Einzelnen Beitrag anzeigen
  #14  
Alt 17.07.2016, 22:00
lotol lotol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beiträge: 646
Standard AW: Non-Hodgkin-Lymphom ("böse" bösartig) , Therapie an über 71-Jährigem

Hallo sekondor,

freut mich, daß Du Deinen "Senf dazugibst".
Und danke für die Nachfrage und das Daumendrücken:
Es geht mir verhältnismäßig gut.

Zitat:
Bei mir liegt die Behandlung nun 16 jahre zurück,habe damals 2mal Hochdosis und Stammzellen bekommen.
Es freut mich sehr für Dich, daß Du mit ca. 38 Jahren geheilt werden konntest.
Wenn Du es willst, könntest Du dazu Näheres berichten?
V.a. wie es hinterher weiterging.
Genauer gesagt, wie lange es dauerte, bis Du wieder "auf der Höhe" warst.
Oder "hängt" Dir das auch heute noch irgendwie "nach"?

Zitat:
Nun wieder zu Dir,Du schreibst das so gelassen wirklich schön zu lesen.Wünsche Dir alles Gute,melde mich mal wieder.
Schön, daß Du hier gerne mitliest.
Die Gelassenheit ist teils angeboren (wurde im August geboren und bin Löwe) und teils eine Frage der inneren Einstellung zum Leben incl. Tod (hat mit der o.g. gedanklichen Schleife zu tun).
Meine innere Einstellung existiert schon lange, und sie hat auch nichts mit dem Lymphom zu tun.
Das ist nur eine unerwartete Randerscheinung in meinem Leben, die sich höchstwahrscheinlich durch die Therapie "erledigen" läßt, was ich hoffe, weil ich ganz gerne lebe.
Bis ich eines Tages halt sterben muß.

Wünsche Dir auch alles Gute.
Und melde Dich mal wieder; denn es ist sicher für alle hilfreich, etwas von Heilung zu hören.


Liebe Grüße.
Ebenfalls aus Bayern (Nähe Nürnberg).
lotol
Mit Zitat antworten