PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Carzinom


31.08.2002, 20:39
Hallo an alle,
diese Seite ist schon ziemlich bedrückend. Mir wurde 1986 ein Carzinoid am Appendix entfernt. Die üblichen Flash-Symtome bekam ich erst nach der OP. Ich habe seit Jahren Beschwerden und nun wurde ich wieder zur Abklärung ins Krankenhaus eingewiesen. Es soll eine Octreotid-Szintigraphie gemacht werden und ich Frage mich nicht nur wie das funktioniert, sondern auch welche Nebenwirkungen das hat? Ich bin gegen unzählige Medikamente allergisch und bekomme aus diesem Grund noch nichteinmal Kontrastmittel. Wer kennt sich aus mit dieser Untersuchung. Ich bin über jede Info sehr dankbar!
Gruß Bea

11.09.2002, 15:32
Hallo Bea

ich bin erst ganz neu im Forum. Mein Vater hat eine ganz andere Krankheit.
Ich würde dir gerne helfen, aber kenn mich über Carzinome nicht aus. Das du allergisch bist gegen Medikamente ist natürlich nicht unbedingt gut. Aber gib doch bitte nicht die Hoffnung auf. Frag doch deinen Arzt. Der wird dir alles notwendige erklären. Erkundige dich doch mal weiter. Sobald ich was höre, schreibe ich dir sofort.
Bis dahin alles Gute. Ich hoffe, es geht alles gut.

Gruß
Funda

14.09.2002, 22:54
Hallo Bea,
es tut mir sehr leid, dass Du zu allem Übel auch noch allergisch gegen Medikamente bist. Lies mal hier im Forum unter: andere Therapien, da hat der Eintrag von Charlyy eine vielleicht sehr wichtige Information bekanntgegeben. Vielleicht hilft es Dir weiter. Ich habe Telefon und Fax von dieser Firma um evtl. Info-material anfordern zu können und wenn Du interessiert bist, gib mir bescheid, ich werde sie Dir dann mitteilen.
Ich wünsche Dir, dass Du kämpfst und nicht aufgibst und viele liebe Grüsse Vero

16.09.2002, 19:40
hallo,
konkret zur Untersuchung kann ich nichts beitragen, aber evtl. gibt es Kontakte über die Karzinoid-Gruppe im Netzwerk Hypophysen - und Nebennierenerkrankungen e.V.: www.glandula-online.de

01.11.2002, 21:11
Hallo Bea,

über "Glandula" seid Ihr bestimmt auch schon auf die Berliner Arbeitsgruppe um Prof. Wiedenmann aufmerksam geworden. Falls nicht: www.neuroendokrine-tumore.de

Stell Dich mal in der Sprechstunde vor, die haben viel Erfahrung mit dieser Art von Tumoren.

Gruß Holger