Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.07.2014, 12:41
Benutzerbild von Bibi188
Bibi188 Bibi188 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2014
Beiträge: 37
Beitrag Neu hier, mit viel Hoffnung...

Hallo zusammen,

am Dienstag wurde bei meinem Dad (61) eine Gewebeprobe an der rechten Lungenseite entnommen, gestern durfte er das KH verlassen mit der Diagnose V. a. Pleuramesotheliom, DD Bronchialkarzinome....nun heißt es warten bis das Ergebnis entgültig feststeht und wie die weitere Behandlung aussieht.

Ich bin schon seit einiger Zeit im Forum unterwegs, und habe viel Bewegendes aber auch Mutmachendes ( z.B. Jürgens Geschichte!!! Wow) gelesen. Da ja die Statistiken ein ganz anderes Bild zeigen....

Uns trifft diese Diagnose völlig unerwartet, da mein Paps gar keine Beschwerden hat und es ihm echt gut geht. Sein Hausarzt hatte ihn, nach Magen-Darm-spiegelung und diverser anderer Checks wegen erhöten Entzündungswerten im Blut zum CT geschickt, da er 03/2012 einen Pleuraerguss rechts, hatte. Damals bekam er eine Drainage und konnte nach ein paar Tagen das KH wieder verlassen. Weder die Untersuchung der Flüssigkeit noch das CT zeigten irgendwelche Auffälligkeiten. (Niemand dachte damals an Krebs )

Nun jetzt vefolgt uns dieser Schatten...meine Mam und ich sind ziemlich durch den Wind weil uns soviel durch den Kopf geht
Paps sagt, er steckt den Kopf nicht in den Sand...wir machen das schon.


Ich hoff das alles war nicht zu lang....aber es tut gut zu wissen, es gibt da Menschen die genau wissen wie sich so was anfühlt.


Liebe Grüße mit gaaaanz viel Hoffnung.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.07.2014, 07:58
tschini tschini ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2006
Beiträge: 20
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Hallo Bibi!

Ich habe ein Pleuramesotheliom schon seit Okt. 2004. Lebe damit mit insgesamt 30 ig Chemos noch ganz gut.

Bitte nicht aufgeben kämpft dagegen an es lohnt sich.
Wenn du mehr wissen willst das schreibe mir einfach.

LG

Helmut ( tschini )
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.07.2014, 09:09
Benutzerbild von Bibi188
Bibi188 Bibi188 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2014
Beiträge: 37
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...


Guten morgen!

Danke Helmut, für Deine lieben Worte....Deine Geschichte macht wirklich viel Hoffnung. Ich werde im weiteren Verlauf bestimmt noch viele Fragen haben....momentan warten wir ja noch auf das endgültige Ergebnis.
Der Arzt hatte zu meinem Paps gesagt, wenn der Krebs primär von der Lunge ist und keine Metastase von wo anders im Körper, dann hätte er wohl ne Chance auf eine große OP, was ja positiv wäre
(soweit auf dem CT zu sehen war, ist "nur" der rechte Lungenflügel betroffen...allerdings hätte er jetzt schon nur noch insgesamt 60% Lungenfunktion???)
Mein Dad hat aber keine Luftnot, er hat vor kurzem noch Hecke geschnitten, und da war es meine Mam, die Pausen brauchte...
Sowas macht es uns halt schwer sich in die Situation einzufinden....da wir die letzten 14 Jahre alle meine Großeltern auf die letzte Reise begleitet haben...meine Mam hatte mit dem Arbeiten aufgehört und sich voll um die Pflege gekümmert...Sie tut mir so leid, denn ich merke Ihre Angst, vor dem was kommt....

Aber wie gesagt, wir stecken den Kopf nicht in den Sand....das haben wir noch nie gemacht!!!

Euch allen einen sonnigen Tag....mit viel Hoffnung.
LG Bibi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.07.2014, 11:40
Benutzerbild von Bibi188
Bibi188 Bibi188 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2014
Beiträge: 37
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...


Hallo an alle,

heut' ist, glaube ich, nicht so mein Tag...mache mir viele Gedanken
Ich finde gar keine richtige Ablenkung, fühlt sich grad so an als ob jemand das Leben angehalten hat, und nix was vor kurzem noch eine Rolle gespielt hat, ist mehr wichtig, oder interessiert mich grad...

Aber, wem erzähle ich das....? Werde nachher beim meinen Eltern vorbeischauen...das beruhigt mich irgendwie.
Vielleicht ist es ja auch das Warten aufs Ergebnis und das gerade-nichts-tun können was mir zu schaffen macht.

Will Euch eigentlich garnicht voll jammern, aber ich merke diese innere Unruhe läßt ein wenig nach, wenn ich schreibe....


Wünsch' Euch Allen einen guten und schönen Sonntag!

LG mit viel Hoffnung
Bibi
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.07.2014, 17:45
Benutzerbild von Bibi188
Bibi188 Bibi188 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2014
Beiträge: 37
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...



