Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Beratung & Adressen > Tumorzentren und Kliniken

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.07.2002, 10:16
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Tumorzentrum Essen

Hallo,
wer hat Erfahrungen (Therapie, Personal usw.) mit dem Tumorzentrum Essen und kann hierüber einmal berichten?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.08.2002, 11:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Tumorzentrum Essen

Hallo

Ich bin seint etlichen Jahren in Essen in Behandlung. Meiner Meinung nach sind die eigentlich ganz okay, es gibt wirklich schlimmere Kliniken!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.12.2003, 21:41
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Tumorzentrum Essen

Hallo Milton
Essen ist wirklich gut. Mein Vater ist auch dort.. Ich hoffe meine Antwort ist noch relavant für dich.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.02.2007, 22:58
Gina89 Gina89 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2007
Beiträge: 22
Standard AW: Tumorzentrum Essen

Keine Ahnung ob das noch jemand liest aber meiner Meinung nach ist Essen super .die klinik ist zwar nicht sehr schön aber das personal sehr nett und die ärzte hervorragend ,die versuchen wirklich alles ! LG GINA
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.11.2007, 22:53
Benutzerbild von stern83
stern83 stern83 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2007
Beiträge: 33
Standard AW: Tumorzentrum Essen

hallo, also ich bin auch in essen operiert worden und war dann im tumorzentrum. muss sagen die oberärztin fand ich supernett und sehr angagiert.
ausserdem genießt das tumorzentrum einen guten ruf.
das personal im gesamten klinikum ist eine katastrophe, gemeint ist das pflegepersonal. daran kann aber keiner was bei der unterbesetzung.

ach ja jetzt bin ich in mannheim und ich bin hier viel besser beraten worden als in essen, habe bessere therapievorschläge bekommen die weniger schädlich sind. in essen war alles beschränkt auf das folfox schema, was nach mannheimer meinung nicht empfehlenswert sei.
naja wer nun recht behält wird sich nicht sagen lassen.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.01.2008, 20:52
Benutzerbild von landgraf49
landgraf49 landgraf49 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2006
Beiträge: 7
Daumen runter AW: Tumorzentrum Essen

Hallo,
auch ich hatte in Essen angefragt (Schweissdrüsenkarzinom im Augenhintergrund). Leider machte ich hier eine unliebsame Erfahrung: die Sekretärin erklärte mir am Telefon, daß der Prof. nur Privatpatienten behandelt.
Ich teilte ihr mit, daß ich kein Privatpatient wäre aber bereit bin privat zu zahlen.
Danach sagte sie mir , daß eine Vorauszahlung erwünscht wäre da der Chef in einigen Fällen hinter dem Geld hergelaufen wäre. Ich schrieb, sie solle mir die Kontodaten nennen.
Nach einigen Tagen teilte mir der Prof. mit, daß meine Krankheit nicht sein Fachgebiet sei (was natürlich Schwachsinn ist) und ich sollte mich an die Abteilung MKG (Mund-, Kiefer- und Gesichtschirugie) wenden.

Super was !!!!!!!!!!!!?????

Kam der korrupte Prof. der durch die Presse ging nicht auch aus Essen ?


Bleibt da weg !!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.01.2008, 01:46
schwesterchen schwesterchen ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.03.2007
Beiträge: 914
Standard AW: Tumorzentrum Essen

Hallo landgraf49,

es tut mir leid, dass Du "unliebsame" Erfahrungen, in der Uniklinik-Essen, gemacht hast.
Was mich interessieren würde ist, wie Du dann weiter vorgegangen bist.
Wenn der Prof..., der (Deiner Meinung nach) für Dich zuständig war/ist, deine Behandlung abgelehnt hat,
weil dein Schweißdr.karz. nicht sein Fachgebiet ist. Hast Du Dich dann, an die MGK-Chirurgie gewandt oder an die Klinikleitung?



Wir sind (bis jetzt) mit der Behandlung, Kompetenz & dem Personal, der Uni-Essen (verschiedene Abteilungen), sehr zufrieden.
Es gibt, wie überall, sicher auch hier, chronischen Personalmangel.
Uns hat man dies jedoch noch nie spüren lassen.
Jeder nimmt sich die nötige Zeit und ist freundlich, trotz Zeitmangel.




Zitat:
Zitat von landgraf49 Beitrag anzeigen

Kam der korrupte Prof. der durch die Presse ging nicht auch aus Essen ?


Bleibt da weg !!

Also, man kann doch nicht die gesamte Uniklinik, die einen hervorragenden Ruf, nicht nur in Deutschland, hat,
wegen dem "bedauerlichen Vorfall" des Prof. (der einer der besten Transplantationschirurgen ist/war), in "Verruf" bringen.



Auch wir haben schlechte Erfahrungen gemacht, Behandlungsfehler u.a., dies war in anderen Kliniken.
Jedoch kann ich, deshalb, nicht die Ärzte oder die kompletten Kliniken als inkompetent hinstellen, das ist auch nicht so.
Ich persönlich, stelle mein Gegenüber zur Rede, zur Verantwortung, ich versuche das Erlebte zu verarbeiten und kämpfe.


Alles Gute

Gruß Heike
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.01.2008, 14:31
Benutzerbild von landgraf49
landgraf49 landgraf49 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2006
Beiträge: 7
Standard AW: Tumorzentrum Essen

Hallo,

es handelte sich hier lediglich um die Augenklinik (hinterer Augenbereich) !

Ich ging daraufhin zur AUGENklinik nach Trier. Dort war Fachwissen an der Tagesordnung !

Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.07.2008, 12:26
Benutzerbild von nitsrek1204
nitsrek1204 nitsrek1204 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.042
Standard AW: Tumorzentrum Essen

Also ich war jetzt wegen einer TMMR-OP in Essen und war sehr zufrieden, sogar das Pflegepersonal war super nett, die Ärzte sowieso, eine Bekannte war sogar in der Augenklinik in Essen und hat sich die Augen wegen Kurzsichtigkeit lasern lassen und sie war auch sehr zufrieden...
ich kann die Klinik nur empfehlen..
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.07.2008, 14:57
Benutzerbild von Lalesus
Lalesus Lalesus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2008
Ort: Ratingen
Beiträge: 111
Standard AW: Tumorzentrum Essen

Hallo,

meine Tochter ist auch in der Uniklinik in Essen in Behandlung, Professor Bornfeld der Leiter der Klinik für Augenerkrankungen Hinterer Augenabschnitt hat uns immer sehr ehrlich und kompetent gesagt was Sache ist. Auch haben wir schon von mehreren Kliniken und Ärzten gehört, das Essen führend ist in der Behandlung von Krankheiten des hinteren Augenabschnittes. Ich habe dort Leute getroffen die extra vom Bodensee usw. angereist kamen. Von ausschliesslicher Behandlung von Privatpatienten bzw. nur gegen Vorkasse war nie die Rede. Auch wir sind "nur" normal bei der TKK versichert und ich habe für mich und insbesonere für meine Tochter keinen Unterschied festgestellt. Auch hat sich Professor Bornfeld persönlich um unseren Fall gekümmert und seine Sekretärin war übrigens auch immer sehr nett und hilfsbereit.

Man kann an einem schwarzen Schaf eben nicht ein ganzes riesiges Klinikum verdammen. Und ich bin mir sicher es gibt in jedem Krankenhaus jemanden über den schlechtes erzählt wird. es ist nunmal so wo Menschen arbeiten werden auch Fehler gemacht, in der Medizin sollte das zwar nicht passieren, aber da arbeiten eben auch nur Menschen. Man muss eben alles nett hinterfragen und sich alles ganz genau erklären lassen. Bis jetzt hat uns das noch niemand abgeschlagen.

Ich kenne durch die Erkrankungen meiner Tochter mehrere Krankenhäuser in ganz Deutschland und da gibt es eben Leute mit denen man sich versteht und die man mag oder eben nicht, ich persönlich bleibe dann sachlich und höflich, macht die Sache für alle leichter. Letztendlich haben ja alle das gleiche Ziel.

Susanne
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tumorzentren Jutta Tumorzentren und Kliniken 5 11.11.2010 16:38
Halslymphknotenmetastasen bei CUP - keine Freude mehr am Essen Geli-Emilie CUP-Syndrom 10 09.11.2005 00:09
BSDK Spezial: Tumorzentren Petra Loos Bauchspeicheldrüsenkrebs 1 19.07.2004 11:44
BZ Uni Essen Brustkrebs 3 10.01.2004 21:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:50 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD