Einzelnen Beitrag anzeigen
  #34  
Alt 01.08.2007, 09:03
Steffi1601 Steffi1601 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2007
Beiträge: 28
Standard AW: ..was auf meiner Seele liegt...

Morgen Yvonne!

hoffe bei dir geht heute morgen auch so schön die Sonne auf wie bei uns.... Ich finde das immer die schönste Zeit, das gibt Kraft und der Tag ist jung und man hat die Hoffnung dass es ein guter bzw schöner Tag wird...

Nun zu deinem Beitrag:

"liebe linde,
eine wirklich begründung gab es nicht dafür...aber der hit kommt noch!
heute morgen wurde meine mum endlcih ins ct geschickt! heute nachtmittag war ein arzt bei ihr der ihr sagte..er hätte zwar die aufnahmen noch nicht gesehen,aber es wäre der tumor der zurück sei"

Oje also doch die schlimmsten Erwartungen eingetroffen.... Tut mir sehr leid für euch... Aber ihr habt euch und habt so viel gemeistert dann schafft ihr das auch noch.... Deine Mama ist stark und hat ihren Willen -> siehe wie sie bestimmt wann sie nach Hause geht und den Ärzten Dampf macht... das zeigt dass sie sich net hängen lässt... Es ist ne schwere Zeit und es wird noch viel auf euch zukommen aber solange Sie sich selbst net aufgibt gibt es Hoffnung!!!

"am freitag wollten sie dann mit der chemo beginnen..auf das nachfragen meiner mum,warumdas erst freitag passieren solle..sagte der ihr..naja..die hätten dieses chemo zeugs nicht da,müssten dies erst bestellen usw...da sagte meine mum..ja und was soll ich dann die ganze zeit hier(sie hasst kkh) dann geh ich nach hause..komme am montag wieder und sie können die chemo beginnen...sie sagte ihm noch..das sie sich nicht veräppeln lassen würde..und auch in ein anderem kkh gehen könne! und was soll ich sagen..der arzt kam kurze zeit später wieder zu meiner mum und verkündete ihr...frau d. wir können die chemo doch morgen schon anfangen...ach ne?! auf einmal...schon seltsam oder? "

Tja so sind Ärzte heute: Sobald man IHnen Dampf macht tun Sie was für ihr geld und naja wenn man sagt man wechselt das kh dann sowiso.... Es gibt nur noch wenige Ärzte die auch noch den Menschen "therapieren" nicht nur den Krebs bzw die Krankheit! Leider.....

"ach..und dann fiel dem arzt auf das bei der ersten chemo irgendwas komisch gewesen sei..er fragte meine mutter ob sie nierenkrank sei,was meine mutter verneinte..ob sie irgendwas mal an der niere gehabt hätte..wieder schüttelte meine mum mit dem kopf...mhh er würde das nicht verstehen..weil die erste chemo extra so ausgelegt worden wäre die nieren zu "schützen"..und dann sagte er..also bei aller liebe..aber es ist wichtig den krebs zu bekämpfen..da könne man dann auf sowas,wenn keine schädigung da sei,rücksicht nehmen..sie bekommen morgen eine ganz andere chemo!!
ich war echt sauer...bin ich hier bei verstehen sie spaß für arme oder was?!
mal sehen was uns morgen wieder erwartet..."

Das ist wie es Silke geschrieben hat, kein Arzt weiß sozusagen was der andere gemacht hat auch wenn es Akten gibt... Aber mal ehrlich gibt es echt keinen Grund ne Chemo zu machen die Ihre Niere schützt??? Hat sie nie was gehabt? oder waren evtl. ihre Werte zur Zeit der ersten chemo schlecht dass man deswegen diese Chemo wählte??? Frag doch nochmal nach bei dem Arzt der die chemo damals durchgeführt hat... Ich denkebzw hoffe für ihn!!! nicht dass er es umsonst gemacht hat...

"ich bin so traurig und wütend zugleich...meine mum hat einen herben rückschlag und man wird behandelt wie ...ach ich kanns nichtmalmehr in worte fassen"

Kopf hoch ihr schafft das du gibst ihr kraft und sie lässt sich net fallen das ist wichtig und dann kriegt ihr alles ZUSAMMEN hin!

Wie gehts eigentlich deinenn Kindern?? Wie stecken die es weg dass du so durch den Wind bist? Haben sie nen Ansprechpartner?

Fühl dich gedrückt und weißt ja ich bin immer da!!!!
Ganz viele liebe Sonnenstrahlen und Daumendrückergrüße an dich und deine Mama

Steffi
Mit Zitat antworten