Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 10.08.2014, 18:59
Benutzerbild von Bibi188
Bibi188 Bibi188 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2014
Beiträge: 37
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...


Hallo an Alle,

hab' meinen Paps heute, zusammen mit meiner Mam in die Klinik gefahren...ist schon ein blödes Gefühl....

Gestern hatte ich ihm noch einen Kuchen gebacken und wir haben gemütlich auf der Terrasse gesessen....heute Morgen dann hat er noch seine Patientenverfügung vorbereitet und nach Mittag ging's los....

Bin bis jetzt noch bei meiner Mam gewesen, einfach zum quatschen und nicht allein sein...

Und somit nochmal an Euch Alle, bitte wieder Daumen drücken für Morgen!!!!

@ tschini: Lieber Helmut, Dir und Deiner Familie einen wunderschönen Urlaub auf Ibiza....viele sonnige Stunden.

LG an Alle mit viel Hoffnung.
Bibi
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 12.08.2014, 19:18
Benutzerbild von Bibi188
Bibi188 Bibi188 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2014
Beiträge: 37
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Hallo Zusammen,

nun, wir mussten leider einen entäuschenden Rückschlag verkraften....

Gestern hatte mein Paps ja den OP Termin...nun leider musste diese abgebrochen werden!!! Meine Mam und ich hatten heute, nach dem ersten Schock auch die Möglichkeit mit dem Doc zu sprechen.
Er sagte, es sei alles für die totale OP vorbereitet gewesen, Sie haben ihm auch eine Rippe herausgenommen, aber leider sei der Krebs wohl schon zwischen den Rippen und am Herzbeutel....was bei PET/ CT so nicht ersichtlich war...er versuchte dann noch über eine Stunde zumindest noch etwas von der Pleura zu entfernen, was aber auch nicht wirklich funktionierte, da der Tumor schon sehr verhärtet und die Lunge ziemlich infiltriert ist... Er hatte sich dann für den Abbruch entschieden, da er den Allgemeinzustand von meinem Paps nicht durch einen hohen Blutverlust und ohne die Chance auf eine gute Entfernung des Krebses aufs Spiel setzen wollte...worüber wir auch sehr froh sind
Nun meinem Paps geht es aufgrund des Abbruchs der OP körperlich ganz gut, er soll Morgen auf die normale Station verlegt werden und der Doc meinte, er könnte bis in 10 Tagen wieder nach Hause...was er selbst auch so schnell als möglich will. Er hat heute auch schon ganz brav etwas gegessen, obwohl er sich nicht wirklich bewegen kann mit den ganzen Schläuchen (Drainage, Katheter etc.) außerdem hat er auch gerade auf der rechten Seite noch Schmerzen.

Nun, dann stehen wir wieder am Anfang...also gibt es erst Bestrahlung der Wundränder und danach evtl. Chemo....aber mein Paps will sich das noch überlegen, er möchte jetzt einfach nur noch nach Hause raus aus der Klinik und sich erholen...
Seine positive Einstellung hat er aber behalten, er sagte: "gut, es war eine Chance und wir haben es versucht, dann muss es jetzt halt anders gehen"
Wir stehen alle hinter ihm und werden ihn bestmöglich unterstützen, ganz egal welche Entscheidungen er trifft...

Euch Allen liebe Grüße ...und wir gehen die Hoffnung nicht auf!!!
LG Bibi
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 12.08.2014, 23:28
NESS2412 NESS2412 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2014
Beiträge: 12
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Hallo Bibi !
Wie furchtbar, es tut mir sehr leid was ihr als Familie grad durchmachen müßte. Auch mein Vater hat erst vor kurzem die Diagnose rippenfellkrebs erhalten und bisher nun die zweite chemo hinter sich. Ich kann nachvollziehen wie es euch geht. Ich wünsche euch das beste und uns allen viel kraft. Vanessa
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 13.08.2014, 18:02
Benutzerbild von Bibi188
Bibi188 Bibi188 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2014
Beiträge: 37
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Hallo Vanessa,
es tut mir fürchterlich leid, dass auch Dein Vater diesen schlimmen Krebs hat. Ich war mit meiner Mam gerade wieder im KH, und mein Paps ist zurück auf der normalen Station, es geht ihm auch schon wieder einen Tick besser als gestern...er hat noch immer Schmerzen, die sich aber dank einer Infusion, zum selbst dosieren, ganz gut in den Griff bekommen lassen.

Wie hat denn Dein Vater die Chemo vertragen? Mein Paps will sich das ja noch überlegen...
Würde mich freuen, wenn Du ein bißchen schreiben magst.

Liebe Grüße an Alle
Bibi
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 14.08.2014, 02:58
evaHH evaHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2014
Beiträge: 85
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Sorry...im Urlaub war ich nicht so oft hier. Ich musste mal 'abschalten', so gut es geht.
op Abbruch..das tut mir unendlich leid! Mein Mann hat auch jetzt täglich noch Schmerzen und ist kurzatmig. Wenn er sich umzieht, sind seine Bewegungen wie bei einem 'ein alten Mann'. Er dachte, dass er durchaus im August mal einen Golfschläger in die Hand nehmen könnte. Davon ist er weeeeiiiit entfernt.

Die Chemo und die Bestrahlung hat er gut weg gesteckt.
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 14.08.2014, 21:22
pieks2012 pieks2012 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2012
Beiträge: 20
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Hallo Bibi,

mein Vater (gestorben 03/2014, 18 Monate nach der Diagnose PM) hat auch 2 Zyklen Chemo mitgemacht. Pro Zyklus 4 Chemos, im Abstand von jeweils 3 Wochen.
Der erste Zyklus war mit dem Kombipräparat Cisplatin/Alimta. Die hat er so mäßig vertragen, die ersten 4 Tage nach dem Chemo waren ok, danach war er erstmal 7-10 Tage total fertig, schlapp und übel zugleich...
Bis zur nächsten Chemo nach 3 Wochen hat er sich aber einigermaßen berappelt und konnte die nächste Runde über sich ergehen lassen.

Beim 2. Zyklus ging es schon nicht mehr so gut. Von einer Chemo zu anderen hat er die 3 Wochen dazwischen komplett gebraucht, um sich einigermaßen zu erholen...aber so richtig fit war er dann nicht mehr. Als Medikament gab es nur noch eines, kein Kombipräparat mehr...

Ich denke, die Chemos haben meinem Vater noch ein paar Monate Verlängerung gegeben...auch wenn er die nicht mehr wirklich geniessen konnte. Doch wer weiß, wie schnell es ohne Chemo zu Ende gegangen wäre. Ich kann nicht sagen, ob ihm klar war, dass die Chemo keine Heilung sondern nur eine Verlängerung bringt...er hat es durchgestanden, aber leicht war es ganz sicher nicht. Einen 3. Zyklus hätte er nicht mehr gewollt (und auch nicht mehr geschafft - leider), da ihm die Ärzte keine Hoffnung mehr gemacht haben.

Wenn Dein Vater sich zur Chemo entschließt, wird das ganz sicher kein Spaziergang und er sollte seine Kräfte sammeln und sich auch ein bisschen Fett "anfressen", das wird er ganz sicher brauchen.

Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute und die richtige Entscheidung sowie viel Kraft für die kommende Zeit.

Liebe Grüße
pieks2012
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17.08.2014, 21:01
evaHH evaHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2014
Beiträge: 85
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Bis auf ein paar Tage etwas Appetitlosigkeit hat mein Mann währendcder Chemo sogar zugenommen. Parallel waren 25 Bestrahlungen. Ich würde sagen...er hatte so gut wie gar keine Nebenwirkungen! Er war im Vorwege in guter körperlicher Verfassung.
Es ist wohl eben bei allen unterschiedlich
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 18.08.2014, 18:15
Benutzerbild von Bibi188
Bibi188 Bibi188 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2014
Beiträge: 37
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Hallo zusammen,

@Eva und pieks2012 : Danke für Eure Rückmeldungen...nun mein Paps hat heute die Drainage gezogen bekommen und morgen soll noch die Schmerzinfusion weg. dann ist er auch wieder voll mobil und kann seine Runden auf dem Gang machen....denke er kann diese Woche wieder nach Hause.
Dann will er erst mal ein bißchen relaxen von dem KH-aufenthalt...was ich ehrlich nachvollziehen kann. Mal sehen wie er sich dann entscheidet, denn körperlich ist er nach wie vor fit.

Hoffe es geht Euch gut mit lieben Grüßen und viel Hoffnung.
Bibi
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 19.08.2014, 19:10
pieks2012 pieks2012 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2012
Beiträge: 20
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Hallo Bibi,
ich drücke Euch die Daumen, dass es Deinem Paps nun ohne Drainage wieder etwas besser geht - und sich nicht gleich wieder das Wasser ansammelt, so dass die Prozedur wieder von vorn beginnt.

Viele Grüße
pieks2012
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 19.08.2014, 21:33
Benutzerbild von Bibi188
Bibi188 Bibi188 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2014
Beiträge: 37
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Hallo zusammen,

@pieks2012 : danke für Deine Antwort, und dass Du trotz Deines Verlustes immer noch hier schreibst.....echt toll
Also Paps darf Morgen nach Hause, nachdem heute Früh endlich auch der letzte Zugang entfernt wurde, genauso wie sämtliche Pflaster auf den Operationswunden... wahnsinn wie schnell solche Schnitte heilen....
Klopf,klopf auf Holz!!! mein Paps hat keine gröberen Schmerzen und konnte auch schon wieder auf die normalen Schmerztabletten zurück, er ist auch völlig beweglich...obwohl ihm ja jetzt eine Rippe fehlt...und wir sind zur Feier des Tages auch gleich ins KH-Café und danach ne kleine Runde durch den Park.

