Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für junge Krebsbetroffene (U25-Forum)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.01.2008, 14:17
ludwich1 ludwich1 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2008
Beiträge: 1
Standard Krebs ?

Hallo,

ich leide seit nunmehr fast 8 monaten unter ständigen schnerzen. Angefangen hat alles damit das mir die linke Gesichtshälfte plötzlich anschwoll und ich probleme mit dem Kiefergelenk bekam. In den 2 darauffolgenden Monaten folgten diverse Zahn- und Kieferbehandlungen. Vom ziehen der Weisheitszähne bis zu Zahnwurzelbehandlungen und Zähne ziehen. Nichts half so richtig und die Gesichtshälfte schwoll immer wieder neu an. Im laufe der Zeit wurde ich zusehends schwächer und lustloser. Ich igelte mich vollkommen ein, ging nicht mehr zum tanzen (was bis dahin eigentlich mein Leben bestimmt hatte).
Zusätzlich bekam ich immer häufiger Kopfschmerzen, besonders wenn mir direktes Licht ins Auge kam. Ich fing dann an unsicher zu laufen, Doppelbilder zu sehen oder teilweise einfach Ohnmächtig zu werden. Ich schnaufte mein Treppensteigen schon nach kurzen, stolperte immer öfter und lief häufig gegen Türrahmen etc.
Ich habe teilweise Tagelang das Bett nicht verlassen. Hatte keine Lust und auch gar keine Kraft irgendwelche Nahrung zu mir zu nehmen, wodurch ich natürlich noch schwächer wurde!
Meine Hausärztin konnte sich nicht erklären woran es liegen könnte, da alle untersuchungen und Bluttests unauffällig waren.
Ich fing langsam an mich selbst nicht mehr ernst zu nehmen. Hatte Sorgen um meinen Job, da ich nur einen befristeten Abreitsvertrag bis zum 31.12.07 hatte und mir sicher war das er nicht verlängert wird wenn ich ständig ausfalle. Ich wurde auf arbeit in eine andere Abteilung versetzt, mit weniger Streß und flexiblen Arbeitszeiten.
Irgendwann gabs dann die Überweisung zum Neurologen, es wurden verschiedene MRT´s und auch CT´s gemacht. Vom Schädel, dem Nacken, dem Kiefer. Alles ohne Befund!
Dann wurde ich zum Psychologen geschickt. Dieser erklärte mir dann ich sei vielleicht ein wenig Depressiv (kein Wunder!) aber sonst kann er es sich nicht erklären.
Vor ca. 2 Monaten ließen dann die Beschwerden nach. Ich war wieder fitter, konnte immer häufiger zum tanzen gehen und fehlte auf arbeit weniger. Die Beschwerden waren schlussendlich fast komplett weg und ich dachte mir: Egal was es war, es wist weg!
Nun seit knapp 14 tagen bekomm ich wieder kopfschmerzen, schwindelattacken und Ohnmachtsanfälle!

Ich weiß einfach nicht mehr weiter!! Ich bin 21 Jahre alt, war mein Leben lang immer Kerngesund! Kein Alkohol, keine Drogen, aber jede Menge Sport!
Könnte denn irgendwas auf Krebs hinweisen?
Hätte man das nicht in irgendwelchen untersuchunge schon sehen müssen ?????
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.01.2008, 17:50
xkoi007x xkoi007x ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 137
Standard AW: Krebs ?

Erstmal herzlich willkommen.Ich würde an deiner Stelle erstmal zu einen anderen Arzt (Internisten) gehen,um eine 2. Meinung einzuholen.Da würde ich darauf achten das du einen jungen Arzt oder Ärztin nimmst.Die haben meist noch den Ergeiz hinter Sachen zu kommen, wo ältere sagen "das ist halt so" . Das deine Symptome auf Krebs hinführen,kann man so pauschal nicht beantworten.Ich würde das nicht annehmen.Es gibt 1000 Krankheiten die es sein könnten.Wie gesagt.Such dir einen jungen Arzt.Viel Glück
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:16 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD