerungen ist......wenn ich Befundung bei meinem Onkologen hatte, war sie immer die Erste, die ich nach dem Besuch eine SMS geschrieben habe. Wir hatten einen "Geheimcode". .....CODE RED!!! Das hieß.......SUPER NACHRICHTEN!!! WIR TREFFEN UNS BEI DIR!!!
Dann bin ich zu ihr gedüst und wir haben unsere Lieblingsplatte aufgelegt und getanzt!!! Aber so richtig! .....wenn uns jemand in dieser Situation beobachtet hätte, ich glaub, der hätte uns eindeutig für verrückt erklärt.
Immer, wenn ich heute Befundung habe.....fehlt mir das sehr.

Oder einfach ihr unsagbarer und unvergleichlicher Humor...... Wir haben uns regelmäßig über uns kaputt gelacht und uns auch über den Krebs amüsiert, so bekloppt es klingen mag

Ihr Rat fehlt mir ungemein......sie fehlt.

Aber allein diese Erinnerungen machen mich stärker und auch dankbar......

Alles Liebe
Lea
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 19.08.2007, 09:05
Benutzerbild von schnuffel71
schnuffel71 schnuffel71 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 75
Standard AW: Wir sind stärker!

Hey Lea!

Das ist eine sehr schöne Erinnerung, die Du Dir erhalten hast!

Es ist sehr schade, dass Deine Freundin nach so vielen Jahren Kampf gegen den Krebs leider doch nicht gesiegt hat.
Sie hat Dir etwas ganz wichtiges gegeben und es Dir auch hinterlassen....
Den Mut, sich mit dem Krebs auseinanderzusetzen und sich ihm zu stellen; den Willen ihn nicht nur zu bekämpfen, sondern auch zu besiegen; und die Liebe/Freundschaft, die Dich dafür immer wieder antreibt, die Dir das Gefühl gibt : Bigi ist bei Dir, und sei es durch Deine Erinnerungen an sie.

Die Sache mit der Musik und dem Tanzen erinnert mich sehr stark an mich und eine Freundin von mir (die mittlerweile leider in NRW lebt) .
Ich bin so'n Typ gewesen, der - wenn man irgendetwas gerne hätte - versucht hat, dies dann auch möglich zu machen....Nicole und ich gehen zusammen in die Disco und wie das nunmal so ist, hält man auch Ausschau nach gut aussehenden Jungs.....nun hatte sie sich an diesen abend auch einen ausgeguckt und sagte schließlich zu mir: "Marion, guck mal da, den dunkelhaarigen mit Schnäuzer, ist der nicht niedlich? Den würd ich gern kennenlernen..." Hehe, dass war ja was für mich Ich hab zu Nicole nur gesagt, dass ich gleich zurückkäme - ohne zu verraten was ich vorhatte, sonst wär sie nämlich weg gewesen. So machte ich mich auf den Weg zu diesem Typen und erzählte ihm, dass meine Freundin ihn gern kennenlernen würde, und ob er nicht Lust hätte mit rüberzukommen. Da ich ihn Neugierig gemacht hatte, kam er schließlich hinter mir her... Das Gesicht von Nicole hättest Du miterleben müssen, als sie bemerkt hat, wer da plötzlich hinter mir auf sie zuging.... .......tja, danach war ich für diesen abend zwar abgeschrieben, aber das war es mir wert

Dies ins z.B. eine meiner liebsten Erinnerungen an Nicole.... Es klingt vielleicht komisch, doch jedesmal, wenn ich eine solche Erinnerung habe - ganz gleich, ob sie an Petra, Andreas, Nicole oder an einen der anderen Lieben ist -, dann habe ich oft ein Gefühl von Wärme in mir, dass sehr angenehm und beruhigend ist.

Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag! Mach's gut, Lea!

Liebe Grüsse
Marion
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 24.08.2007, 16:45
Lea26 Lea26 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2007
Beiträge: 42
Standard AW: Wir sind stärker!

Hey Marion,

tut mir leid, dass ich mich erst jetzt melde. Ich hatte Montag und Dienstag Chemo.... ich hatte ganz verdrängt, wie anstrengend das ist.

Heute ist der erste Tag, wo es mir wieder einigermaßen geht. Ich hab immer das Glück, dass mir besonders übel, während chemo ist...... und morgen kommen dann die Haare ab. Sie würden ohnehin ausfallen und ich setze dann lieber den Zeitpunkt selber fest, an dem ich sie ab machen lasse.

Der 1. Zyklus ist rum und jetzt habe ich erst mal drei Wochen "Urlaub". Dann noch zwei mal und dann habe ich es endgültig hinter mir......ich sage dir, ich mache lieber zwanzig Operationen als EINE Chemotherapie.
Wirklich ätzend dieses Zeug!

Ich hoffe, dir gehts gut und du kannst dir ein paar schöne Tage machen.

Bis bald und Liebe Grüße
Lea
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 25.08.2007, 19:28
Benutzerbild von schnuffel71
schnuffel71 schnuffel71 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 75
Standard AW: Wir sind stärker!

Hey Lea!

Macht nix, bin ja auch nicht jeden Tag hier

Das ne Chemo kein Zuckerschlecken ist glaube ich Dir sofort, auch wenn ich selbst keine eigene Erfahrung damit gemacht habe. Aber ich freue mich über Deinen grossen Bonus - Mr. K endlich bald los zu sein -!

Donnerstag werden mir per Laser die Schwellkörper in ner Nase verkleinert, dann wird es mit meinen "Erkältungen" hoffentlich weniger
Viel mehr freu ich mich aber auf meinen Urlaub, der zwar leider noch 2 Wochen entfernt aber wenigstens in greifbarer Nähe ist

Ich wünsche Dir auf jeden Fall bis zu Deiner nächsten Chemo ein schöne und erholsame Zeit

Mach's gut und Liebe Grüsse
Marion
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 07.09.2007, 19:34
Lea26 Lea26 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2007
Beiträge: 42
Standard AW: Wir sind stärker!

Hey Marion,

ich habe mich jetzt länger nicht gemeldet......die Ärzte haben sich große Mühe gegeben mich schwer zu beschäftigen .....ich habe heute den ersten Tag, seit Beginn der Chemotherapie vor zwei Wochen, ohne Arztbesuch verbracht! Endlich!!!! .....hatte ich echt nötig!

Ich hoffe, dir gehts gut und du freust dich nach wie vor auf deinen Urlaub......übrigens bin ich kritzegrün vor Neid ....aber ich gönns dir.

Falls wir uns vorher nicht mehr sprechen......lass es dir im Urlaub gut gehen!

Liebe Grüße
Lea
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 13.09.2007, 23:12
Benutzerbild von schnuffel71
schnuffel71 schnuffel71 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 75
Standard AW: Wir sind stärker!

Hey Lea!

Klingt nach sehr viel Streß was Du da beschreibst, auch wenn es wohl notwendig ist, Dich jetzt immer noch auf den Kopf zu stellen
Ich hoffe, dass Du inzwischen mehr als einen Tag ohne Arztbesuch genießen konntest?! Falls ja, dürfte es für Dich ja sicher ebenfalls eine Art von "Urlaub" sein

Komme gerade von Sylt zurück und hab diese eine Woche echt genossen!!! Ganz allein, einfach mal nur für sich sein, die Gegend geniessen und seinen Gedanken nachhängen... Es tat echt gut! Ich hoffe, dass ich übernächste Woche vielleicht mit meiner besten Freundin nochmal für eine Woche dort hin kann....wär schon schön

Für die Ungewissheiten und "inneren Kämpfe" die im nächsten halben Jahr wohl auf mich zukommen, brauche ich diesen Urlaub mehr denn je.
Bis zum Ende des Jahres wird meine Firma mich wahrscheinlich noch zappeln lassen, ob ich im Aussendienst bleibe und zusätzliche Aufgaben bekomme, oder es wieder in den Innendienst zurück geht....
Die zweite Sache betrifft eine Tante von mir...sie hat vor Jahren den Darmkrebs überstanden, doch hat sich "Mr. K" - wie Du ihn immer so schön nennst - wie auch immer dass trotz Nachuntersuchungen möglich war, mittlerweile so an die Leber geheftet, dass sie nicht mehr operiert wird, sondern nur noch Schmerzmittel bekommt und schon im Pflegeheim ist.

Früher hab ich mich mit ihr sehr gut verstanden, und war auch viel bei ihr, aber mit den Jahren hat sie sich dermaßen zum Nachteil verändert, dass es mich (fast) nicht berührt.....es ist so viel vorgefallen, dass ich nicht über meinen Schatten springen will, sie doch noch zu besuchen...
Ich weiß, dass muss ziemlich herzlos klingen......es sieht mir auch überhaupt nicht ähnlich, da ich eher der Typ bin, der jedem die Hand reicht, wenn er Hilfe braucht......doch ihr kann ich nicht verzeihen

OK, genug "rumgeheult" ....freue mich darauf morgen meine beste Freundin wieder zu sehen und gemeinsam Essen zu gehen *jamjam* und am Samstag bei unserem Klassentreffen dabei zu sein

Ich wünsche Dir schonmal ein schönes Wochenende und - hoffentlich - viel Spass in Deiner "artzfreien" Zeit

Liebe Grüsse
Marion
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 14.09.2007, 15:43
Lea26 Lea26 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2007
Beiträge: 42
Standard AW: Wir sind stärker!

Hey Marion,

zuerst: Es freut mich, dass du einen so schönen Urlaub hattest!

Sonst habe ich nicht so gute Nachrichten.....ich habe dir doch schon mal von meinem, mittlerweile Ex-Freund, Manu erzählt.....er hatte vor fünf Monaten Schluss gemacht und gesagt er komme mit dem Krebs nicht mehr klar. Die fünf Monate hatten wir überhaupt keinen Kontakt.
Wir waren zehn Jahre zusammen und er hat mir noch einen Tag bevor er gegangen ist gesagt, wie sehr er mich lieben würde und so weiter......

Letzte Woche finde ich per Zufall eine Internetseite, wo er Fotos von sich reingestellt hat....mit Datum und so....wo er mit mehreren Frauen posiert und einen auf Checker macht....alles zu einem Zeitpunkt, wo wir noch zusammen waren!! Eine Seite,wo man offensichtlich erkennen kann, dass er mindestens seit einem Jahr schon andere Frauen getroffen hat! Ein Foto war der absolute Hammer.....er auf ner tollen Fete grinsend winkend in die Kamera mit Mädels im Arm.....das Datum darunter: zu dem Zeitpunkt lag ich auf Intensiv und er sagte, er könne mich nicht besuchen, weil er die Grippe hätte und mich nicht anstecken will.

Ich kenne diesen Typen seit 17 Jahren !!! Und zusammen waren wir ganze 10 Jahre!!! ich frage mich ernsthaft, wie ich mich so in jemandem täuschne konnte, den ich schon so lange kenne????

Welchen Menschen soll man vertrauen, wenn man noch nicht mal solchen Menschen vetrauen kann???

Zu deiner Tante.....ich weiß nicht, was vorgefallen ist.....aber vielleicht, würdest du dich sehr schlecht fühlen, wenn sie sterben würde und du hast es nicht versucht einen Schritt auf sie zu zugehen.....ich weiß es nicht.
Wenn sie erstmal nicht mehr da ist, bereut man oft seinen eigenen Stolz.

Aber , wie gesagt, ich weiß nicht, was vorgefallen ist.... du kannst das besser einschätzen.

Bis bald und Liebe Grüße
Lea
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 17.09.2007, 21:22
Benutzerbild von schnuffel71
schnuffel71 schnuffel71 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 75
Standard AW: Wir sind stärker!

Hey Lea!

"Na Halleluja" kann ich da nur sagen....17 Jahre ist schon eine sehr lange Zeit. Natürlich geht man aufgrund dieser Tatsache davon aus, dass man diesen Menschen kennt und ihm/ihr auch vertrauen kann, doch leider passiert es immer wieder, dass das Gegenteil festgestellt wird. Ich habe das nicht nur am eigenen Leib erfahren (liegt aber schon ewig zurück), sondern vor allem auch bei Bekannten und Freunden.

Man kann es nicht verstehen und bemerkt erst jetzt die nun "so offensichtlichen Hinweise", wie sehr man sich doch geirrt haben muss ( um nicht zu sagen: wie blind und blöd man doch war). Wie bei Dir, kommen selbstverständlich dann Fragen wie "wem kann ich denn jetzt noch vertrauen?" auf, es ist ne ganz normale Reaktion. Allerdings ist es nicht der richtige Weg jeder Person zu misstrauen, denn nicht jeder meint es so schlecht mit einem . (ich zum Beispiel )

Was mich betrifft, so lerne ich trotzdem immer wieder gern neue Leute kennen, doch um weiteren Kontakt überhaupt zuzulassen, ist für mich mein Gefühl und der erste Eindruck ausschlaggebend. Und selbst dann hab ich im Hinterkopf: " du kannst den Leuten nur vor die Stirn gucken", so dass ich wohl wissend nur bestimmte Info's weitergebe.

Das was Du aus meiner Vergangenheit schon kennst, hat z.B. dazu geführt, dass ich meinen "Freundeskreis" sehr ausdünnen musste. Bestes Beispiel waren der Tod meiner besten Freundin (sie war damals gerade 18 und heute ist bereits ihr 20. Todestag) und meines Freundes innerhalb eines Jahres. Ich war 16/17 Jahre alt, und für mich ist die Welt eingestürzt. Die, von denen ich glaubte es wären meine Freunde und würden mir helfen, waren die ersten, die mich im Stich gelassen haben.

Es war für mich die härteste und schmerzhafteste Zeit an Erfahrungen, doch auch sehr hilfreich, wenn ich heute mal zurückblicke. Klingt vielleicht bescheuert, aber ich sag mir immer: "alles hat seinen Grund, auch wenn man es nicht sofort erkennt".

Ohje, jetzt hab ich Dich wieder regelrecht zugetextet, sorry
So traurig es ist, Lea: hak ihn ab und lass Dich davon nicht runterziehen!
Du bist so kurz davor den Krebs endlich besiegt zu haben, freu Dich darüber und freu Dich auf Dein neues Leben, dass Dir bevorsteht. Lea, Du bist sehr sehr stark, also zeig ihm, dass Du sehr gut ohne ihn zurecht kommst, auch wenn es Dir in manchen Situationen schwer fallen sollte.

Mach's gut, Lea! Bis bald, und halt die Ohren steif
Marion
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:02 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD