Einzelnen Beitrag anzeigen
  #38  
Alt 24.03.2007, 15:23
Benutzerbild von Kerstin22
Kerstin22 Kerstin22 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 882
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo ihr Lieben!
Eigentlich bin ich schon stationär aufgenommen, doch auf eigener Verantwortung zu Hause. Am Montag werde ich jetzt operiert und der Lymphknoten für die Biopsie entfernt. Meine Ärzte scheinen sich auf eine Hochdosis Chemo einzustellen. Vielleicht kann ich Dienstag bis zur Diagnose nach Hause. Ich glaube auch, dass es ein Rezidiv ist und ich setze mich mit einer Hochdosis auseinander. Mich beruhigt es, dass mehrere meinen, dass die Nebenwirkungen wie Übelkeit nicht schlimmer sind als bei einer normalen Chemo. Ich lenke mich ab, indem ich über die Begleitumstände nachdenke. Ich überlege mir wem ich meine Krankenhaustelefonummer zukommen lasse, was ich lesen will und was ich mitnehme. Irgendwie muss man es sich ja so angenehm wie möglich machen.
@ Meli: Alles Gute für deine OP, falls wir bis dahin nichts mehr von einander hören.

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Morbus Hodgkin, II B mit Riskofaktor, ED 4/06, 8x BEACOPP eskaliert,Bestrahlung, 1. Rezidiv 03/07, 2x Chemo mit DHAP, 20.06.07 SZT; Bestrahlung;Reha, 2. Rezidiv, 18.04.08 allogene SZT, 03.06.08 komplette Remission , 2019: Knoten im Brustkorb, 03/19 ED Peripherer Nerventumor, 6 Zyklen Chemo, Bestrahlung, OP, bestätigte Remission 01/20
Mit Zitat antworten