PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Telcyta von Telik


Carmen M.
12.10.2004, 20:59
Meine Lieben,
heute hatte ich ein Gespräch mit Prof. Meerpohl aus dem Krankenhaus hier in Karlsruhe wegen meinem CT von letzter Woche. Die Chemo mit dem Topotecan hat leider nicht so angeschlagen wie erwünscht. Also muß eine neue Therapie in Betracht gezogen werden. Der Prof. will , dass ich in einer Studie mitmache. Es ist ein ganz neuartiges Medikament (Telcyta) von der amerikanischen Firma Telik, so wie ich ihn verstanden habe (und ich es mir aus http://www.telik.com herausgelesen habe - hätte ich nur früher besser im Englischunterricht aufgepasst ;-))ein "Wachstumshemmer". Kennt sich jemand mit solchen Medikamten aus??? Zugelassen ist das Medikament weder in der USA noch hier.
Morgen erfahre ich, ob ich überhaupt für diese Studie in Betracht komme. Wenn nicht dann geht es mit herkömmlichen Mitteln weiter, z.B. Caelyx.
Aufgeben gilt nicht!!!
Alles Liebe & Gute
Carmen

Ute_G
13.10.2004, 15:50
Hallo Carmen,
ich habe gerade die Seite aufgerufen:
Dieses Chemopräparat nutzt aus, dass in vielen Zellen das Enzym glutathione S-transferase P1-1 (GST P1-1) besonders ausgeprägt ist. Ein hohes Vorkommen dieses Enzyms bedeutet eine schlechte Prognose und schlechtes Ansprechen auf bestimmte Chemos.
Wirkung:TELCYTA wirkt, wenn es von GST P1-1 in seine zwei Bestandteile zerlegt wird: ein glutathione-ähnliches Element und das Zytostatikum. Letzteres reagiert mit Zellbestandteilen und führt so zum Zelltod. Präklinische Studien zeigen, dass es Synergieeffekte gibt, wenn TeLCYTA mit anderen Präparaten kombiniert wird.
Ich habe auch schon an Studien teilgenommen und denke es ist eine Chance. Das "Standardprogramm" kannst Du ja immer noch abwickeln. Du wirst auf jeden Fall sehr gut betreut.
Dass das Präparat noch nicht zugelassen ist, muß Dich nicht ängstigen. Die Studien dienen ja der Zulassung.

Liebe Grüße
UTe

Carmen M.
13.10.2004, 19:20
Liebe Ute,
ein wenig Schiss habe ich schon, freue mich aber schon,dass ich bei der Studie mitmachen kann.

Heute haben wir uns die Unterlagen abgeholt, es ist "eine randomisierte Phase 3 Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit von TLK286 (Telcyta) gegenüber Caelyx oder Topotecan". Da ich mit Topotecan behandelt wurde, werde ich in die Gruppe TLK286 versus Caelyx kommen. Welches der zwei Medikamente ich bekomme, "wird drei Tage vor der Behandlung nach dem Zufallsprinzip mittels einem zentralen Computer ermittelt". Also es kann gut sein, dass ich nicht das neue Medikament bekomme. Aber da ohnhin ein Wechsel zu Caelyx in Betracht gezogen wurde, kommt jetzt der Vorteil der besseren Betreuung.
Diese Studie wird in Deutschland in Berlin, Wiesbaden und Karlsruhe durchgeführt.
Ich werde die Chance nutzen, am liebsten wäre es mir schon,die elenden Krebszellen in den Selbstmord zu treiben, aber Caelyx hat ja auch einen guten Ruf. Bis es zur Anwendung kommt, folgen noch etliche Untersuchungen, aber je besser man untersucht wird desto besser ist es.

Alles Liebe Euch allen
viele liebe Grüße

Carmen

Ute_G
14.10.2004, 12:05
Hallo Carmen,
ich drücke dir die Daumen, daß Du in die Telcyta-Gruppe kommst. Weiß Du schon, wann es losgeht?

Grüße
Ute

Carmen M.
14.10.2004, 18:19
Hallo liebe Ute,
wir sind gerade zurück von der Klinik. Ich dachte, es wäre nur eine kleine Besprechung, war aber nicht. Mußte erstmal Blut und Urin geben und wurde dann zum EKG und zum Lungenröntgen geschickt. Wenn die Ergebnisse gut sind, dann kann ich bei der Studie mitmachen. Wenn ich mitmachen kann, dann erfahre ich am Montag, in welcher Gruppe ich bin und am Mittwoch bekomme ich dann die Chemo.
Dumm ist nur, dass ich wegen der Chemo keine Entwässerungstabletten gegen das Wasser im Bauch bekomme. Der Bauchumfang ist leider wieder sehr stark angeschwollen und es drückt sehr :-( Tabletten gegen das Bauchwasser können die Ergebnisse verfälschen, aber die Chemo soll ja dagegen helfen. Nun gut, dann werde ich lauter leckere Tees wie Brennnessel, Schachtelhalm und Co. zu mir nehmen, nottfalls gibt es halt noch eine Spargelcremesüppchen. Ich habe extra gefragt,ob ich Tee trinken darf, ich darf ;-)
Ich bin mal sehr gespannt, Untersuchungen haben sie schon mal genug durchgeführt.

Alles Liebe
Carmen

Ute_G
15.10.2004, 18:42
Liebe Carmen,
ich hatte vom Frühjahr noch Spargel eingefroren und den hätte ich Dir gerne abgetreten....wenn wir ihn nicht letztes Wochenende gefuttert hätten (Platz im Tiefkühler für Kürbis!).
Ich wußte nicht, daß Du so viel Bauchwasser hast. Da wird es Zeit, daß endlich mal was wirkt. Ich finde es toll, wie Du alles mit Humor nehmen kannst ...oder täusche ich mich da...? Innen drin sieht es in uns ja meistens anders aus.
Meine massiven Beschwerden von Mitte letzter Woche (rund um die Untersuchungen) sind wieder weg, alles nur Psyche. Verrückt, oder? Was bleibt, sind die üblichen Narbenbeschwerden die Bein, Hüfte und meine gesamte Statik beeinflussen. Ich habe mir aber vorgenommen, sie in der Kur kurz und klein zu therapieren.
Ich werde am Dienstag nochmal hier reinschauen, um nachzulesen, wie es bei Dir weitergeht, bevor ich am Mittwoch abdüse.
Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende und drücke weiterhin die Daumen.
Grüße
Ute

Carmen M.
16.10.2004, 20:17
Ach liebe Ute,
mit dem Humor ist es eine Sache, mit dem ganzen Schei.. versuche ich halt bestmöglich zu arrangieren. Im Bauch zwickt und zwackt es manchmal äußerst unangenehm, nix passt mehr richtig. Ich freue mich schon wieder richtig auf die Chemo am Mittwoch, auch wenn es nur "Caelyx" sein sollte. Laut Beipackzettel von Caelyx ist dieses Medikament Topotecan überlegen. Obwohl ich es natürlich viel lieber hätte, wenn die Tumorzellen, die in meinem Bäuchlein unlustige Urständ feiern, Massenselbstmord begehen würde. Ich bin sehr friedfertig, aber nun ist Schluß, diese entarteten Zellen haben den TOD verdient!!!
Sie werden elendlich zugrundegehen!
Nutz die Möglichkeit der Klinik in Scheidegg gut aus, Massagen und andere Anwendungen sind dort recht gut. Wünsche Dir einen schönen Aufenthalt dort.
Alles Liebe & Gute
Carmen