Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 02.07.2009, 08:00
Ilse Racek Ilse Racek ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2005
Ort: Main-Kinzig-Kreis
Beiträge: 3.469
Rotes Gesicht AW: Nebenwirkungen von Tamoxifen

Liebe Iris

Deine Friseurin hat Recht - die Haarstruktur ändert sich noch

Bei mir hat alles sehr lange gedauert und dann war das Ergebnis nach Jahren doch eigentlich recht mäßig
Aber ich habe mich in der Verwandtschaft mal umgesehen und da gibt es einige "Gesunde", denen im Verlaufe der Jahre auch etwas dürftigere Haare verblieben sind


Liebe Ina

Ich befinde mich seit 6 Jahren in der AHT.

Das heißt:
2 1/2 Jahre Tamoxifen, 2 1/2 Jahre Aromasin und danach bis heute Femara.

Die Nebenwirkungen sind beträchtlich und ich schwanke immer mal wieder, wie lange ich die Medis noch weiter nehmen soll.
Die Nachsorge-Ärzte sind da unterschiedlicher Auffassung.....

Nach relativ neuen Erkenntnissen soll die AntihormonTherapie - besonders nach einer umfassenden Studie mit Femara - druchaus "was bringen".

Da ich befallene Lymphknoten hatte (3/30), überlege ich bei jedem PflichtTermin mit den Ärzten, wie wir weiter verfahren wollen....

Morgen ist es wieder soweit - NachsorgeTermin im Klinikum ist angesagt


Alles Gute und liebe Grüße
__________________
Ilse
Mit Zitat antworten