Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 05.04.2019, 10:21
Leif3k% Leif3k% ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2018
Beiträge: 28
Standard Jobwechsel/Pensionskasse/Taggeldversicherung/Gesundheitsfragen

Hat hier jemand aus der Schweiz während oder nach dem er an Krebs erkrankt war, den Job gewechselt und Gesundheitsfragen von der Pensionskasse oder der Krankentaggeldversicherung gestellt bekommen? Welche Auswirkung hatte das? Ich möchte so gerne die Stelle wechseln aber getraue mich nicht wegen diesen Gesundheitsfragen und dem Vorbehalt den die Versicherungen aussprechen werden.Es geht mir jetzt gut, ich funktioniere, ich bin Krebsfrei und habe noch alle drei Wochen Immuntherapie aber was wenn ich plötzlich IV beziehen muss weil sie vielleicht doch wieder was entdecken und was rausschneiden müssen.
Ich habe Angst dass ich nie mehr die Stelle wechseln kann, da das Risiko der finanziellen Einbussen einfach zu gross ist.
Gruss
__________________
08.05.2018: 42 Jahre, männlich. 7cm Tumor oberer linker Lungenlappen. Adenokarzinom Nichtkleinzeller. Lungenlappen mit befallenen Lymphknoten wurden operativ restlos entfernt. R0. Je eine Metastase in den Nebennieren. Diese verschwanden nach Kombitherapie mit Alimta, Carboplatin und Keytruda, danach wurden die Nebennieren entfernt. Nun Erhaltungstherapie alle 3 Wochen mit Alimta und Pembrolizumab (man gönnt isch ja sonst nichts)
Mit Zitat antworten