Einzelnen Beitrag anzeigen
  #137  
Alt 22.01.2020, 18:37
Heike/2017 Heike/2017 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 128
Standard AW: Wir kämpfen gegen Rippenfellkrebs

Liebe Karin, schön wieder etwas von dir zu lesen.
Leider kann ich dir noch nichts über die letzten Blutwerte ( CRP) meines Mannes schreiben, wir haben noch keine Post erhalten. Meinem Mann geht es ganz gut mit der neuen Dosierung. Die Runden mit dem Hund fallen jetzt wieder etwas größer aus, für mich immer ein gutes Zeichen. Wenn er nach Hause kommt, redet er auch gleich mit mir, was eine Zeit lang nicht der Fall war. - konnte er nicht, weil die Einschnürungen ihm die Luft nahm.
Morgen hat er einen Frisör Termin und übermorgen wollen wir gemeinsam zur Bank.�� Kleinigkeiten, die man heute zu schätzen weiß.

Ja, leider ist der Winter immer mit Grippe, Infekten behaftet. Man kann nur hoffen, deine Mutter, bzw. ihr Körper erholt sich jetzt und der Husten wird besser. Wenn der CRP Wert rückläufig ist, scheint doch eine Besserung einzutreten. Geduld ist hier gefragt, schließlich ist ja eine sehr lange und anstrengende Vorgeschichte, das Alter nicht zu vergessen.
Es ist schön, dass bei deinem Vater alles gut verheilt ist und momentan alles gut aussieht. Leider ist es dann doch so, wenn wieder Untersuchungen anstehen, es eine gewisse Angst und Unruhe mit sich bringt. Ich kann auch deinen Vater verstehen, wenn ihm alles zu viel wird, er überfordert ist.
Letztendlich wäre eine „ Pause“ von Krankheit und Untersuchungen auch für dich einmal gut. Du trägst ganz schön viel auf deinen Schultern. Du machst es phantastisch, vergiss dabei aber nicht, auch mal Zeit für dich freizuschaufeln.
Liebe Grüße Heike
Mit Zitat antworten