Einzelnen Beitrag anzeigen
  #48  
Alt 09.05.2019, 22:13
monika.f monika.f ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Mannheim und Königswinter
Beiträge: 205
Standard AW: Magen/Speiseröhre

Hallo Wolfgang,

warst Du nicht kürzlich in der zweiten Reha? Zuvor hattest Du mal hoffnungsvoller geklungen, von Sauerkraut selber machen berichtet usw.

Mir gings eine Weile auch schlechter als ein halbes Jahr nach der OP, ist jetzt wieder etwas besser. Also die Müdigkeit, auf die Du auch verweist.

Ich denke, es ist ein Auf und Ab, das Vorher vs. Nachher nicht ganz vergleichbar, weil man ja auch älter wird.

Manchmal kommt mir so der Gedanke, was ist eigentlich passiert? Du bist jetzt nicht mehr so, wie Du auf die Welt gekommen bist und wie viele andere Menschen, da ist innendrin irgendwas ganz anders.

ABER: Ich akzeptiere, dass es so ist. Mein Körper versucht, sich anzupassen. Ich lebe, und im Moment ist es gut so wie es ist. Andere Probleme, wie Arbeitslosigkeit als Freiberuflerin, kann ich nicht auf die Krankheit zurückführen. Das ist eher die Situation am Markt.

Die Onkologin, zu der ich zu den Nachuntersuchungen gehe, hat mir eine zweite Reha vorgeschlagen. Aber das würde meine berufliche Perspektive nicht ändern. Ich werde beim nächsten Termin mal ansprechen, ob ambulanter Reha-Sport verordnet werden kann.

Termine bei einer Psychoonkologin habe ich alle 2 bis 3 Wochen, das empfinde ich als wohltuend. Aber es löst eben nicht die existenziellen Fragen, die manchmal im Kopf rumgehen.

@Hibbi,

ich habe jetzt Deinen Thread mit meinen Sachen befrachtet. Grund ist auch, dass ich mir wünsche, dass hier mal wieder mehr geschrieben wird, also mehr Austausch von Erfahrungen stattfinden könnte.

Gute Nacht für heute,

Monika
Mit Zitat antworten