Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.05.2005, 19:24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard taubes Bein nach total OP???

hallo,
meine Ma wurde am 11.4.05 nach Wertheim operiert.
die OP hat sie soweit sehr gut überstanden, nur kurtze Prombleme mit der Blase.
Nur nach der OP hat sie nun ein taubes Bein. Sie kann nur noch mit einem Gehwagen sich fortbewegen. Wir machen uns große Sorgen.
Sie hat lediglich ein kribbeln im Bein, mehr nicht-kein Gefühl.
Die Ärtzte tippen auf eine Nervenschädigung, können aber nix genaues sagen.
Kennt jemand von Euch solch Nebenwirkungen bei der OP??
Wir sind alle fix und fertig. Als wenn der "Krebs" nicht allein gereicht hätte.
liebe grüße Peggy
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.06.2005, 19:38
Vio Vio ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2004
Beiträge: 27
Standard taubes Bein nach total OP???

Hallo Peggy,
auch ich hatte nach der Wertheim letzes jahr mein linkes Bein Taub und bin auch mehrmals gestürzt. Aber das gab sich mit den monaten. Heute ist es zwar immer noch schwächer als das andere aber das hat mit dem Rezidiv bei mir zu tun, OP -bedingt sind die Beschwerden vom letzten Jahr jedefalls so gut wie wieder weg. Also kopf hoch, das wird wieder, dauert nur.... Geduld ist alles.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.06.2005, 10:35
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard wertheim-op

ich hatte am 21.04 .2005 eine wertheim -op.seid dieser zeit habe ich probleme mit dem darm(ohne abführmittel geht gar nichts),mit der blase und ein taubes rechtes bein(nur ein kribbeln). die ätzte sagen mit dem bein kann es dauern bis zu einem jahr.wer hat ratschläge zur ernährung.vielen dank viele grüße marlies
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.06.2005, 15:03
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard taubes Bein nach total OP???

Hallo Marlies,
ich schaue ab und zu mal hier rein, lese Deinen Text und denke mir Du schreibst über mich. Ich hatte 1996 mit 35 die Wertheim Op. Dabei wurde auch beim linken Bein der Femoralis-Nerv verletzt. Das dauert wirklich ca. 1 Jahr, aber nur wenn Du das Bein auch ganz bewußt gebrauchst. Ich bin damals ständig auf einem Heimtrainer gefahren. Blase und Darm funktionieren bei mir seitdem auch nicht mehr. Die haben alle Nerven bei der Op kaputt gemacht. Da kannst Du mit der Ernährung nicht viel machen. Ich habe jahrelang Abführmittel genommen, ich weiss was Du durchmachst. Wegen meiner Blase war ich die letzten Jahre kaum außer Haus (bin in Erwerbsunfähigkeitsrente). Entweder sie wird nicht leer wenn man auf die Toilette geht, oder alles läuft davon. Seit heuer im März muß ich mich nun bis zu 10x am Tag selbst katheterisieren und einmal täglich mit einem Irrigator den Darm entleeren. Vielleicht redest Du mal mit Deinem Arzt darüber.name@domain.de
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:55 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD