Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für krebskranke Eltern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 17.06.2009, 18:47
sandra090774 sandra090774 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Beiträge: 70
Standard AW: Mir wurde geholfen,aber keiner hilft meinem Sohn!

Zitat:
Zitat von Freelancer Beitrag anzeigen
Hallo Sandra.

Ich finde es schade, dass sich das nicht so schnell zum Guten bewendet hat. Aber ich wünsche euch beiden alles Beste und das ihr eure weiteren Schritte ohne Sorgen leben könnt.

Gruß,

Holger
Vielen Dank für die netten Worte,ich habe am 30.6. die Anhörung für das Wiederspruchsverfahren und kann mich selbst äußern und das werde ich auch tun ! Ich hoffe,das ich die dort überzeugen kann . Gruß Sandra & David
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 17.10.2009, 15:20
Teodora Teodora ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2009
Beiträge: 61
Standard AW: Mir wurde geholfen,aber keiner hilft meinem Sohn!

Hallo Sandra,

das ist ja echt ein riesen Theater, mit der Krankenkasse.
Ich war bereits Nov. 08 in Grömitz und war total begeistert - vorallem, weil es eben nicht nur um mich ging, sondern eben auch um meine Tochter, die ebenfalls angeblich zu klein war um das alles mit zu bekommen. Aber sie war wenigstens super gut aufgehoben in der Zeit in der ich meine Anwendungen hatte.

Hat es bei dir denn nun endlich geklappt?
Und wie geht es deinem Jungen mitlerweile?

Der ganze Stress kann ja auch für dich nicht gut sein - wie steckst du die ganze Geschichte weg?

Drück dir die Daumen, dass sich alles wieder einränkt und du auch gesund bleibst! Übrigens, wie geht es deiner Mutter? Hoffe auch bei ihr ist's wieder besser...

LG

Teodora

Geändert von Teodora (19.10.2009 um 16:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 12.11.2010, 17:17
Ramona Meister Ramona Meister ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2010
Beiträge: 2
Standard Forschungsprojekt "Kinder krebskranker Eltern" der TU Braunschweig

Liebe Eltern,
bei einer Krebsdiagnose ist die gesamte Familie betroffen und muss lernen, mit der neuen Situation umzugehen. Wir möchten deshalb die Auswirkungen einer Krebserkrankung eines Elternteils auf Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 16 Jahren untersuchen und herausfinden, was Kindern/Jugendlichen und auch Eltern möglicherweise helfen kann, besser mit der Krebserkrankung eines Elternteils umgehen und diese verarbeiten zu können. Dazu brauchen wir Ihre Unterstützung!
Wir suchen betroffene Eltern, die online einige Fragen zu ihren Erfahrungen mit der eigenen Krebserkrankung beantworten. Den Online-Fragebogen sowie weitere Informationen zur Studie finden Sie unter folgendem Link:

http://www.unipark.de/uc/BS_TUBrauns...mann_tes/e0cd/

Bei weiteren Fragen und Anregungen können Sie mir gern persönlich schreiben.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Herzliche Grüße
Ramona Meister

Dieser Eintrag wurde mit Einverständnis von Herrn Prof. Dr. Oehlich veröffentlicht.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 20.01.2011, 12:07
Ramona Meister Ramona Meister ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2010
Beiträge: 2
Standard AW: Mir wurde geholfen,aber keiner hilft meinem Sohn!

Liebe Eltern,
wir haben die Laufzeit unseres Forschungsprojekts nun bis Ende Juni 2011 verlängert.
Um die Auswirkungen einer Krebserkrankung auf Kinder und Jugendliche zu untersuchen, suchen wir betroffene Eltern, die unseren Online-Fragebogen ausfüllen. Ab Januar 2011 besteht nun die Möglichkeit per E-mail eine Rückmeldung über einen Fragebogen, der das Verhalten und die psychische Gesundheit ihres Kindes erfasst, zu erhalten.
Den Fragebogen und weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

http://www.unipark.de/uc/BS_TUBrauns...mann_tes/e0cd/

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
Herzliche Grüße
Ramona Meister

Dieser Eintrag wurde mit Einverständnis von Herrn Prof. Dr. Oehlich veröffentlicht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:23 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD