Einzelnen Beitrag anzeigen
  #16  
Alt 11.01.2020, 18:59
erdferkel erdferkel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2019
Beiträge: 37
Standard AW: Bin neu hier im Club ( Klarzelliges Niernzellkarzinom)

Hallo Falco,

Ich hatte ja schon am am 12.10.18 eine Therapie vorgeschlagen bekommen, die ich abgelehnt habe weil keine Größenzuname der Metastasen nachweisbar war. (stabile Erkrankung)
Das war ganz allein meine Entscheidung, hatte natürlich auch Angst vor den Nebenwirkungen und habe mich für Lebensqualität entschieden.(Therapie schlägt ja auch nicht bei jedem an).
Das die Metastasen nicht von alleine verschwinden und nur eine Pause eingelegt hatten war mir schon klar ,denn ich wurde darüber aufgeklärt.
Am 24.10.19 war dann die Auswertung CT vom 17.10.19.
Drei Metastasen hatten eine tendenzielle Größenzuname zum vorherigen CT, und im Verlauf zwei neu aufgetretene Metastasen im Bereich des rechten Oberlappens,also insgesamt acht Met.
Zwei davon zu nah an der Aorta (periaortal),also macht eine Op nicht wirklich Sinn wenn noch zwei verbleiben müssen.
War natürlich erst einmal am Boden zerstört.
Habe deshalb von der Auswertung vor dem Urlaub nichts geschrieben, ich musste das erst einmal selbst verarbeiteten.
Am. 02.11.19 ging es erst einmal in den Urlaub und habe den ganzen Mist verdrängt ,was auch gut so war.
Habe mich erst nach dem Urlaub wieder mit der Krankheit beschäftigt.
Im Nachhinein gesehen hatte ich 1,5 Jahre eine Gute Lebensqualität und das war einfach nur ein riesen großes Glück und nichts weiter. Hätte ja auch ganz anders verlaufen können .
Ich habe in der Zeit so wie es möglich war versucht jeden einzelnen Tag zu genießen, natürlich gab es auch Höhen und Tiefen.
Ich hoffe das ich deine Fragen einigermaßen beantworten konnte.

Viele Grüße
Heiko

Geändert von erdferkel (11.01.2020 um 22:56 Uhr)
Mit Zitat antworten