Einzelnen Beitrag anzeigen
  #73  
Alt 19.12.2019, 21:16
Stuggi Stuggi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 289
Standard AW: Infektion mit einer MUTARS-Endoprothese

Hi Stefan,

freut mich, dass es dir soweit gut geht!
Und rennen ... konnte ich nie und kann ich auch nicht. Schwimmen und radfahren tät reichen, ich war aber auch wieder surfen (selten).

Neulich war ich im Schwimmbad und der Kollege neben mir schnallte sein Bein ab und schwamm los. Musste ihn gleich mal anquatschen, weil ich ihn nicht einholen konnte
Der hatte sein Bein durch nen Unfall verloren. Und das Bein zu zeigen hatte er in Amerika "gelernt". Die haben ihn angequatscht, dass er das ruhig zeigen kann! Mir hattens ja die Holländer gezeigt. Im Umgang mit Ungewöhnlichkeiten hat Deutschland vielleicht doch etwas Nachholbedarf ...
Wird aber auch hier langsam besser.

Von mir gibt´s auch nicht viel neues ... ich eiere mit dem Wackelknie bissl rum und hatte seit Spätsommer teils doch ziemliche Schmerzen, aber jetzt scheints wieder gut. Ich schaff dann wohl doch die 30 Jahre.
Werd aber im Frühjahr mal nach Münster fahren und fragen wie die das einschätzen. Ich denke dass ich nächstes Jahr meine zweite Endoprothese bekomme.

Alles Gute weiterhin und auch den andern Mitlesern
Sebastian
Mit Zitat antworten