Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 23.08.2020, 00:55
Benutzerbild von KathiT
KathiT KathiT ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 53
Standard AW: Gallenkrebs? Ein Freund ist betroffen

Hallo,
Meine Mutter hat im September 2019 die gleiche Diagnose erhalten.
Sie kam wegen einer Gelbsucht ins Krankenhaus, nach etlichen Untersuchungen gab es die Diagnose Bauchspeicheldrüsenkarzinom - Operation möglich.
Während der OP wurde festgestellt, dass es sich um ein Gallengangskarzinom handelt. Es wurde alles entfernt, sie hatte die große Whipple-OP. Alles verlief nach Plan, die Genesung ging gut voran. Eine adjuvante Chemo wurde vom Krankenhaus (in einer Tumorkonferenz besprochen) und ihrer Onkologin nicht empfohlen. Onkologin (und auch andere Meinungen): Eine Chemo kann dieser Krebsart nichts anhaben, lieber Kraft tanken bevor er wieder kommt.
Alle 3 Monate Blutwerte prüfen und alle 6 Monate CT. Beim letzten CT wurde ein Rezidivere entdeckt und die Tumormarker waren erhöht. Krankenhaus Einweisung folgt - Magen-Darm-Spiegelung, Port legen. Eine Punktierung war nicht ohne Risiko möglich, also wird 1 und 1 zusammengezählt- Rezidiv.
Es ist so doof gelegen, dass eine OP nicht erfolgen kann. Am Mittwoch erhält sie nun ihre erste Palliative Chemo. 😢

Grüße Kathi
__________________
Auf ewig unvergessen...
Papa
*08.10.1948*
25.12.2013
Mit Zitat antworten