Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Prostatakrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.12.2013, 22:32
schoscha schoscha ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2012
Beiträge: 51
Standard Advance Op und Invance Op

Hallo, habe am 15. Januar diese oben genannte Op. Wer kennt sich damit aus? Wollte mal wissen wie es von statten geht, eventuelle Risiken, Erfolgsquote und vor allem wie lange muss ich mich nach der Op schonen?
Habe am 1.Februar einen Umzug mit Renovierung vor mir geht das überhaupt?
Und was ist der Unterschied der oben genannten Op`s
Wäre dankbar für erfahrene Antworten.
lg Schoscha
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.12.2013, 00:40
schoscha schoscha ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2012
Beiträge: 51
Standard AW: Advance Op und Invance Op

sorry, hatte vergessen zu erwähnen dass das eine Op ist wegen starker Inkontinenz nach der Prostata Op.
lg
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.12.2013, 12:38
Heribert Heribert ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Beiträge: 166
Standard AW: Advance Op und Invance Op

Ein sehr guter Bekannter von mir war nach mehrfacher TUR-Prostata vollständig Inkontinent und hat jahrelang mit Vorlagen und Penisklemme das Problem versucht zu bewältigen. Zunächst wurde Versucht mit einem Band die Inkontinenz zu beheben, was überhaupt nicht funktionierte. Vor einem Jahr, wurde ihm ein künstlicher Sphinkter eingebaut, ein AMS 800 TM.

Jetzt ist die Inkontinenz bis auf ganz geringes Nachtropfen im Griff.

Wie das nach RPE mit anschließender Bestrahlung aussieht vermag ich nicht zu beurteilen, weil die Vernarbungen nach Bestrahlung einer solchen Operation sicherlich nicht dienlich sind.
Ich denke, vor einer solchen OP, ob Band oder Sphinkterersatz, sollten keine Auswirkungen von der Bestrahlung mehr vorhanden sein.

Gruß Heribert
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.12.2013, 13:28
Hansjörg Burger Hansjörg Burger ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 302
Standard AW: Advance Op und Invance Op

Hallo Schoscha,

eines von beiden würde ich verschieben. Einen Umzug und Wohnungsrenovierung direkt nach dem Einsetzen eines künstlichen Sphinkters finde ich schon etwas gewagt.

Die Advance-Bänder dagegen scheinen kein so großer Eingriff zu sein.

Sicherheitshalber fragen Sie Ihren Operateur.

Gruß
Hansjörg Burger

Geändert von gitti2002 (17.05.2015 um 22:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.12.2013, 19:32
schoscha schoscha ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2012
Beiträge: 51
Standard AW: Advance Op und Invance Op

Vielen Dank für eure Antworten, ich werde sicherheitshalber mal Rücksprache mit meinen Urologen halten.
Ansonsten wünsche ich allen einen Guten Rutsch ins Neue Jahr und vor allem Gesundheit.
lg schoscha
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:42 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD