Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > andere Krebsarten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.01.2017, 13:46
Rehbell Rehbell ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2017
Beiträge: 1
Standard NET im Dickdarm

Hallo,
Bin neu hier und stelle mich kurz vor.

Bei mir wurde im Juni letzten Jahres ein NET im Dickdarm mit 5 lebermetastasen in beiden Lappen und 90% Zellteilung festgestellt (G3). Zu dem Zeitpunkt War ich 28 Jahre alt.

Bei hat die Standardchemo Cisplatin/Edoposid nicht recht angeschlagen (6 Zyklen). Dies wurde von der Charite / Vertretung Dr Pabel vorgeschlagen. Leider komme ich aus Hannover und hab die chemo nicht in Berlin durchgeführt. Hatte dadurch nach einiger Zeit den Eindruck, dass ich dort nicht so recht betreut werde.

Mittlerweile bin ich in der MHH und soll am 03.02. Mit einer Chemosaturation anfangen.

Hat jemand Erfahrungen gemacht und wie geht es denjenigen, die bisher hier geschrieben haben.

Würde mich freuen von euch zu hören.

Marcus

P.S. Habe mal einige Stationen etc. Weggelassen damit es etwas kürzer bleibt .
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.01.2017, 06:23
jt2012 jt2012 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 47
Standard AW: NET im Dickdarm

Hallo Marcus,

da dir noch niemand geschrieben hat, wollte ich dich wenigstens mal hier im forum willkommen heißen.

Ich hatte auch einen neuroendokrinen Tumor im Gebärmutterhals mit Metastase und wurde 03/2015 erfolgreich operiert. Bisher ist nichts nachgekommen. Daher kann ich dir zu deiner anstehenden Therapie nichts sagen. Vielleicht postest du das ganze nochmal im Darmkrebsbereich. Da sind sicher ein paar mehr Leute unterwegs und ein vielleicht auch welche mit NET, schließlich kommt diese Art ja meist im Darmbereich vor.

Lg und alles Gute jt
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.02.2017, 22:28
toha toha ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 29
Standard AW: NET im Dickdarm

Hallo Marcus,
das hört sich vielversprechend an. Bei mir wurde eine SIRT geplant, bei der Voruntersuchung wurde festgestellt, dass es eine Verbindung von den Lebermetastasen zur MIlz und zum Magen führt, deshalb konnte die Therapie nicht durchgeführt werden.
Jetzt nehme ich wieder Xeloda/Temodal, das hat im letzten Jahr sehr gut gewirkt.

Ich wünsche Dir den besten Erfolg und würde mich freuen, wenn du davon berichten würdest.

Alles Gute!!!
Thorsten

PS: Ich habe einen NeT im Pankreas mit Leber- und KNochenmetastasen ED 2007
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:22 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD