Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für junge Krebsbetroffene (U25-Forum)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.03.2015, 19:14
Esel Esel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2015
Ort: Mannheim
Beiträge: 3
Cool Beschäftigung in der Klinik

Hallo ihr!

Ich weiß ja nicht, wie das bei euch so ist, aber ich bekomme meine Chemo immer stationär. Am Anfang war ich 10 Wochen am Stück im Krankenhaus... Mittlerweile nur noch wochenweise (wenn's gut läuft ).

Was macht ihr so zur Beschäftigung, wenn ihr in der Klinik seid? Oder was könntet ihr euch vorstellen?
Ich mache mal den Anfang und hoffe auf ein paar gute Ideen von euch, um ein bisschen Abwechslung in den Klinik-Alltag zu bringen.

- Lesen (Bücher, Zeitschriften)
- Malen (aufgrund nicht vorhandener Fähigkeiten beschränkt sich das bei mir auf Mandalas ausmalen )
- TV schauen
- surfen (leider gibt's kein WLAN, aber ich hab einen mobilen Router, den man mit einer SIM-Karte betreiben kann)
- Mützen häkeln (die Glatze braucht ja auch was zum anziehen )

freue mich auf eure Ideen!
Liebe Grüße, das Eselchen
__________________
04/2014 Diagnose Leukämie (prä-B-ALL) im Alter von 24 Jahren
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.03.2015, 23:41
Paulmeinheld Paulmeinheld ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2015
Beiträge: 24
Standard AW: Beschäftigung in der Klinik

Vielleicht Kurzgeschichten schreiben bezogen auf deine lieben.
Wo du jeden zur Hauptfigur machst.
Bezogen auf ihren Charakter
was sie halt ausmacht
was du vielleicht mit ihnen erlebt hast usw
das kannst du ihnen dann geben zur Abschluß Party wenn du
den a-loch von Krebs den Mittelfinger gezeigt hast und ihn zu winkst beim abflug

Oder du strickst kleine mützchen für die Frühchenstation
Oder kleine Teddys für die Kinderkrebsstation
Vielleicht magst du ja auch ein Buch anfangen für die Station
wo jeder reinschreiben kann, in art wie Gästebuch.
Lustiges, trauriges
Oder lern nähen das nimmt viel Zeit in Anspruch und macht Spaß den erfolg zu sehn
Ach und wink dir erstmal
Unhöflichkeit tz und das in meinem Alter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.03.2015, 13:38
SHU SHU ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2014
Beiträge: 3
Standard AW: Beschäftigung in der Klinik

Hey (weis jetzt nicht wie ich dich ansprechen soll deswegen nur "Hey")

Also bei dir kling das so wie bei mir, dass du eigentlich höchstens Abends das Zimmer verlassen kannst weil du andauernd an einer Chemo drang geklemmt bist.

Also ich war ruhig eher. Viel Geschlafen und so.
Hab am Abend aber dann mit den Nachtschwestern geredet aber nur wenn die Zeit hatten.
Rumgelaufen bzw. gegangen um müde zu werden.
Ein paar Sachen gemacht wie du wärend des Tages.
Die Ideen von Paulmeinheld sind nicht schlecht kannst du dir Überbelegen.
Evtl. noch Filme von zu Hause auf Laptop oder Mini-Player ansehen.

hab auch viel mit den anderen geschrieben. War ein aufregendes Jahr Hab vieles erfahren was andere erst Wochen später erfahren haben.

lg SHU
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.03.2015, 19:16
Esel Esel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2015
Ort: Mannheim
Beiträge: 3
Standard AW: Beschäftigung in der Klinik

Hey,

das sind echt tolle Ideen, danke! Werde mal schauen, was sich davon umsetzen lässt.

SHU, ich darf leider nie das Zimmer verlassen, da ich meistens wegen den niedrigen Zellen in Umkehrisolation bin... Aber man gewöhnt sich an alles

Liebe Grüße,
der Esel (nennt mich ruhig so, schließlich hab ich mir den Namen selbst ausgesucht! )
__________________
04/2014 Diagnose Leukämie (prä-B-ALL) im Alter von 24 Jahren
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.03.2015, 23:20
Johnsen Johnsen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2014
Beiträge: 5
Standard AW: Beschäftigung in der Klinik

Es gibt so viele gute Livestreamseiten....wenn ich mal wieder flachliegen muss, gibt es für mich nur wenige Auswege um die enorme Masse an Fussballspielen. Eishockey und NBA dann meist unter der Woche.
Ansonsten, mache ich Dinge die mir bisher völlig fremd waren oder von denen ich keine Ahnung hatte. Zurzeit arbeite ich viel mit Musikprogrammen und 'produziere' meine eigenen Liedchen auf dem Lapi. Dazu bedarf es noch nicht mal zwangsweise Equipement, wenn man es als Laie angehen will. Außerdem versuche ich mich an dem Malen von Graffitis, was nach einer gewissen Gewöhnungsphase richtig Laune macht.
Aber auch Dinge die mich bisher nur angekotzt haben (wie Hochschulmathematik ^^), bringe ich mir nun nach all den Monaten/Jahren des Verdrängens bei und setze mir immer bestimmte Ziele die ich Schritt für Schritt erreichen will. Die Erfolgserlebenisse sind vorprogrammiert und lassen einen nach vorn blicken. Auch lese ich viele Kochbücher und kreiere mir meine eigenen Rezepte, die ich zu Hause mit der Family ausprobiere...obwohl ich kochen immer gehasst hab.

Jeder macht es anders, aber jeder macht es auf seine eigene Weise gut. Manche schauen auch einfach gern auf Vergangenes zurück, schreiben kleine Bücher über ihr Leben, malen Dinge die sie an schöne Momente erinnern usw.. Es sollte keine Zeit der Traurigkeit sein, sondern vor allem des Kreativseins.....natürlich neben dem Fussballschauen (bei mir).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.05.2015, 15:43
Ameisli Ameisli ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2015
Beiträge: 3
Standard AW: Beschäftigung in der Klinik

Halli Hallo

Also ich verbringe auch viel Zeit mit Rätsel lösen. Kreuworträtsel, Sudokus, Fehler suche, Wörterrätsel und heute gibt es ja noch soooo viele mehr...
Gerade eben habe ich ein Buch gefunden mit dem Titel "Die Kunst der Entspannung. Zauberhafte Muster". Darin sind viiiiiiele verschiedene z.T. sehr detaillierte Muster, die man ausmalen kann, a la Mandala. Mit einer grossen Auswahl an Buntstiften kann man sich so ganz schön die Zeit vertreiben. Ansonsten geht der Tag bei mir auch irgendwie mit dem Spitalrhythmus rum...Da diese Medikament, da jenes, Überwachung, Essen usw.

Ich hoffe ihr findet alle genügend Dinge und haltet die langen Wartezeiten irgendwie aus. Ich war zum Glück nie länger als 16 Tage ans Spital gebunden... Was ich auch sehr gerne mache, ist alte Fotos auf meinem Computer anzuschauen und z.T. auch auszumisten. Damit kann ich auch lange Zeit verweilen.

Finde die Idee des Austauschs aber super. Da komme ich selbst noch auf neue Ideen , welche man auch von zu Hause aus realisieren kann, wenn man einfach noch Ruhe nötig hat. Also vielen Dank!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.05.2015, 20:07
Lille Lille ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2014
Beiträge: 7
Standard AW: Beschäftigung in der Klinik

Hallo.

Ich durfte während der Chemo auch nur maximal kurz auf den Flur. Da konnte es einem, gerade wenn man alleine auf dem Zimmer lag, schon echt langweilig werden.
Ich habe dann meistens Kreuzworträtsel gelöst, Hörbücher oder Musik gehört, fern gesehen oder war mit einem Surfstick im Internet unterwegs.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:33 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD