Einzelnen Beitrag anzeigen
  #19  
Alt 14.04.2007, 12:09
Mosi-Bär Mosi-Bär ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.269
Reden AW: Reha in Scheidegg im Allgäu

Huhu Stefanie,

drücke dir die Daumen, daß deine Chemo nicht verschoben werden muß. Dumm, daß du dir eine Erkältung eingefangen hast. Wünsche dir gute Besserung!

Wo wohnst du eigentlich? Wie weit ist es bis Scheidegg?

Also, mein Mann und ich sind auch nicht mit dem Auto hingefahren, aber wir hatten auch Angst vor Schnee und Eis im März und damit hatten wir gar nicht so Unrecht, denn wir hatten ja in der 3. Woche 50 cm Schnee.

Wir wohnen in Düsseldorf und bis Scheidegg sind es über 600 Km. Wir fahren gerne Zug, ich hasse es nur, umsteigen zu müssen. Auf dem Hinweg mußten wir lt. Plan zweimal umsteigen und hatten jedesmal nur 7 Minuten. Und prompt haben wir den Anschlußzug in Ulm nich mehr bekommen, weil der EC über 10 Minuten Verspätung hatte und der Regionalexpress nach Röthenbach nicht wartet.
Wir mußten eine Stunde in Ulm auf den nächsten RE warten (der Bahnhof ist super häßlich, alt und unkomfortabel!), waren in der Zeit in der Stadt und am Münster. Und der nächste RE fuhr dann nicht über Röthenbach und wir mußten in Immenstadt nochmal umsteigen. Horror! Gott sei Dank hatten wir unser Gepäck aufgegeben (wird auch bezahlt, 2 Gepäckstücke pro Person!) und hatten jeder nur Rucksack und Trolley, aber es war schon hart.

Rückfahrt war dann prima. Von Röthenbach nach Immenstadt mit dem RE, der war pünktlich. Von Immenstadt nach Düsseldorf durchgefahren, ohne Verspätung. Nächstes mal würden wir wohl wieder mit dem Zug fahren, trotz der schlechten Erfahrung vom Hinweg.

Viele liebe Grüße
Mosi-Bär
Mit Zitat antworten