Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 29.08.2012, 15:55
sanne2 sanne2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 1.086
Standard AW: Minimal invasive Lungenoperation

Für alle an einer minimal invasiven Lungenoperation interessierten!
Mein Mann hatte einen Tag vor der OP einen Lungenfunktionstest und eine Bronchioskopie.
Der Operateur erklärte uns den Eingriff sehr ausführlich.
Bei dieser OP wird das zu operierende Teil geklammert und dann wie ein Kegel herausgeschnitten.
Die Klammern bleiben bestehen und werden nicht mehr entfernt, sollen auch keine Beschwerden verursachen.

Die OP dauerte 160 Minuten.

Die Thoraxdrainage bleibt bis zu drei Tage liegen, der Krankenaufenthalt soll ca. 5 Tage betragen.

Das Ergebnis der Histolgie dauert ca. 5-7 Tage.

Mein Mann soll einen Tag auf der Intensivstation bleiben und morgen wieder auf die normale Station verlegt werden.

Mit ganz, ganz, ganz viel Glück, könnte der Tumor eine Fettgeschwulst sein, sagte mir der Operateur. Der Tumor sah, nach Aussage des Arztes "glasig" aus, was scheinbar zu der Aussage führte.
Ich bin nur froh, wenn das Alles vorbei ist und die Aussage "rechtskräftig" ist!!!

Gleich fahre ich meinen Mann besuchen, der nach Aussage der Ärzte dann wach sein wird.
Mit Zitat antworten