PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mutiples Myelom Stadium 3 B


30.06.2004, 11:12
Hallo ihr lieben aus dem Forum
Ich bin seit einigen Monaten an Multiples Mylom-Krebs erkrankt.
der genaue Name dafür schimpft sich Plasmozytom mit starker monoklonaler Expression.
Bei mir fing alles mit Rückenschmerzen an, und dann habe ich sämtliche Ärzte hinter mir gebracht, bis ich diese tolle Diagnose bekommen habe.
Ich habe jetzt 12 Chemos hinter mir, aber so richtig hat sie nicht angeschlagen, weil der Turmor immer wieder wächst.
wer hat erfahrung mit diesem Tumor, und kennt sich mit der Stammzellentherapie aus die ich noch bekommen soll.
Mich würde interesieren was noch alles auf mich zu kommt aus der sicht eines Betroffenen, der das schon hinter sich hat.
gruß wolfgang[email]520015252858@t-online.de

01.07.2004, 10:37
Hallo Wolfgang,
da diese Erkrankung relativ selten ist, kommen wohl keine Antworten. Schau deshalb doch mal auf
www.myelom.de
Dort findest du gute Infos und Hilfe. Alles Gute

Su
01.07.2004, 13:58
Lieber Wolfgang
es tut uns leid, dass du auch an dieser Krankheit leidest.
Mein Mann René (Diagnose Okt. 1998) hat so ziemlich alle verfügbaren Therapien hinter sich.
Wenn du genaue Fragen hast, kannst Du uns gerne anmailen, wir geben, so weit möglich gerne Auskunft.
rsnager@datacomm.ch

Hier noch einige Links:
http://www.myelom-plasmozytom.de/mumy/index.cfm
http://myeloma.org/images/content_pdf/German_2003_HB.pdf

Ein gutes Buch können wir dir noch empfehlen:
Plasmozytom / Multiples Myelom, Prof. Hermann Delbrück, erhältlich: Buchhandlung oder bei ********

Also, wenn du präzise Fragen hast, e-mail an uns genügt!
Wir wünschen Dir alles Gute
Liebe Grüsse
Su und René

Vicky1964
23.10.2012, 09:13
Hallo!
Molokularwissenschaftlicher haben feststellt, dass das Bakterium Myxobakterium Sorangium cellulosum (Elimid), das aus dem Boden des Sembesi-Sees in Afrika stammt den bösartigen Zellwuchs stoppen kann. Eigentlich war man auf der Suche nach einem Pilz-Behandlungsmittel und hat die Myelom-Zellen mit dem Zeug konfrontriert. Ich kann allerdings nicht sagen, ob es schon Mittel damit auf dem Medikamentenmarkt gibt. Die Firma Schering hat sich ein Patent darauf einrichten lassen.

Ich stehe persönlich vor der Knochenmarkbiopsie nachdem verschiedene Blutwerte für die Krankheit MM sprechen. In meiner Familie hat noch niemand eine Krebserkrankung gehabt.
Ich wurde allerdings mit HPV infiziert und mir wurde der Gebärmutterhals entfernt. Bei Frauen ist es die Hauptursache der Erkrankung von MM, wenn nicht genetisch bedingt.
Gruß
Vicky

tiffany
23.10.2012, 09:59
Ich wurde allerdings mit HPV infiziert und mir wurde der Gebärmutterhals entfernt. Bei Frauen ist es die Hauptursache der Erkrankung von MM, wenn nicht genetisch bedingt.


Ich habe aufgrund deines Postings in GMHK einen der weltweit führenden Tumorimmunologen an der CH.....in Berlin gefragt, ob die HP Viren ein multiples Myelom verursachen können?! Ich zitiere aus der Email

"" HPV sind strikt Epithel-spezifisch - also können Blutzellen nicht infizieren.""


Auch bezweifle ich, dass die Ärzte dir den gesamten GMH entfernt haben. Denn bei Krebsvorstufen, wird ein Konus rausgeschnitten und nicht der gesamte GMH entfernt!!

LG