Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.08.2008, 18:44
Sternschnuppe64 Sternschnuppe64 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2008
Ort: Bayern
Beiträge: 13
Standard Adenokarzinom in der Lunge - und ganz viel Angst

Hallo, ich heiße Anschi und bin 44 Jahre alt. Bei mir wurde ein Adenokarzinom im rechten Oberlappen sowie ein solitär suspekter Hiluslymphknoten rechts festgestellt. Nächste Woche muss ich ins Krankenhaus und wahrscheinlich wird mir der ganze rechte Lungenflügel entfernt. Außerdem soll ich mich auf Bestrahlung und evtl. auf Chemo einstellen. Ansonsten habe ich ziemlich Glück, da sich noch keine Metastasen gebildet haben. Es besteht also die Chance auf Heilung. Trotzdem habe ich Angst. Wie kann man mit einer halben Lunge leben?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.08.2008, 19:39
Benutzerbild von Marita C.
Marita C. Marita C. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2008
Ort: Elsfleth / Niedersachsen
Beiträge: 1.498
Standard AW: Adenokarzinom in der Lunge - und ganz viel Angst

Liebe Anschi,
man kann mit einer Lunge leben.Meinem Mann wurde die linke Lunge entfernt.Auch bei ihm hat der Krebs noch nicht gestreut.
Weißt du was für ein Krebs es ist?Ich umarm dich
__________________
Liebe Grüße Marita
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.08.2008, 19:59
Sternschnuppe64 Sternschnuppe64 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2008
Ort: Bayern
Beiträge: 13
Standard AW: Adenokarzinom in der Lunge - und ganz viel Angst

Hallo Marita,
lieben Dank für deine Umarmung und deine Antwort. Mir wurde gesagt es ist schlecht differenziertes primäres Adeno-Ca der Lunge mit geringer intrazellulärer Schleimbildung. Mein Hausarzt ist im Urlaub, die GreenLine der Krankenkasse ruft seit Tagen nicht zurück und ich komme einfach nicht weiter. Darf ich dich mit meinen Fragen belästigen?
Wann wurde denn dein Mann operiert und wie geht es ihm heute? Kann er ganz normal leben und arbeiten? Tut es nach der OP sehr weh? Wie schnell kann man denn wieder auf die Beine kommen? Auf was muss ich aufpassen? Wie gehe ich mit Mann und Kind um? Komme ich dann auf Reha usw. LG Anschi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.08.2008, 20:29
Benutzerbild von Biba
Biba Biba ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.05.2003
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 1.608
Standard AW: Adenokarzinom in der Lunge - und ganz viel Angst

Hallo liebe Sternschnuppe !

Fühl Dich willkommen hier bei uns , auch wenn es kein
schöner Grund ist hier zu sein .

Mein Adenokarzinom konnte vor 5 Jahren operiert werden .
Ich kann mir denken , wie Dir gerade zu Mute ist .
Es musste bei mir "nur" der linke Oberlappen mit sämtlichen
Lymphknoten entfernt werden . Bei mir wurde keine Chemo
nach der OP gegeben , da das damals noch eine Studie war .
Man kann sehr gut nach dieser OP leben .
Natürlich mit kleinen Einschränkungen , aber trotzdem gut .

Schön , dass Du operiert werden kannst , das ist schon
mal die halbe Miete !

Fühl Dich ganz lieb gegrüsst ,
Biba
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.08.2008, 20:47
Sternschnuppe64 Sternschnuppe64 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2008
Ort: Bayern
Beiträge: 13
Standard AW: Adenokarzinom in der Lunge - und ganz viel Angst

Hallo Biba,
vielen Dank für deine Nachricht. Der Arzt meinte auch, dass dies trotz Pneumektomie der beste Befund ist den man mit der Krankheit bekommen kann. Trotzdem habe ich Angst vor der OP und dem nachher. Wünsche dir einen schönen Abend. LG Anschi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.08.2008, 20:55
Benutzerbild von Marita C.
Marita C. Marita C. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2008
Ort: Elsfleth / Niedersachsen
Beiträge: 1.498
Standard AW: Adenokarzinom in der Lunge - und ganz viel Angst

Zitat:
Zitat von Sternschnuppe64 Beitrag anzeigen
Hallo Marita,
lieben Dank für deine Umarmung und deine Antwort. Mir wurde gesagt es ist schlecht differenziertes primäres Adeno-Ca der Lunge mit geringer intrazellulärer Schleimbildung. Mein Hausarzt ist im Urlaub, die GreenLine der Krankenkasse ruft seit Tagen nicht zurück und ich komme einfach nicht weiter. Darf ich dich mit meinen Fragen belästigen?
Wann wurde denn dein Mann operiert und wie geht es ihm heute? Kann er ganz normal leben und arbeiten? Tut es nach der OP sehr weh? Wie schnell kann man denn wieder auf die Beine kommen? Auf was muss ich aufpassen? Wie gehe ich mit Mann und Kind um? Komme ich dann auf Reha usw. LG Anschi
Hallo Anschi......ich versuche alle Fragen zu beantworten.Es ist kein belästigen,wenn du etwas wissen willst.

Mein Mann wurde im Mai 07 operiert
Ihm gehts ganz gut,ausser ein paar Beschwerden,die nornmal sind.Vielleicht magst du bei mir lesen?
Nach der OP hat es nicht wehgetan,aber die Menschen sind verschieden,was schmerzempfinden angeht.
Mein Mann ist ein paar Tage später wieder aufgestanden,die Ärzte waren sprachlos.
Geh ganz normal mit deiner Familie um....du wirst das richtige Gespür finden.
Du bekommst eine Reha.....ob du Chemo bekommst....frag die Ärzte.Mein Mann hat nach der OP Chemo bekommen,er hatte keine Nebenwirkungen.
Aber arbeiten kann er nicht mehr.....er hat 80% Schwerbehinderung.
Wenn du Fragen hast......frag ruhig.
__________________
Liebe Grüße Marita
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.08.2008, 21:04
Sternschnuppe64 Sternschnuppe64 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2008
Ort: Bayern
Beiträge: 13
Standard AW: Adenokarzinom in der Lunge - und ganz viel Angst

Hallo Marita,
danke für deine Antworten und wo kann ich bei dir lesen? Bin schon mal froh, dass ich nicht wochenlang im Krankenhaus liegen muss. Benötigt denn dein Mann zusätzlich Sauerstoff? LG Anschi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.08.2008, 21:08
Benutzerbild von Marita C.
Marita C. Marita C. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2008
Ort: Elsfleth / Niedersachsen
Beiträge: 1.498
Standard AW: Adenokarzinom in der Lunge - und ganz viel Angst

Nein Anschi, Sauerstoff brauch er nicht und hier kannst du nachlesen.
Ich nehm dich einfach mal in den Arm,ich kann verstehen,das du Angst hast.

http://www.krebs-kompass.org/forum/s...ad.php?t=30930
__________________
Liebe Grüße Marita
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.08.2008, 21:36
Sternschnuppe64 Sternschnuppe64 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2008
Ort: Bayern
Beiträge: 13
Standard AW: Adenokarzinom in der Lunge - und ganz viel Angst

Liebe Marita,
danke für deine Hilfe. Wünsche dir und deinem Mann ein wunderschönes Wochenende. LG Anschi
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.08.2008, 21:41
Benutzerbild von Marita C.
Marita C. Marita C. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2008
Ort: Elsfleth / Niedersachsen
Beiträge: 1.498
Standard AW: Adenokarzinom in der Lunge - und ganz viel Angst

Liebe Anschi,
das wünsch ich dir auch.
Wann nächste Woche musst du ins KH?
__________________
Liebe Grüße Marita
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 29.08.2008, 21:44
Sternschnuppe64 Sternschnuppe64 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2008
Ort: Bayern
Beiträge: 13
Standard AW: Adenokarzinom in der Lunge - und ganz viel Angst

Am Mittwoch
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 29.08.2008, 21:59
Benutzerbild von Marita C.
Marita C. Marita C. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2008
Ort: Elsfleth / Niedersachsen
Beiträge: 1.498
Standard AW: Adenokarzinom in der Lunge - und ganz viel Angst

Ich denk an dich!!!!!!Und drück alle Daumen und 8 Pfötchen hier.
__________________
Liebe Grüße Marita
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29.08.2008, 22:12
Engel07 Engel07 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 1.910
Standard AW: Adenokarzinom in der Lunge - und ganz viel Angst

Liebe Anschi,

ich klinke mich hier mal mit ein. Gut, dass du das Forum gefunden hast. Dass es ein Segen ist wegen all der hilfreichen Infos, siehst du ja auf Anhieb.

Mein Papa wurde auch operiert, deshalb möchte ich dir nur sagen: Besteh auf einer Schmerzpumpe. Das ist leider nicht überall üblich. Klär das mit deinem Arzt vor dem Eingriff, dann kannst du im Fall des Falles gleich alle Klarheiten beseitigen.

Natürlich drücke ich auch die Daumen....ist doch klar.

Zum Umgang mit Mann und Kind kann ich dir vielleicht den Thread von Gitta aus Nürnberg empfehlen (Leben mit nichtkleinzelligem Bronchialkarzinom). Sie hat eine kleine Tochter (7) und versucht, so normal, wie möglich damit zu LEBEN.

Ich wünsch dir und deiner Familie alles Gute
__________________
Engel

Paps: 07.11.1952 - 11.08.2008
Zweifle nicht am Blau des Himmels,
wenn über Deinem Dach dunkle Wolken stehen.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29.08.2008, 22:16
Sternschnuppe64 Sternschnuppe64 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2008
Ort: Bayern
Beiträge: 13
Standard AW: Adenokarzinom in der Lunge - und ganz viel Angst

Hallo Engel,
auch an dich vielen Dank. Aber was ist bitte eine Schmerzpumpe? LG Anschi
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.08.2008, 22:20
Engel07 Engel07 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 1.910
Standard AW: Adenokarzinom in der Lunge - und ganz viel Angst

Liebe Anschi,

das ist eine Pumpe, mit der du dir selbst Schmerzmittel zuführen kannst, ganz nach deinem Bedarf. Mein Papa hatte seine 3 Tage. Er konnte alles prima dosieren, es gab keine Probleme und schon gar keine Schmerzen.

__________________
Engel

Paps: 07.11.1952 - 11.08.2008
Zweifle nicht am Blau des Himmels,
wenn über Deinem Dach dunkle Wolken stehen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:28 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2013 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.