Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Speiseröhrenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.10.2017, 16:53
Nelkila Nelkila ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2017
Beiträge: 3
Standard Endoskopische statt Magenhochzug OP nach Chemostrahlenthrapie möglich?

Liebe Forumsmitglieder,

Mein Vater hat die Diagnose, Plattenepithelkarzinom im unteren Bereich, cT3N1M0.
Er hat große Angst vor der OP mit Magenhochzug.
Im Forum und auf anderen Webseiten las ich, dass es Fälle gab, wo der Tumor kaum noch vorhanden war nach der Chemostrahlentherapie, aber auch da wurde trotzdem die große OP durchgeführt.
Jetzt meinte er, dass wenn die 4-5 wöchige Chemostrahlentherapie den Tumor verkleinert, dann braucht er keine große OP. Er hofft, dass es dann wie noch bei T1 möglich, die endoskopische OP angewendet werden kann.
Ist das möglich?


Lieben Gruß
Nelkila
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.10.2017, 18:04
mart1973 mart1973 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.05.2017
Beiträge: 132
Standard AW: Endoskopische statt Magenhochzug OP nach Chemostrahlenthrapie möglich?

Hallo
soweit ich weis ist eine OP unumgänglich, den diese OP, Habe ich jetzt in drei wochen auch vor mir, und Sie rettet unser leben. den Nur durch die Chemo geht der tumor nur zurück und wird kleiner damit man die OP durchführen kann.
Durch die Chemo wird der tumor leider nicht verschwinden. Aber immer positiv denken. das wird schon. Ich weiss wies ist Angst vor dieser op zu haben , aber ich sehe es so das böse zeug raus aus mir und dan gehts wieder besser.

Sei stark und kämpfe

Martin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.10.2017, 18:34
Falco11 Falco11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Beiträge: 85
Standard AW: Endoskopische statt Magenhochzug OP nach Chemostrahlenthrapie möglich?

Hallo Nelkila,

bei der Schwere der Diagnose empfehle ich, dass der Betroffene mit Dir gemeinsam die Frage bei den behandelnden Ärzten stellen sollte.

Wer soll Dir hier eine Antwort darauf geben, ob eine endoskopische OP reicht??

Gute Besserung.

Falco
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
chemostrahlentherapie


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:26 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD