Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 29.12.2017, 10:35
Erzsi Erzsi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2016
Beiträge: 89
Standard AW: Nach 5 Jahren wieder da- triple negativ

Liebe Oktober 2012,

Es tut mir leid, dass Du nochmals erkrankt bist. Ich hoffe, Du hast die Nachricht schon ein bisschen verdaut.

Ich hatte letztes Jahr ab November 12 Mal Pacli weekly. Und ich hatte vorher große Angst davor, weil ich die wildesten Geschichten über Nebenwirkungen gelesen habe. Meine Ärztin meinte, als ich sie darauf angesprochen haben, dass das eigentlich halbwegs gut verträglich sei. Notfalls könne man auch auf einen zwei- oder dreiwöchentlichen Rhythmus umstellen, wenn es gar nicht geht. Das hat mich dann einigermaßen beruhigt.

Die Nebenwirkungen haben sich dann auch halbwegs in Grenzen gehalten. Wassereinlagerungen hatte ich - wie ein kleines Michelinmännchen habe ich ausgesehen. Dadurch war ich auch extrem kurzatmig. Sehr müde und erschöpft war ich auch - jeden Weg habe ich mir drei mal überlegt. Gerade ich, die immer gerne und viel zu Fuß gegangen ist...
Essen hat langweilig geschmeckt - nur Süßes hat irgendwie noch halbwegs geschmeckt. Hand- Fuß-Syndrom, Polioneuropathie, ganz am Ende haben sich die Fingernägel gelöst. Aber alles in einem halbwegs erträglichen Maß. Die Neuropathie ist eigentlich erst nach der Chemo schlimmer geworden - ich bin permanent gestolpert. Meine Füße fühlen sich noch immer taub an. Gelegentlich habe ich stechende Schmerzen in den Händen und Knöcheln. Aber die vergehen recht schnell wieder und sind nicht so schlimm, dass ich irgendwie beeinträchtigt werde.

Am Ende war der wöchentliche Zyklus furchtbar anstrengend. Auch weil ich immer so müde und erschöpft war. Ich habe mich immer bemüht, das halbwegs positiv zu sehen und mir den Tag bei der Chemo nett zu machen. Und dann sind die 12 Wochen quasi wie im Flug vergangen.

Alles Gute!
Liebe Grüße
Erzsi
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 03.01.2018, 13:17
Oktober2012 Oktober2012 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2012
Ort: Wittenberg
Beiträge: 37
Standard AW: Nach 5 Jahren wieder da- triple negativ

Hallo Ihr Lieben,
gestern wollte ich mir meine 3. Chemo abholen. Ich wurde leider nach Hause geschickt wegen zu schlechter Blutwerte. Nun soll ich erst morgen wieder hin.
Wie habt ihr eure Leukos wieder hoch bekommen? Ich hatte ja vor 5 Jahren 12x Taxol und 4x EC. Bei Taxol waren meine Werte immer super. Bei EC habe ich dann eine Neulasta Spritze bekommen. Und dann ging es auch.
Es nervt mich schon ein bisschen, dass es jetzt schon nach der 2. Chemo so krass ist. Was soll denn das noch werden bei den nächsten 10???

Liebe Grüße
Jana

Geändert von gitti2002 (03.01.2018 um 15:23 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 03.01.2018, 18:16
Erzsi Erzsi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2016
Beiträge: 89
Standard AW: Nach 5 Jahren wieder da- triple negativ

Liebe Oktober,

Ich hatte 4x EC und dann 12x Tax. Meine Leukozyten waren meistens zu niedrig. Manchmal besorgniserregend, manchmal nur ein wenig. Ich habe während EC auch Neulasta bekommen. Unter Taxol habe ich mehrfach Zarzio gespritzt. Damit waren die Leukos dann wieder halbwegs im Rahmen. Lästig war nur, dass mir meine Ärzte häufig geraten haben, die Wohnung nicht zu verlassen, weil ich eben keine Abwehrkrafte hatte. Allerdings: das schwankte. Lass Dich nicht entmutigen, dass die Chemo schon mit so schlechten Werten beginnt. Das muss nicht heißen, dass es auch so weitergeht!
Alles Gute!
Erzsi
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 03.01.2018, 22:46
Banditin Banditin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2017
Ort: Bayern
Beiträge: 90
Standard AW: Nach 5 Jahren wieder da- triple negativ

Liebe Oktober,
meine Onko-Schwesteren raten zu Rindfleisch (habe ich heute gegessen - Schmorbraten), Obst, vor allem rotes und blaues Obst, d.h. ich esse Himbeeren, Heidelbeeren, blaue Trauben usw. meist schon morgens ins Müsli (wg. Ballaststoffe) - ich esse seither 2 - 3 x am Tag Obst. Ehrlich - hatte ich früher nicht mal in einer Woche geschafft �� ich habe immer eine Ananas �� im Kühlschrank, welche ich scheibenweise fast täglich esse.
Ich versuche auch täglich Gemüse zu essen und esse weniger Kohlenhydrate. Außer ich hab mal richtige Gelüste, so wie gestern, dann sind es eben Schinkennudeln mit dick geriebenen Parmesan drüber. �� ��
Vor Weihnachten hatte ich meine 3. EC - Leukos sind ohne Spritzen oder Tabletten in Ordnung.
Wie war denn dein Leuko-Wert?
Grüße
Banditin

Geändert von gitti2002 (04.01.2018 um 01:07 Uhr) Grund: Vollzitat
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 04.01.2018, 06:56
Sandra1203 Sandra1203 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2013
Beiträge: 244
Standard AW: Nach 5 Jahren wieder da- triple negativ

Hallo Oktober,

für die Leukos gibt es Spritzen.

Doof ist, wenn die Thrombos in den Keller gehen...dagegen kann man nämlich -außer abwarten, dass sie sich von selber erholen- nix machen.

Mir ist es unter Carboplatin so ergangen, deswegen mussten zwei Chemos verschoben werden.

Bekommst du das Carboplatin wöchentlich oder alle drei Wochen?
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 05.01.2018, 10:29
Oktober2012 Oktober2012 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2012
Ort: Wittenberg
Beiträge: 37
Standard AW: Nach 5 Jahren wieder da- triple negativ

Hallo Ihr Lieben,

gestern habe ich dann gerade so meine 3.Chemo bekommen. Die Onkoschwester meinte noch zu mir, dass sie eigentlich gedacht hat, dass ich wieder nach Hause muss. Die Werte lagen wohl haarscharf an der Grenze. Ich weiß zwar nicht wirklich wo die Grenzen liegen. Aber egal die Ärzte haben grünes Licht gegeben und so musste ich nicht wieder umsonst 180 km fahren.
Am Dienstag lagen meine Leukos bei 2,06 und die Erytrhozyten bei 0,78. Ich glaube es lag wohl an den roten Blutkörperchen weshalb ich die Chemo nicht bekommen habe. Gestern waren sie bei 1,30 und die Leuko bei 3,51.
Ich habe jetzt aber auch Spritzen(Neupogen) bekommen, die ich heute und morgen nehmen soll.
Mein Gentest habe ich auch in die Wege geleitet. Hatte die Oberärztin vergessen, war aber angedacht. Sie hat mir gestern auch gleich noch an Lymphknoten und in der Brust eine Clipmarkierung gesetzt und festgestellt, dass der Tumor in der Brust und auch die beiden Lymphknoten nach erst 2 Chemos und deutlich kleiner geworden sind. Ist doch schon mal ein Lichtblick.
@banditin
Fange jetzt auch an meine Ernährung etwas umzustellen. Müsli und Co waren eh schon auf meinem Speiseplan. Nur mit dem Gemüse ist das so eine Sachen. Aber ich arbeite dran.
@Sandra1203
Ich bekomme das Carboplatin wöchentlich.

Schönes Wochenende
Jana
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 05.01.2018, 20:58
Erzsi Erzsi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2016
Beiträge: 89
Standard AW: Nach 5 Jahren wieder da- triple negativ

Liebe Oktober!
Das sind doch super Nachrichten! Nach nur zwei mal deutlich kleiner geworden!

Liebe Grüße
Erzsi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:41 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD