Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Weichteiltumor/-sarkom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.02.2019, 12:43
ivov ivov ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2019
Beiträge: 1
Standard Verdacht auf Weichteilsarkom, OP am 07.02

Hallo zusammen

Ich werde am Donnerstag (07.01) operiert. Verdacht auf Weichteilsarkom.
Ich habe seit 2 Jahren einen Knoten im linken Unterbauch.
Mein Hausarzt sagte in dieser Zeit nur, dass es ein geschwollener Lymphknoten sei.
Mein Frauenarzt sagte es sein eine Zyste.
Leider ist der Knoten über die Jahre gewachsen und ich war nochmal beim Frauenarzt um die vermeintliche Zyste entfernen zu lassen.
Dort dann der Schock. "Frau ..., das ist keine Zyste. Sie müssen bitte sobald wie möglich ins Krankenhaus zur Abklärung".
Gesagt, getan. Im örtlichen Krankenhaus wurde ich dann von 3 Ärzten untersucht (abtasten und Ultraschall) und ein OP Termin wurde festgelegt.
Die Ärzte sagten mit, dass der Knoten 2cm groß sei, derb, nicht verschiebbar, hypervaskulär und inhomogen. Vor 2 Jahren hatte er die Größe einer Linse.
Der Knoten sitzt subkutan auf der Faszie.
Ich wurde gefragt, ob ich unerklärlichen Gewichtsverlust oder Nachtschweiß bemerkt hätte. Beides konnte ich verneinen.
Dann wurde der Verdacht eines bösartigen Weichteiltumor geäußert.
Zuhause angekommen, habe ich mich im Internet schlau gemacht und um eine Zweitmeinung in einem speziellen Sarkomzentrum gebeten.
Dort findet übermorgen auch die OP statt.
Ein MRT wurde bisher nicht gemacht, da der Tumor im Ultraschall gut darstellbar war und man Größe und Lage gut erkennen konnte.
Sollte die histologische Untersuchung etwas ergeben, werden danach weitere Untersuchungen gemacht.

Bis jetzt ist ja noch nicht klar ob es sich um ein "malignes Geschehen" handelt aber ich habe trotzdem ziemliche Angst. Ich habe 2 kleine Kinder und dieses Warten auf Untersuchungen und Gewissheit macht mich bald verrückt.

Die Ärzte in Frankfurt haben zwar gesagt, dass das langsame Wachstung positiv sei aber man deshalb etwas bösartiges leider nicht ausschließen kann.


Ich bin froh, diese Seite gefunden zu haben und hoffe auf Erfahrungsaustausch mit euch.

LG Ivonne

Geändert von gitti2002 (25.02.2019 um 23:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.02.2019, 10:03
SickyVonFlake SickyVonFlake ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2019
Ort: Sauerland
Beiträge: 3
Standard AW: Verdacht auf Weichteilsarkom, OP am 07.02

Huhu,

Wie ist denn deine OP verlaufen?
Haben die Ärzte sich schon dazu geäußert?

Lieben Gruß!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.02.2019, 15:00
sanne2 sanne2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 1.086
Standard AW: Verdacht auf Weichteilsarkom, OP am 07.02

Und???
Was ist Nun????
Wäre für uns Alle schon sehr intereessant zu wissen, was nun mit dir ist!?
7.2 ist bereits ein Weilchen her
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.02.2019, 18:18
Gabna Gabna ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2017
Beiträge: 14
Standard AW: Verdacht auf Weichteilsarkom, OP am 07.02

Sehr freundlich sanne 2.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:14 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD