PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hämangiosarkom in der Milz - Wer kann mir Helfen!


18.08.2003, 12:58
Hallo,
bin 26 Jahre alt und bei einer Routineuntersuchung wurde bei mir vor 3 Wochen ein Hämangiosarkom (3x4x5 cm groß) in der Milz diagnositiziert. Die Ärzte haben mir geraten, die Vorsorgeuntersuchung (Ultraschall) nächste Woche noch abzuwarten. Wenn der Tumor gewachsen ist, dann raten sie mir zur Milzentfernung.
Ich bin momentan sehr verunsichert. Einerseits verstehe ich es, dass man keine unnötige Zeit verlieren möchte aber andererseits woher weiss ich dass dieser Tumor wirklich bösartig ist und ich dann nicht umsonst operiert worden bin.
Bitte helft mir, bin echt verzweifelt. Finde über dieses Thema leider keine Infos im Netz.
Monica

18.08.2003, 14:21
Hallo Monica, auch wenn sich bei einer OP herausstellt das der Befund gutartig ist, ist sie niemals umsonst.So weißt Du dann bescheid.
Ich bin auch in einem dämlichen Dilemma, mir sollen jetzt auch noch Lymphknoten entfernt werden(am Hals). Habe mich auch erst gefragt, soll ich machen lassen oder nicht.ich möchte doch wissen ob gut oder böse. Wünsche Dir alles Gute. Biggy

18.08.2003, 14:43
Danke für Deine Antwort Biggy,
die Entscheidung fällt mir nicht leicht. Noch dazu, wenn die Ärzte einem immer sagen: Das ist selten, haben wir auch noch nie in der Art in der Milz gesehen, nur in der Leber!!! Ich komme mir manchmal wie ein Versuchskaninchen vor. Teilweise ist es gut, da sie alles ausgetestet haben, aber die Unsicherheit bleibt weiterhin bestehen. Vielleicht habe ich auch nur davor angst, dass man mir nach der OP mitteilt, dass es bösartig ist, und dass es weiterhin behandelt werden muss.

Wie lange hast Du denn schon die Lymphknoten?

Ich habe zwar auch L-Knoten, aber in der letzten Zeit sind sie mal richtig dick (3 cm) und dann schwellen sie wieder auf 1 cm ab. Die Ärzte meinen, es würde an der Milz liegen und deshalb können sie dagegen nichts machen.
Gruss
Monica

18.08.2003, 19:27
Hi Monica,ja als Versuchskaninchen kam oder komme ch mir immer noch vor:-((( Bei mir ist es so ... habe Nasenkrebs und die LK wurden auch schon vor einiger Zeit festgestellt. Sie waren aber auch nur 1cm . Mittlerweile sind sie etwas größer geworden. Nicht viel, aber man meint vielleicht ist das auch der Urheben für mein Nasenkrebs. Werde erstmal den morgigen Tag abwarten. Das Du Angst hast, kann ich Verstehen. Und ich glaube jeder hat vor einer schlechten Diagnose Angst. Aber hier bist Du nicht allein.Ich drück Dir auf jeden FALL alle Daumen die ich hab.Liebe Grüße Biggy