Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31.01.2012, 22:10
Heidelbeer Heidelbeer ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2012
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 30
Frage Taxotere - wer weiß tipps

hallo,

bin relativ neu hier, meine frage von letzter woche ist nicht mehr zu finden und ich weiß nicht, ob ich es diesmal richtig mache. aber ich versuchs einfach. meine schwester hat heute mit der chemotherapie - taxotere - begonnen (aufgrund von lebermetastasen nach brustkrebserkrankung im jahr 2004, metastasten in lunge und knochen 2009). da ich nicht weiß, wie ich ihr sonst helfen kann, mach ich mich für sie ein bißchen schlau. wer hat bereits erfahrung mit taxotere? wer kann mir tipps geben, wie sie das schwarzwerden der fingernägel bzw. deren abfallen vermeiden kann. wie sie die finger generell schützen kann? welche tipps gibt es sonst noch? danke gleich jetzt allen antwortern.
liebe grüße, heidelbeer
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.02.2012, 08:16
Ilse Racek Ilse Racek ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 3.613
Standard AW: Taxotere - wer weiß tipps

@heidelbeer

ich finds klasse, dass Du Dich um Deine Schwester kümmerst.

Bei mir haben die Taxotere ganz ordentlich reingehauen - Finger- und Fußnägel sowie Fußsohlen waren heftig betroffen.
Auch die ersten Tage nach den jeweiligen Infusionen waren mit rheumatischen Beschwerden und gestörten Schleimhäuten nicht sehr angenehm, aber ich denke bis zum heutigen Tag, dass mir das durchstehen der ChemoZyklen sehr viel gebracht hat.

Natürlich wissen weder Laien noch Fachleute, ob nun die Chemo, die Bestrahlungen oder die AHT (vielleicht aber alles zusammen) bewirkt haben, dass ich bisher "fast 10 Jahre geschafft" habe....
.... rückblickend sage ich, es war richtig, mit Hilfe von Ärzten, meinen Lieben und Freunden "durchgehalten" zu haben.


Dir und natürlich ganz besonders Deiner Schwester wünscht allers erdenklich Gute

mit herzlichen Grüßen
__________________
Ilse
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.02.2012, 08:36
dasriek dasriek ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2011
Beiträge: 597
Standard AW: Taxotere - wer weiß tipps

Hallo Heidelbeer (netter Nick!)

Ich finds auch gut, dass Du Dich um Deine Schwester kümmerst - in dieser besch... Situation tut sowas unendlich gut!

Zu Deiner Frage: Hände und Füße cremen, cremen, cremen. Produkt ist vermutlich ziemlich wurst, solange es reichhaltig ist und regelmäßig gemacht wird.

Außerdem während die Chemo läuft Hände und Füße kühlen - ich bekam Kühlakkus von der Ambulanz.

Währenddessen auch nichts warmes trinken, lieber kalt - verringert die Durchblutung der Schleimhäute, damit wird vielleicht der Pelz im Mund nicht ganz so schlimm - auch gefrorener Ananassaft hilft hier.

Ansonsten findest Du jede Menge Tips im Chemotagebuch, dort kannst Du Deine Fragen auch direkt stellen...
Alles Tips zu den NW bei DOC passen auch auf Taxotere.

http://www.krebskompass.de/showthread.php?t=47634

Wünsche Deiner Schwester gutes Durchhalten und viel Glück, ich denke an Euch!

Liebe Grüße
Ulrike
__________________
Zuviel Denken schadet manchmal - zuwenig immer.
(Unbekannt)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.02.2012, 08:57
SabineJ SabineJ ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.03.2011
Ort: Baden
Beiträge: 43
Standard AW: Taxotere - wer weiß tipps

Hallo Heidelbeer, es muss aber auch gar nicht zu den befürchteten NW kommen. Ich bekam 2009 T wöchentlich, insgesamt 12 x. damit wird die Gesamtdosis einfach gestreckt, statt vier Therapiesitzungen alle drei Wochen, eben pro SItzung 1/12 der Gesamtdosis, das aber wöchentlich.
Das sei besser verträglich (stimmt, kann ich nur sagen. Sogar meine Haare, die unter AC komplett ausgefallen waren, fingen unter T wieder an zu wachsen) und wohl auch wirksamer.
Nebenwirkungen hatte ich keine, auch Fingernägel wurden nicht brüchig und das Blutbild war immer ok.
Klär doch mal ab, ob das nicht auch eine Option für Deine Schwester ist.

LG Sabine
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.02.2012, 09:23
Heidelbeer Heidelbeer ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2012
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 30
Standard AW: Taxotere - wer weiß tipps

hallo,

ich danke euch für eure antworten - ist schon sehr hilfreich. werde meiner schwester die tipps weitergeben (kühlakku und so). für die erste ists ja schon zu spät, hatte sie gestern. aber in 3 wochen dann wieder. und, sabine j, hilfreich ist auch zu wissen, dass man auch keine probleme haben muss. wie die dosierung ist, weiß ich nicht, denn sie bekommt 1 infusion - alle 3 wochen. bis auf übelkeit geht es ihr heute gut. cremen, cremen, cremen - das wird sie sicherlich machen und in 3 wochen kühlakku mitnehmen.
liebe ilse, an dich hätte ich noch eine frage: wann hast du taxotere bekommen und war es die letzte chemo oder hattest du seitdem auch noch was?
euch allen nochmals vielen, vielen dank und meine besten wünsche für euch! http://www.krebs-kompass.org/images/smilies2/winke.gif
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.02.2012, 16:31
Ilse Racek Ilse Racek ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 3.613
Standard AW: Taxotere - wer weiß tipps

Hallo lb. Heidelbeer


Meine 8 ChemoZyklen (darunter Docetaxel) bekam ich in 2003, nach brusterhaltender OP und vor 31 Bestrahlungseinheiten sowie einigen Jahren Antihormontherapie.

Seither hatte ich zwar einige Male falschen Alarm, aber nach menschlichem Ermessen ist dahingehend alles OK.

Da ich damals in eine Studie aufgenommen wurde, bekomme ich immer noch Nachsorgetermine; allerdings sollen diese - sofern in 2012 bei mir Ruhe an der KrebsFront bleibt - dann eingestellt werden.


Alles Gute für Dich und besonders für Deine Schwester

mit herzlichen Grüßen
__________________
Ilse
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.02.2012, 18:00
Artep Artep ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2012
Ort: Siegerland
Beiträge: 63
Standard AW: Taxotere - wer weiß tipps

Mir wurde gesagt ich solle Nagelhärter oder Nagellack auf die Finger und Fußnägel machen. Bis auf "Stufenbildung" ist da auch nix passiert.

Lieben Gruß
__________________
Wenn du am Abgrund stehst, kein Weg führt weiter
du weißt weder ein noch aus
wenn du zu Boden gehst, kämpf und werd nicht leiser
............ LASS DEIN LEBEN NIEMALS LOS (Peter Maffay, In dir ist immer noch ein Licht)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.02.2012, 21:03
dasriek dasriek ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2011
Beiträge: 597
Standard AW: Taxotere - wer weiß tipps

Stimmt, Nagelhärter hatte ich auch.
Und eins ist natürlich richtig - Nebenwirkungen können kommen, müssen aber nicht!

BTW: Irgendjemand schrieb jetzt mal was von "Nebelwirkungen" - fand ich sehr hübsch! Da gehören sie nämlich hin - in den Nebel - und da mögen sie sich dann ordentlich verlaufen! So!

Liebe Grüße
Ulrike
__________________
Zuviel Denken schadet manchmal - zuwenig immer.
(Unbekannt)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.02.2012, 21:12
Benutzerbild von suze2
suze2 suze2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 2.182
Standard AW: Taxotere - wer weiß tipps

hallo!
ich würde noch den tipp anfügen, mit den ärzten darüber zu reden, ob man das blutbild anregen soll (neulasta). ich hab morgen die dritte taxotere (gemeinsam mit carboplatin), die ersten beiden waren unangenehm, aber erträglich. hoffe es geht halbwegs erträglich weiter.
das wünsch ich, liebe heidelbeere, auch deiner schwester.

herzlich
suzie
__________________
seit 2005 bin ich ein angsthase
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.02.2012, 21:52
Sonnenschein65 Sonnenschein65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2012
Beiträge: 9
Standard AW: Taxotere - wer weiß tipps

Hallo Heidelbeer,

habe gerade heute meine dritte und letzte Taxol-Gabe bekommen.

Meine Nägel sind allerdings schon von der vorherigen Chemo, mit Epirubicin, kaputt gegangen. Da ich, vor dem Beginn der Behandlung mit Taxol, eine zweimonatige Pause einlegen mußte, sehen meine Nägel jetzt ziemlich merkwürdig aus. Die vordere Hälfte ist verfärbt, verdickt und hat sich an vier Nägeln schon gelöst. Der hintere Teil sieht noch völlig gesund aus.

Das für mich Wichtigste zuerst: Das Ablösen ist nervig und sieht schlimm aus, tut aber nicht wirklich weh, wenn man ganz behutsam mithilft. Wie, das muß man, glaube ich, im Fall der Fälle ausprobieren und sich dafür Zeit nehmen.

Ich habe voher auch Nagellack aufgetragen, die Nägel ganz kurz geschnitten (damit ich nicht überall mit den Nagelspitzen hängenbleibe, oder dagegenschlage) und gecremt und gecremt...leider passierte es trotzdem. Pflaster können in der Übergangszeit manchmal ganz hilfreich sein.

Das Taxol macht auch meine Hände und Füße taub und kribbelig. Die Stärke des Gefühls variiert, ist nur an einigen Tagen sehr intensiv. Manchmal fällt alles, was man mit Händen und Füßen macht, schwer. Mit ein bißchen Übung und Geduld bekommt man aber einiges hin. Bei mir hilft Wärme besser als Kälte. Ich halte die Hände entweder unter warmes Wasser, oder "knete" ein warmes Kirschkernkissen. Was bei Deiner Schwester hilft, wenn sie denn wirklich diese Nebenwirkungen bekommt, muß man sehen.

Ich habe auch sehr mit Gelenkschmerzen zu kämpfen. Besonders die Beine und der Rücken sind betroffen (habe allerdings auch noch Rheuma und Bandscheibenvorfälle). Meine Ärztin hat mir dagegen Paracetamol comp., 500mg/30mg Tablettenverschrieben, die ich bis zu 4 mal am Tag nehmen darf. Mich machen sie ziemlich müde, lindern aber die Schmerzen. Nehme bei Bedarf eine vor dem Schlafen, tagsüber lenke ich mich lieber ab.

Ich hätte auch gerne eine Schwester wie Dich, die sich solche Gedanken um mich macht und mir so hilft!
Mach Dir ruhig weiter Gedanken darüber, wie Du ihr helfen kannst, denn das hilft ihr schon. Unterstütze sie da, wo sie es braucht. Gehe auf ihre Bedürfnisse ein, höre ihr zu, nimm sie ernst und bring sie immer wieder zum Lachen!!! Ganz wichtig!

Wünsche Dir und Deiner Schwester ganz viel Kraft und Spaß und Ablenkung!

Liebe Grüße, Silke
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 03.02.2012, 07:21
Ilse Racek Ilse Racek ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 3.613
Standard AW: Taxotere - wer weiß tipps

@Silke

Gut, dass Du bei der Empfehlung Paracetamol auch gleichzeitig anfügst, dass Du wohldosiert damit umgehst.
Deine Formulierung "tagsüber lenke ich mich ab" erinnert mich auch an mein Verhalten während der ChemoZyklen.
Da mein Blutbild immer grenzwertig war, bin ich zwar selten "unter Leute" gegangen, aber mit Hilfe meiner Lieben und vieler Bücher wurde es nie langweilig



Alles Gute Allen

mit herzlichen Grüßen
__________________
Ilse
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.02.2012, 13:29
Heidelbeer Heidelbeer ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2012
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 30
Standard AW: Taxotere - wer weiß tipps

hallo ihr lieben,

nochmals danke für die antworten, die immer wieder noch eintrudeln. die erste taxotere hat meine schwester hinter sich. ihr po ist ziemlich rot geworden. sonst hat sie "eigentlich nichts" bis auf unangenehmen geschmack im mund - alles schmeckt gleich (dabei sollte sie essen, weil sie eh sehr dünn ist).

und danke, dass ihr auch mich aufbaut mit eurem lob.

suze, danke wegen neulasta - das bekommt sie eigentlich immer automatisch. find ich auch gut so.wünsche dir, dass es erträglich weitergeht.!!!!

wünsch euch alles gute und ein schönes wochenende, heidelbeer

Geändert von gitti2002 (03.02.2012 um 18:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.02.2012, 15:09
dasriek dasriek ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2011
Beiträge: 597
Standard AW: Taxotere - wer weiß tipps

Heidelbeer: Gegen den entzündeten Po Calendula (als Salbe oder Essenz), wirkt wunderbar!

Grüße das Riek
__________________
Zuviel Denken schadet manchmal - zuwenig immer.
(Unbekannt)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03.02.2012, 15:59
Heidelbeer Heidelbeer ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2012
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 30
Standard AW: Taxotere - wer weiß tipps

hallo das riek,

danke dir - werde den tipp gleich weitergeben. glg
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 02.03.2013, 16:46
Hoffnungsklar Hoffnungsklar ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Ort: Ludwigsburg
Beiträge: 1
Standard AW: Taxotere - wer weiß tipps

Bin hier völlig neu und ganz arg beeindruckt von dem liebevollen und fürsorglichen Umgangston untereinander. Deshalb wage ich eine Frage. Meine Partnerin hat diese sehr schlimme Taxotere Chemo. Und ich leide mit. Neueste Phänomene: Offene Stellen an Kopf, Nacken und Schultern, auch wie Ausschlag sieht es aus. Weiß da jemand was? Ich danke ganz herzlich jetzt schon für Eure Gedanken und wünsche allen alles Liebe und viel Kraft.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
chemotherapie, fingernägel, nebenwirkung, taxotere


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:04 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD