Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Weichteiltumor/-sarkom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 18.06.2010, 19:34
limaX18 limaX18 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2010
Beiträge: 3
Lächeln AW: Platz für positive, mutmachende und erfreuliche Nachrichten

hallo ihr lieben,

auch von mir gibt es heute einen beitrag, passend zum thema positive und mutmachende nachrichten

vor drei jahren erkrankte ich erstmalig an einem sarkom im bauchraum. es folgte eine große op, da der tumor zum zeitpunkt der diagnosestellung bereits 10 cm im durchmesser groß war, nachdem ich zuvor fast ein dreiviertel jahr wegen einiger beschwerden von arzt zu arzt gerannt war. von einer chemo sah man ab, da diese bei synovialsarkomen ja teilweise recht umstritten ist, es keine metastasen gab und eine r0 erreicht werden konnte. auch von einer bestrahlung riet man mir vorerst ab, (leider, damals kannte ich mich halt noch nicht aus und vertraute den falschen ärzten). nach der op ging es in die reha, es ging mir wieder super. doch leider, kein dreivierteljahr später, dar erste rückfall in form von 4 lokalrezidiven. erneute op, dann großflächige bestrahlung 60 gy. keine drei monate später: erneutes rezidiv. erneute op, gallenblase raus, zwölffingerdarm raus, ein stück vom zwerchfell raus, noch ein stück lunge raus, rechte niere komplett raus. intraoperative bestrahlung. drei monate später: lungenmetastasen beidseitig. erste lungen-op rechts. bis zur op an der linken seite, sollte ich mich erst ein wenig erholen. doch bevor die op gestartet werden konnte, kam ein in wenigen wochen gewachsenen und bereits sechsfach metastasiertes rezidiv im bauchraum dazwischen. inoperabel. bestrahlung nicht mehr möglich und auch nicht sinnvoll, da ja sehr uneffektiv gewesen. der tumor war aggressiver geworden und wuchs "in alle richtungen". es hieß, noch zwölf wochen, vielleicht. als allerletzter versuch stand eine eine harte chemo im raum. man sagte mir, dass die erfolgschancen gering seien, selbst wenn die chemo den tumor verkleinern würde, wäre es wahrscheinlich trotzdem eher ein zeitschinden. die ärzte hatten mich nach dreijährigem kampf aufgegeben. da zu meinem größten unglück im sommer zuvor auch noch mein sohn im verstorben war, wollte ich einfach nicht mehr. ich wollte einfach nur noch aufgeben, es war einfach alles zu viel. doch mein mann bat mich, es zu versuchen. für ihn zu kämpfen. er wolle mich nicht auch noch verlieren, ohne zumindest alles versucht zu haben und jeden weg gegangen zu sein. also habe ich es versucht. habe mich durch ein dreivierteljahr harte chemo gekämpft, musste zeitweise im bett liegend gepflegt werden. nach dem zweiten zyklus wollte ich abbrechen. aber dann, die erlösende nachricht im ct: tumor und metastasen hatten sich verkleinert. die chemo sprach an. und wie! was niemand zu hoffen gewagt hatte und was von den ärzten als ausgeschlossen gegolten hatte: die tumore hatten sich bereits um die hälfte (!) verkleinert!!! ungläubig schauten die ärzte auf die ct-bilder. also machten wir weiter. da bestrahlung etc. bei mir ja als weitere behandlung wegfielen, gingen wir mit der chemo bis an die maximale grenzdosis. und der kampf hat sich gelohnt. seit ein paar wochen bin ich mit der chemo durch: eigentlich sollten am schluss ops stehen. doch sie sind nicht mehr nötig. der aktuelle befund: bis auf einen kleinen tumorrest, der laut pet inaktiv ist, ist NICHTS mehr zu sehen. nun habe ich es in die erhaltungstherapie geschafft. das hat niemand für möglich gehalten, aber ich habe es trotzdem geschafft. mit etwas glück habe ich noch schöne monate zu leben. mit noch viel mehr glück, ich wage es kaum zu hoffen, vielleicht tatsächlich ein oder zwei rezidivfreie jahre! das ist soviel mehr, als ich je zu hoffen gewagt hatte. der harte kampf hat sich gelohnt. nächstes jahr feier ich dann mit meinen freunden meinen dreißigsten geburtstag

ich wünsche euch allen alles, alles liebe und gute und viel kraft!

eure lima
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 25.06.2010, 13:45
engel81 engel81 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2008
Beiträge: 48
Standard AW: Platz für positive, mutmachende und erfreuliche Nachrichten

Hallo ihr alle zusammen:-)
Schreib auch einfach wieder das bei meinem Mann die gestrige Nachsorge wieder positiv ausgefallen ist
Es sind nun über zwei Jahre seit Behandlungsende vergangen.....
Und manchmal kann man es garnicht glauben was es für eine schreckliche Zeit war....
Ich wünsche allen hier im Forum die Kraft u den Glauben das alles gut werden kann
L.g. Sabrina
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 16.08.2010, 13:10
HeikoJ HeikoJ ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2010
Beiträge: 17
Standard AW: Platz für positive, mutmachende und erfreuliche Nachrichten

Na, ob ich hier richtig bin...
Was kann ich positives berichten?
Nun, ich lebe schon 7 Jahre länger, als man angenommen hat! Ok, ich habe 22 OPs hinter mir und habe vor 14 Tagen eine palliative Chemo angefangen. Aber ich lebe.
Gruß
Heiko
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 30.08.2010, 19:42
Benutzerbild von susa212
susa212 susa212 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2009
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 220
Standard AW: Platz für positive, mutmachende und erfreuliche Nachrichten

Hallo ihr Lieben,

ich nun habe ich meine Nachsorge (MRT der OP-Region und CT Thorax) erfolgreich hinter mir - und ...

kein Rezidiv, keine Metastasen!

Einerseits fällt mir ein riesiger Felsbrocken vom Herzen, andererseits gibt es leider ein paar neue (im Verhältnis natürlich kleine) Baustellen, die noch geklärt werden müssen. Aber ich freue mich über die tollen Nachsorge-Aussagen und werde am Montag im UMM Mannheim bei meinem Termin mit Prof. H. mit einem Lächeln im Gesicht im Wartezimmer sitzen!

Susanne
__________________

Sarkome gehören in Experten-Hände!

Näheres in der Ärzte-Liste, die ganz oben angepinnt ist

Mein Motto: Geduld und Humor sind die Kamele, die uns durch jede Wüste tragen. (Aus dem Oman)
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 02.09.2010, 15:11
daju daju ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 102
Standard AW: Platz für positive, mutmachende und erfreuliche Nachrichten

Mein Sohn hatte vor genau 9 Jahren ein alveoläres Rhabdomyosarkom am Unterarm. Damals war er gerade 13 Monate alt....es folgten 9 Blöcke Chemo und für die im Protokoll vorgesehene Bestrahlung war er zu klein....also ließ man sie weg.....wir hatten in den ganzen 9 Jahren kein Rezidiv, es geht ihm heute bestens...

euch Allen auch so so einen positiven Verlauf und gebt die Hoffnung nie auf
Dani
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 07.09.2010, 20:42
mädl2010 mädl2010 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2010
Ort: Kärnten (Österreich)
Beiträge: 424
Standard AW: Platz für positive, mutmachende und erfreuliche Nachrichten

Danke dass es diese Seite gibt!!! Sie macht mir Mut für meine kleine Tochter!!!

Fühlt Euch gedrückt und umarmt!
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 09.09.2010, 11:15
HeikoJ HeikoJ ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2010
Beiträge: 17
Daumen hoch AW: Platz für positive, mutmachende und erfreuliche Nachrichten

Hallo zusammen!
Nur ein kurzer Zwischenstand: Ich habe bald meinen 3. Cemo-Zyklus und vorgestern wurde mir gesagt, dass meine Blutwerte immer noch super gut sind und das Ultraschall zeigte, dass das Wasser in der Lunge weniger wird. Am 20.09. wird ein Kontroll-CT gemacht und dann werden wir sehen, in wie weit genau die Chemo greift oder auch nicht. Ich bete, dass die positven Nachrichten bleiben
Alles Liebe und Gute
Heiko
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 14.09.2010, 16:41
Iris11 Iris11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 14
Standard AW: Platz für positive, mutmachende und erfreuliche Nachrichten

Hallo ihr Lieben,
bei mir gibt es auch sehr gute Nachrichten,meine Befunde CT,MRT alles in Ordnung!!!!Hurra!!!!!
Es ist jetzt genau ein Jahr her,als ich das erste Mal operiert wurde.Ich muß jetzt erst wieder im Januar zu den Untersuchungen,bin total happy.
Ich wünsche allen hier super Ergebnisse und ganz viel Mut und Zuversicht,auch wenn es eine verdammt harte Zeit ist.

ganz liebe grüße
Iris
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 26.09.2010, 18:07
HeikoJ HeikoJ ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2010
Beiträge: 17
Reden AW: Platz für positive, mutmachende und erfreuliche Nachrichten

Hallo ihr Lieben!
Die Chemo schlägt an!
Am 20. war mein Kontroll CT und siehe da, dass Wasser in der Lunge wird weniger und die Tumore sind geringfügig kleiner geworden und das alles vor dem 40 Geb.
Gruss
Heiko
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 14.10.2010, 01:02
Lucky End Lucky End ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2009
Ort: Oberschwaben
Beiträge: 50
Daumen hoch AW: Platz für positive, mutmachende und erfreuliche Nachrichten



Kaum zu glauben, aber die 4 Monate seit der letzten Untersuchung sind schon wieder um.
Am Montag hatte ich CT von Thorax und Abdomen.

UND:

Kein Rezidiv
Keine Metastasen
Keine Lymphknoten befallen

Suppi schön - so kann es weiter gehen !!!!

Lucky End

Bye Bye Schalentier
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 14.10.2010, 21:19
Benutzerbild von susa212
susa212 susa212 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2009
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 220
Standard AW: Platz für positive, mutmachende und erfreuliche Nachrichten

Hallo Lucky End,

einen ganz herzlichen Glückwunsch zu DEM Ergebnis. Wundervoll!!!!!!

Da pack ich doch gleich die Trommel aus - nur für Dich!
Susanne
__________________

Sarkome gehören in Experten-Hände!

Näheres in der Ärzte-Liste, die ganz oben angepinnt ist

Mein Motto: Geduld und Humor sind die Kamele, die uns durch jede Wüste tragen. (Aus dem Oman)
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 14.10.2010, 21:27
Lucky End Lucky End ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2009
Ort: Oberschwaben
Beiträge: 50
Standard AW: Platz für positive, mutmachende und erfreuliche Nachrichten

Danke Susanne !!

WOW !!!! Deine neue Trommel ist ja richtig Klasse!!!

Liebe Grüße
eine ganz glückliche und erleichterte Lucky End
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 28.10.2010, 14:42
stern56 stern56 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 44
Standard AW: Platz für positive, mutmachende und erfreuliche Nachrichten

so jetzt melde ich mal auf dieser Seite!!!!!!!!!

Nach dem totalen Organversagen am 4.7.10 war mein Mann Dialyse Patient ...Den Satz einmal Dialyse immer Dialyse hörte ich nicht nur einmal....Im Bericht stand : mit der Wiederaufnahme der Nierenfunktion kann allenfalls noch in einem Zweitrum von 3!!!!!! Wochen gerechnet werden.....

daswäre Mitte Juli gewesen..

HEUTE schreiben wir den 29.10 !!!! Der Prof rief höchstpersönlich an und teilte mit ,dass die Niere wieder so arbeite ,dassauf Dialyse verzichtet werden könne...

Wenn das nicht ein kleines Wunder ist ,dass uns wieder hoffen lässt....

an Alle liebe Grüsse

Ines
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 28.10.2010, 23:15
Benutzerbild von Morgana
Morgana Morgana ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.467
Standard AW: Platz für positive, mutmachende und erfreuliche Nachrichten

Zitat:
Zitat von stern56 Beitrag anzeigen
Wenn das nicht ein kleines Wunder ist ,dass uns wieder hoffen lässt....
Liebe Ines,
das ist nicht nur ein kleines Wunder und ich freue mich für euch!
Weiter so!!!



LG
Morgana
__________________
Die Seele hätte keinen Regenbogen, wenn die Augen nicht weinen könnten.
[Indianische Weisheit]
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 10.01.2011, 13:52
mell27476 mell27476 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2010
Beiträge: 4
Standard AW: Platz für positive, mutmachende und erfreuliche Nachrichten

Hallo zusammen
das hilft mir immer wenn ich an meine Nichte danke und es macht mit MUT
http://www.youtube.com/watch?v=SGowT...eature=related
hört es euch einfach an bitte
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:08 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD