Einzelnen Beitrag anzeigen
  #56  
Alt 16.08.2021, 07:10
anna05 anna05 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2016
Beiträge: 75
Standard AW: follikuläres Lymphom Stad. IV

Guten Morgen Ben und danke für Deine Antwort. Bist Du nach der Stammzellbehandlung immer noch sehr, sehr empfindlich, auch im Bezug auf dieses Virus Corona ? Kannst Du geimpft weren oder bist es schon?
Was heißt "junge Menschen" in Verbindung mit Behandlungen?
Mit der MS das ist so eine Sache von großer Ungenauigkeit. Ich habe das schon lange - so lange wie Malu Dreyer und so wie es der Ministerpräsidentin von Rheinlandpfalz sichtbar geht - so isses auch bei mir. Ich freue mich schon, dass ich jetzt auch so ein leichtes elektrisches Dreirad bekomme, mit dem Frau Dreyer rumgefahren ist. War im Fernsehen zu sehen, hast Du? Das gibt es in den Niederlanden.
Mit diesem Lymphom weiss ich - und wissen auch die Ärzte einschliesslich Heidelberger Koryphäen - das nicht so gut abzugrenzen - welchs Symthom ist nun von welcher Erkrankung?
Zur Zeit fühle ich mich ziemlich stabil und denke dass dieses Coronaleben mit
Einschränkungen jedweder Art mir bzw. meiner Situation nahezu entgegen kommt. Wie erlebst Du das?Ende September gibt es wieder die Behandlung mit Antikörper und dann bin ich wieder fertig...Aber bis dahin ist ja noch etwas Zeit.
Von Lotol schreibe ich jetzt nichts. Wenn er sich meldet: sofort.
Du doch auch?
Must, kannst, willst Du mit der Krankheit für Einkommen arbeiten? Wenn ich zuviel frage und Du nicht antworten willst, dann verzeih wenn ich dir zu nahe getreten bin und geh einfach nicht drauf ein. Weil ich doch schon lange raus bin. weiß ich sowas einfach nicht. Früher dachte ich immer, mit Krebs muss mensch nicht mehr arbeiten. Jetzt aber Schluss. Schöne Woche für Dich und kein Corona. Beste Grüße Anna
Mit Zitat antworten