Er freut sich riesig dass er endlich aus dem KH raus kann und hat schon die ersten Anweisungen erteilt, was meine Mam und ich so essenstechnisch besorgen sollen Ich freu' mich so mit und für ihn....
Der Zuständige von der BG war heute auch bei meiner Mam er war sehr freundlich und will alles so schnell wie möglich abwickeln, damit mein Paps bald eine Reha bekommt...

Dann bis die Tage.
LG mit viel Hoffnung
Bibi
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 21.08.2014, 15:40
evaHH evaHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2014
Beiträge: 85
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Das hört sich schon mal gut an!!!!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 23.08.2014, 20:50
Benutzerbild von Bibi188
Bibi188 Bibi188 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2014
Beiträge: 37
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Hallo an Alle,
mal wieder ein kleines update....
Also Paps ist seit Mittwoch zu Hause, und hat am nächsten Dienstag Termin bei seinem Hausarzt zum Fäden ziehen, und Gespräch bezgl. des weiteren Vorgehens...
Am Mittwoch ist dann auch mein letzter Urlaubstag....ja so schnell sind 15 turbulente Tage rum...und ich könnte ehrlich noch ein paar vertragen
Paps geht es ziemlich gut auch mental, natürlich muss er nach wie vor Schmerztabletten nehmen, aber er versucht immer ein bißchen einzusparen wenn es geht....
Mittlerweile wissen es auch die meisten Bekannten und Nachbarn....tja der sogenannte bunte Hund...waren alle sehr erschüttert....nun wir werden aber nach vorne schauen...und versuchen der Statistik ein Schnippchen zu schlagen.


Euch Allen einen schönen Abend und Sonntag...
Bis bald mit viel Hoffnung
Bibi
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 24.08.2014, 06:08
Benutzerbild von RudiHH
RudiHH RudiHH ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 984
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Hallo Bibi
Weiterhin so viel Mut und Kraft zu dir.
Ihr Schaft das, ihr werdet der Statistik auch ein Schnippchen schlagen.

Alles gute auch zu euch an diesem Sonntag.
__________________
.
Rüdiger
--------------------------------------------------
Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.

Wir werden Kämpfen!
Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
http://krebs-infozentrum.de/index.ph...sch-Nein-BSDK/
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 24.08.2014, 06:50
catw31 catw31 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2013
Beiträge: 56
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Hallo Bibi,

ich habe Deinen thread still verfolgt und freue mich mit Euch, dass Dein Papa wieder zu Hause ist.

Hellhörig wurde ich, als Du schriebst, er spare mit den Schmerzmitteln. Bitte seid da ganz vorsichtig, kennt Ihr das Schmerzgedächtnis? Google das mal, und erkläre bitte Deinem Vater, dass es eher von Nachteil ist, mit Schmerzmitteln geizig zu sein.

Einen schönen gemeinsamen Sonntag wünscht Euch

catw31
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 24.08.2014, 10:49
Benutzerbild von Bibi188
Bibi188 Bibi188 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2014
Beiträge: 37
Standard AW: Neu hier, mit viel Hoffnung...

Hallo catw31 hallo Rudi,

danke für Eure lieben Worte, es ist zwar immer ein sehr trauriger Anlass sich hier auszutauschen, aber auch wie ein weiches Kissen oder eine warme Decke, wenn man spürt, man ist nicht allein...
Danke catw.31 für den Tipp mit dem Schmerzgedächtnis, hab ich auch gleich gegoogelt.....nun Paps versucht eigentlich nicht geizig zu sein, sondern mehr zu verteilen...im KH gabs die Tabletten ja immer 3x pro Tag (es sind 2 verschiedene Wirkstoffe einmal 800mg und zwei 500mg)
Er hat aber gemerkt, dass die Wirkung so ca. nach 4.5- 5 Std. wieder nachläßt, und er dann Nachts nicht durchkommt...deshalb hat er versucht tagsüber etwas zu reduzieren bzw. zu schieben, um dann Nachts nochmal was nehmen zu können...hat gut funktioniert, und da hatte er eben schon mal die ein oder andere nicht gebraucht, weil er durchgeschlafen hat...
Und Paps gehört jetzt auch nicht zu den Menschen, die sich selbst quälen wenn es nicht sein muss...
Er hatte halt davor immer seine 'normalen' Schmerztabletten (200mg) für Kopfschmerzen etc.. die immer sehr gut gewirkt haben, er möchte einfach ein bißchen von dieser hohen Dosis runter...aber natürlich ohne Schmerzen!

Danke Euch für Eure Unterstützung...und @Rudi: du mußt Superman sein, schläfst Du auch mal??? also ich bin auch ne Nachteule aber der 'frühe Wurm' geht immer an mir vorbei

Schönen Sonntag mit viel Kraft und Hoffnung
Eure Bibi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:27 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD