Einzelnen Beitrag anzeigen
  #18  
Alt 12.01.2022, 11:04
UR-LA UR-LA ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: In der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 18
Standard AW: 2. Rezidiv jetzt symstemische Behandlung - Frage zum Ablauf

Hallo Gabriele,

mittlerweile kenne ich jetzt die Details besser, muss aber noch aufgrund schlechter Blutwerte noch etwas mit dem Beginn der neuen Chemotherapie warten.
Der Standard in meinem Fall sieht so aus, dass 2 Zyklen BEACOPP gegeben wird. Das sind Infusionen an den Tagen 1-3 und 8 und am 22.Tag geht der 2. Zyklus analog los. Jeder Zyklus wird mit Tabletten in den ersten 14 Tagen ergänzt. Danach steht AVBD mit 2 Zyklen an, die Infusionen jeweils an den Tagen 1 und 15 beinhalten. Am 29. Tag geht dann der zweite AVBD-Zyklus los.

Danach kommt noch eine Radiotherapie sofern noch Resttumormasse PET/CT positiv sein sollte. Also in Summe schon eine ordentlich Packung mit 12 Infusionstagen. Ziemlich heftig. Bin mal gespannt wie das wird. Die erste R-CHOP Chemo wird als Vortherapie gewertet und ändert an der neuen Chemo allerdings nichts. Hoffen wir mal, dass das ganze hilft.

Aber zunächst müssen die Leukozyten-Werte besser werden, damit das überhaupt losgehen kann.

Besten Gruß und einen guten Start im neuen Jahr.

Udo
__________________
----------------------------
04/2012: Diagnose: niedrig malignes follikuläres B-Zell Lymphom im Stadium I A
04/2012: Erstbehandlung: Rituximab 4x, 4 Wochen Pause, 4x Rituximab plus Strahlentherapie
09/2012: Vollremission
05/2020: bestätigtes Rezidiv
06/2020: Radioimuntherapie analog Erstbehandlung in 2012
10/2020: Vollremission
01/2021: Reha
11/2021: 2. Rezidiv
Mit Zitat antworten