PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Streukrebs


till
17.08.2005, 21:45
Habe gerade erfahren,das mein Vater mit 72 Streukrebs hat. Er war nie Krank - so kommt es uns allen ziemlich brutal vor , mit solchem Hammer konfrontiert zu werden.Da ich eine größere Entfernung zu meinen Elternhaus habe, frage ich mich, wie ich mich verhalten soll.Ihm wird eine Niere entfernt, da hier wohl der Ursprung war.Inzwischen ist die Lunge befallen,was weiter noch weiß ich noch nicht.Danach soll chemo kommen...
Kann ihm sein Enkelkind kraft geben oder sollte man Kinder daraus halten?
Auch wir ( Familie, Geschwister etc) fragen uns:

Wie lang ist die Lebenserwartung bei solch einer Diagnose??

Würde mich über Antwort freuen - Gruß Till

Stina
18.09.2005, 12:01
Hallo, mein Vater hatte Lungenkrebs und ist sehr rasch nach der Diagnose (3 Monate) gestorben.
Da meine beiden Kinder im Haus wohnen, erlebten Sie alles mit. Sie waren da knapp 3 und knapp 6 Jahre alt.
Kinder merken es, auch wenn Erwachsene meinen, man könne sie "heraushalten". Es geht nicht.
Man sollte es ihnen kindgerecht erklären und sie nicht von dem Betroffenen fernhalten. LG und viel Kraft