Hallo,

so heute Nachmittag kam der Anruf. Morgen Mittag hat mein Paps Termin zum Gespräch...dann wissen wir was Fakt ist.

mir ist jetzt schon ganz übel...

Deshalb bitte bitte alle Daumen drücken für eine "gute" Ausgangssituation !!!!

Halte Euch auf dem Laufenden....

LG mit viel Hoffnung
Bibi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.07.2014, 19:32
tschini tschini ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2006
Beiträge: 20
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Hallo!

Ich wünsche euch für morgen alles erdenklich Gute.

LG

Helmut
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.07.2014, 21:57
Benutzerbild von Bibi188
Bibi188 Bibi188 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2014
Beiträge: 37
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...



Hallo zusammen,

nun jetzt ist der Verdacht bestätigt: Pleuramesotheliom.

Aber die weitere Behandlung macht der Arzt von der PET abhängig. (Hat mein Paps am Montag Termin)
Positiv sei sein guter Allgemeinzustand und das relativ "junge" Alter, also wenn keine Metastasen festgestellt werden können wird definitiv operiert....nun jetzt heißt es eben wieder abwarten....und hoffen. DAUMEN DRÜCKEN!!!!!

Mein Paps geht erstaunlich gefasst mit dem ganzen um...er sagt : da müssen wir jetzt durch...

Da hat er wohl recht...
LG Bibi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31.07.2014, 14:14
hope75 hope75 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2011
Ort: Schleswig/Holstein
Beiträge: 91
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Hallo Du Liebe,

ich war schon länger nicht mehr hier - und nun schau ich vorbei ... und wieder hat es einen lieben Menschen erwischt.
Es tut mir unendlich leid um jeden, der diese Krankheit bekommt. Mein Vater ist daran gestorben - und ich kenne all die Ängste und Hoffnungen, die einen wie auf einer Achterbahn herumwirbeln.

Ich drücke ganz feste die Daumen - Dein Vater ist noch "jung", er scheint fit zu sein - und wenn er eine OP bekommt, ist alles möglich! Und auch wenn nicht: die Statistiken sind zwar vernichtend, ABER: es sind nur Statistiken. Und es gibt Ausnahmen! Auch hier im Forum. NICHTS ist unmöglich!

Ich hoffe, Ihr bekommt die Chance zu OP, falls nicht, checkt so viele Alternativen wie möglich. Chemo kann Zeit bringen, es gibt eventuelle die Möglichkeit, an einer Studie teilzunehmen, möglich ist auch ein Kontakt zum Protonencenter in München, und und und .....



Alles Gute!!!!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 31.07.2014, 22:52
Benutzerbild von Bibi188
Bibi188 Bibi188 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2014
Beiträge: 37
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...



@hope75 und Helmut: danke Euch ganz herzlich für Eure liebe Unterstützung und das Daumen drücken !!!

Ich versuche mich so gut es geht zu informieren (bin dauernd am googlen...) und irgendwie vorzubereiten, wenn das überhaupt wirklich möglich ist.
Hab' auch schon bei mir in der Arbeit angefragt um ggf. Stunden zu reduzieren, damit ich meinen Paps und meine Mam unterstützen und möglichst viel begleiten kann...wir halten das schon immer nach dem Motto : Einer für Alle und Alle für Einen!

Am Montag wissen wir mehr...bis dahin nochmals DANKE und die Daumen gedrückt halten!!!

LG mit viel Hoffnung
Bibi
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.08.2014, 05:58
evaHH evaHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2014
Beiträge: 85
Standard hoffen....

Hallo,

uns traf die Diagnose im Februar voellig unerwartet. Mein Mann ist gerade 52 geworden. Inzwischen operiert, bestrahlt und hat 4 Zyklen Chemo hinter sich gebracht. Stimmt...die Statistik macht auch uns gedanklich fertig. Mein Mann stellt sich heute oft die Frage, ob er das alles gemacht haette, wenn er gewusst haette, wie es ihm bezgl der Op geht. Nun ist diese erst 5 Monate her und wir sind derzeit sogar in Spanien. Ausserdem haben wir zusammen einen 10 jährigen Sohn...den wil ler schließlich noch aufwachsen sehen.
Wenn du Fragen hast....gerne. Ich hab inzwischen auch das gesamte Netz befragt....

Euch drueck ich die Daumen

eva
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 04.08.2014, 07:30
Benutzerbild von Bibi188
Bibi188 Bibi188 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2014
Beiträge: 37
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...



Hallo,

einen schönen Gruß nach Spanien, und ich hoffe liebe Eva, Du und Deine Familie könnt' ein bisserl relaxen....nach Allem was Ihr hinter Euch gebracht habt, die letzten Monate ....Ihr habt es wirklich verdient
Habe auch Eure Geschichte gelesen...und ich hoffe soooo sehr, dass mein Paps ebenfalls operiert werden kann, einfach damit uns noch mehr Zeit bleibt....
Jetzt wo meine Eltern diese auch gemeinsam verbringen könnten, da mein Paps seit dem Frühjahr in 'Altersteilzeit' ist...und es meine kleine Nichte (5) total super findet, dass der Opa jetzt soviel Zeit für sie hat....

Nun heute Nachmittag wissen wir mehr....bitte Daumen drücken!!!

Melde mich später wieder...

LG an Alle....mit viel Hoffnung.
Bibi
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05.08.2014, 20:46
letani letani ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2014
Beiträge: 8
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Liebe Bibi,

ich drücke ganz doll die Daumen, dass die Ergebnisse Hoffnung machen! Mein Sohn ist 5, meine Tochter 8 und wir wohnen mit meinen Eltern in einem Haus. Wenn meinem Papa etwas passieren würde, würden die 2 am meisten darunter leiden.

Mein Schwiegervater, der an Rippenfellkrebs erkrankt ist, sieht die Kinder nicht oft, daher ist die Bindung nicht ganz so eng.

Erinnerungen an die Großeltern finde ich sehr wichtig und sind jedem Kind/Erwachsenen zu wünschen.

Eva, auch von mir viele Grüße nach Spanien. Genießt die Zeit, sie ist kostbar.
Statistiken sind nur Zahlen! Mein Mann hatte mit 39 Blasenkrebs, obwohl das "eigentlich" Männer ab 65 bekommen. 80% der Erkrankten haben mehrfache Rezidive, mein Mann hatte nur eins und seit nun 8 Jahren nichts mehr. Auch Ihr könnt der blöden Statistik ein Schnippchen schlagen!! Ich wünsche es Euch.

Liebe Grüße
Sandra
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06.08.2014, 09:06
Benutzerbild von Bibi188
Bibi188 Bibi188 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2014
Beiträge: 37
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Hallo an Alle,

@letani: danke Dir für Deine lieben Worte. Ja es ist schon sehr schön, wenn Kinder tolle Erinnerungen an Ihre Großeltern haben...meine Schwester und ich hatten das große Glück sehr viel Zeit mit unseren Opas und Omas verbringen zu dürfen.... umso mehr schmerzt es mich natürlich für meine Nichte und dass ich selbst noch keine Kinder habe...

Nun, zu meinem Paps, er hatte ja am Montag die PET (wir warten aber noch auf den Anruf der Auswertung....) WARTEN!!!!! Ich bin nicht so geduldig, diese Warterei macht mich total hibbelig. Gut, dass ich zwischendurch mal Arbeiten muss, dann bin ich etwas abgelenkt....

Melde mich wenn es Neues gibt...
LG Bibi
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06.08.2014, 17:08
Benutzerbild von Bibi188
Bibi188 Bibi188 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2014
Beiträge: 37
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...


Hallo an Euch Alle,

grad' haben wir den Anruf bekommen!!! Also mein Paps hat keine Metastasen und er muss am Montag antreten zur Vorbereitung auf die große OP (der rechte Lungenflügel wird komplett entfernt) !!!

an Euch Alle, ihr habt super Daumen gedrückt !!! DANKE!!!

Natürlich ist uns jetzt mulmig, weil es ja doch ein sehr großer Eingriff ist, aber es macht auch soviel Hoffnung diesen schei...Krebs erst mal wieder los zu werden und wertvolle Zeit zu gewinnen....

Bitte, bitte drückt auch weiterhin die Daumen so fleißig wie bisher, dann muss doch einfach alles gut gehen....

@eva: mein Paps hat etwas Angst, dass es nach der OP recht Lange dauern könnte, bis er wieder auf die Beine kommt...wie war das denn bei Deinem Mann?


Vielen Dank nochmal für Eure Unterstützung...

Liebe Grüße mit ganz viel Hoffnung.

Bibi
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 07.08.2014, 22:33
Benutzerbild von Bibi188
Bibi188 Bibi188 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2014
Beiträge: 37
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

:

Hallo,
jetzt bin aber platt....heute bekamen meine Eltern einen Anruf vom Arzt, und mein Paps hat morgen Früh sein OP-Gespräch und muss bereits am Sonntag in die Klinik....OP am Montag!!!

Der Doc meinte er will keine Zeit verschenken und hat in Rücksprache mit seinen Kollegen den OP-Plan geändert....außerdem geht er die Woche darauf für 3Wochen in Urlaub und er will die OP auf jedenfall selbst durchführen, und auch die ersten Tage danach vor Ort sein....

Wow!!! Erst sitzt man ewig und wartet und wartet auf Untersuchungsergebnisse und dann geht alles von einen Tag auf den anderen.... gut dass ich ab Dienstag Urlaub habe...

Nun dann Euch eine gute Nacht ich bin viel zu aufgedreht...

Liebe Grüße mit viel Hoffnung
Bibi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:54 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD