Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 22.08.2020, 23:29
lotol lotol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beiträge: 693
Standard Mehr Müll im Blut bei Älteren: Krebsbegünstigend?

Hallo,

es ist immer wieder beeindruckend, wie nach und nach mehr Mosaiksteine gefunden werden, welche die Krebsentstehung und Weiterentwicklung von Krebsen erklären können.

Als Ergänzung zum bisherigen Kenntnisstand dazu:
https://www.spektrum.de/news/abfalls...b-global-de-DE

Weiterführende Links:
- https://flexikon.doccheck.com/de/Methylmalons%C3%A4ure

- https://www.quarks.de/gesundheit/ern...ne-ernaehrung/


Natürlich werden neuartige Thesen erst mal vorsichtig formuliert (...könnte krebsbegünstigend sein.), weil das auch noch verifiziert werden muß.
Dennoch ist jeder Ansatz, der die Entstehung von Krebs erklären könnte, willkommen, weil er auch nachfolgend Ansatzpunkte beinhalten kann, Krebse besser bekämpfen zu können.

Vielleicht auch nur ganz bestimmte, von denen man so gut wie nichts weiß, wodurch sie überhaupt entstehen, wie z.B. Lymphome.

Liebe Grüße
lotol
__________________
Krieger haben Narben.
---
1. Therapie (2016): 6 Zyklen R-CHOP (Standard) => sehr gute Remission.
Nach ca. 3 Jahren war aber ein Rezidiv feststellbar. Was zur nächsten Therapie führte.

2. Therapie (2019/2020): 6 Zyklen Obinutuzumab + Bendamustin => wieder komplette Remission.
Mit Zitat antworten